Kärnten EG Mallnitz Mittwoch Lamm Chilli

ORF

Lamm-Chilli mit Polenta aus Mallnitz

Im Gasthof Alpenrose in Mallnitz wird Lamm-Chilli gekocht.

Christine Fercher ist die Wirtin des Gasthofs Alpenrose in Mallnitz. Eigentlich ist sie gelernte Optikerin, die Karriere als Wirtin schlug sie ungeplant ein, als ihr Bruder 1991 beim Absturz der Lauda Air Maschine in Thailand ums Leben kam. Bereut hat sie diesen Schritt bis heute nicht, denn sie ist mit voller Leidenschaft Wirtin.

Kärnten EG Mallnitz Mittwoch Lamm Chilli

ORF

Der Gasthof Alpenrose ist bei den Einheimischen in Mallnitz vor allem als „Seehäusl“ bekannt, liegt der Gasthof doch in direkter Nähe zum Stappitzer See und am Seebach. Das Lammfleisch für das Leibgericht der Wirtin stammt aus der eigenen Zucht des Gatten.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg Faschiertes vom Lamm
  • 500 g Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 250 Gramm Rote Bohnen vorgekocht
  • 2 Rote, 2 Grüne und 2 Gelbe Paprika klein schneiden
  • 250 ml Most
  • Chillischoten
  • Paprikapulver
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Tomatenmark
  • Salz
  • Pfeffer
  • Etwas Suppe oder Fond
  • Etwas Schlagobers
  • Etwas Zucker
  • Etwas Butterschmalz
  • 500 g Polenta
  • Etwas Muskatnuss
Kärnten EG Mallnitz Mittwoch Lamm Chilli

ORF

Lamm-Chilli

Zu Beginn schneidet Küchenchefin Christine Fercher die Zwiebel in grobe Stücke, das sorge für den besten Geschmack, ist sie überzeugt. Diese werden dann in ein wenig Butterschmalz goldgelb angeröstet, auch das ist für den Geschmack unverzichtbar. Dazu kommen Knoblauch und das Lamm-Faschierte. Das muss mindestens 20 Minuten im Topf schmurgeln, bis das Wasser, das aus dem Fleisch austritt, verdunstet ist. Ansonsten würde die Flüssigkeit den Geschmack verfälschen, erklärt die Wirtin.

Lamm Chilli

Dann kommt das Paprikapulver dazu, nur kurz mitrösten, damit es nicht bitter wird. Dazu kommt auch das Tomatenmark. Abgelöscht wird nun mit dem Most und ein wenig Suppe. Gewürzt wird mit Rosmarin, Thymian, Salz und Pfeffer. Während das Gericht vor sich hin schmort, schneidet die Küchenchefin die verschiedenfärbigen Paprika in gleich große Stücke. Sie werden dann unter das Chilli gemischt. Dazu kommen natürlich zwei klein geschnittene Chillischoten und ein Schuss Schlagobers.

Polenta

Für die Polenta-Beilage lässt Christine Fercher etwas Wasser aufkochen, gewürzt wird mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Der Maisgrieß wird mit einem Schneebesen eingerührt, kurz aufkochen lassen, beiseite stellen.