Daheim in... Absam

Probleme mit dem Tierschutzgesetz | Neue Hoffnung bei Hirntumor | Ortsportrait von Absam | Die geheimen Signale der Körpersprache | Datenschutz in der Hotelerie | Die Brötchen-Werkstatt | ein Wiener Aushängeschild - das „Häuserl am Roan“ | Nicole Trimmel - eine Kickboxerin nimmt Abschied | Mode für mehr Frau | Stargäste: „Bergalarm“ | Der Künstler Andreas Reimann

Probleme mit dem Tierschutzgesetz

Foto

APA

Eine Änderung des Tierschutzgesetzes betrifft unter anderem dass das Angebot zur Abgabe von Tieren, die nicht von Züchtern oder autorisierten Personen bzw. Vereinen stammen, verboten wird. Diese Neuerung betrifft Einzelpersonen und Tierschutzorganisationen. Gewerbliche und landwirtschaftliche Organisationen sind aber davon ausgenommen. Mit diesem Gesetz will man dem illegalen Handel mit Welpen und Kätzchen Einhalt gebieten.

Neue Hoffnung bei Hirntumor

Univ. -Klinik für Neurochirurgie
Direktor Univ.-Prof. Dr. C. Thomé | Anichstrasse 35,
A-6020 Innsbruck
Tel.: +43 (0)512 504 27452,
Fax: +43 (0)512 504 27453
E-mail: lki.nc.neuroonkologie@tirol-kliniken.at

Das Glioblastom ist der häufigste bösartige Hirntumor. Jährlich erkranken in Österreich 400 Menschen an diesem unheilbaren Tumor. Trotz Operation und Medikamenten liegt die mittlere Überlebenszeit bei etwa zwei Jahren. Eine neue Hoffnung ist jetzt eine Art „Stromhaube“, die an der Universitätsklinik in Innsbruck angeboten wird. Elektroden, die auf die Kopfhaut aufgeklebt werden, erzeugen hochfrequente Wechselstromfelder. Diese „Tumor Treating Fields“ hemmen die Teilung der Krebszellen und so das Wachstum des Tumors. Studien zeigen, dass die Patienten damit mehrere Monate bei guter Lebensqualität gewinnen werden. Bisher verwendet 18 Patienten die Stromtherapie. Sie hat bis auf Hautreaktionen keine Nebenwirkung. Dazu begrüßen wir bei uns Univ. Prof. Dr. Christian Freyschlag, Neurochirurg an der Medizinischen Universität Innsbruck.

Ortsportrait von Absam

Was glauben Sie wieviele Olympische Goldmedaillen das relativ kleine Absam für sich verbuchen kann? Sechs sind es und dazu kommen noch viele Welt- und Europameistertitel. Wir haben uns gefragt woran das liegen kann - Absam muss schon ein besonderer Ort sein, denn bereits in der Vergangenheit haben sich hier wundersame Dinge zugetragen.

Die geheimen Signale der Körpersprache

Foto

Stefan Verra

Stefan Verra, der „Rockstar“ der Körpersprache-Analysten, ist heute bei uns zu Gast und wird aufklären ob und wie man menschliche Lügen erkennen und aufdecken kann. Zuvor sehen Sie noch einen kurzen Ausschnitt aus seinem aktuellen Programm.

Datenschutz in der Hotelerie

Foto

APA

Schon jetzt lassen die Hoteliers kein gutes Haar an der neuen Datenschutz-Grundverordnung der EU, die im kommenden Jahr in Kraft tritt. Für Hoteliers bedeutet die Verordnung deutlich mehr Aufwand, außerdem drohen bei Fehlern horrende Strafen, so die Kritik.

Die Brötchen-Werkstatt

Sie sind 50+ und möchten sich beruflich neu orientieren? Was also tun? Vor dieser Frage ist auch Christine Knausz aus Windisch Minihof im Burgenland gestanden. Und sie hat den Sprung ins Ungewisse gewagt. In einer wirtschaftlich schwierigen Region gründet sie eine Brötchen-Werkstatt - und das mit Erfolg.

Ein Wiener Aushängeschild - das „Häuserl am Roan“

Schon allein wegen ihres Namens haben es zwei traditionelle Wiener Ausflugslokale zu regionaler Berühmtheit gebracht: Das „Häuserl am Roan“ und das „Häuserl am Stoa“. Beide stammen aus den 1920er-Jahren und sind in schönster Lage an der Höhenstraße plaziert. Das ältere dieser beiden Wiener Aushängeschilder, das „Häuserl am Roan“ wird übrigens seit Jahrzehnten mit südburgenländischem Charme geführt.

Schloss Grafenegg

Foto

Alexander Haiden

Schloss Grafenegg ist vom Stil her und mit seinem enorm großen englischen Garten ein seltenes Kunstwerk in Österreich. Dass es zu dem kulturellen Mittelpunkt Niederösterreichs und auch weit über die Landesgrenzen hinaus wurde, ist dem unermüdlichen Engagement seines Besitzers Tassilo Metternich zu verdanken. Und er hat noch sehr viel mehr vor mit seinem Besitz.

Mode für mehr Frau

Wir begrüssen heute bei uns Andrea Bhatti aus Hall. Sie zeigt uns mit Ihren Kundinnen was die Herbst- und Wintermode alles für Frauen in einer größeren Größe zu bieten hat.

Nicole Trimmel - eine Kickboxerin nimmt Abschied

Foto

Nicole Trimmel

Eine lange, erfolgreiche Sportkarriere ist am Wochenende zu Ende gegangen: Kickboxerin Nicole Trimmel verabschiedete sich daheim in Oslip standesgemäß mit einem Sieg in ihrem allerletzten Kampf. Über 1000 Freunde und Fans sind gekommen, um ihre „Niki“ in die Sportpension zu verabschieden.

Stargäste: „Bergalarm“

Foto

Bergalarm / Huber Silvia / Huber Web Media

„Bergalarm“ – das sind drei junge Tiroler die Musik machen. Sie waren immer gute Freunde, haben einander dann aber aus den Augen verloren. Nach Jahren trafen sie zufällig aufeinander und gründeten eine Band. Wir freuen uns auf unsere heutigen Stargäste „Bergalarm“.

Der Künstler Andreas Reimann

Der Wiener Andreas Reimann ist bekannt für seine Romy Schneider-Portraits. Die stellt er in einem Siebdruck-Verfahren her, sein Atelier ist am Neusiedler See im Burgenland. Doch mit dem Thema Romy Schneider hat er weitgehend abgeschlossen, seine neuen Werke zielen auf moderne Ikonen ab.

Sendungshinweis:
Daheim in Österreich, 09.10.2017,
17:30 - 18:30 Uhr, ORF 2