Zwiebelrostbraten

Der Herbst ist im Land - jetzt hat man kulinarisch wieder Lust auf Deftiges. Gefunden haben wir ein typisches Herbstgericht oberhalb von Dornbirn im Gasthaus „Dreiländerblick“. Seit 50 Jahren stehen hier Gerichte mit regionalem Touch auf der Karte.

Rezept Vorarlberg Dornbirn 6.10.

ORF

Zutaten:

  • 4-mal 160 g Beiried, gut abgelagert
  • 3 Zwiebeln
  • 200 g doppelgriffiges Mehl
  • 3 Eier
  • Öl zum Frittieren der Zwiebeln
  • Gelbe Rüben
  • Karotte
  • Kohlrabi
  • Bohnen, breit
  • Zucchini (Gemüse insgesamt 400 g)
  • Salz, Pfeffer
  • Jus
  • Garnitur Rosmarin, Thymian, Blattpetersilie, Schmortomate

Zwiebelringe im heißen Fett frittieren bis sie goldbraun sind. Gemüse würfelig schneiden und im Salzwasser blanchieren. 200 g Mehl, 3 Eier, Salz, Pfeffer und Wasser nach Gefühl zu einem Teig verarbeiten und in kochendes Salzwasser (mit Knöpfler) reiben. Zwischendurch rühren, sodass die Knöpfle nicht aneinanderkleben. Leicht platierte Fleischstücke bei 225 Grad Celsius links und rechts anbraten und kurz rasten lassen.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Zwiebelrostbraten

Küchenchef Christian Bröll vom Gasthaus „Dreiländerblick“ bereitet mit einem Zwiebelrostbraten ein typisches Herbstgericht zu.

Gemüse und Blattpetersilie in frischer Butter schwenken, Spätzle in frischer Butter schwenken. Fleisch im Salamander ca. 2:30 min erhitzen und alles auf einem heißen Teller anrichten. Sauce (Jus) dazugeben. Röstzwiebeln auf Fleisch geben. Garnieren (Thymian, Rosmarien, Petersilie, Schmortomate).