15:00

VPS 15:00

Länge: 30min

Wiederholung am
29.03.2018, 10:20

ORF III Spezial zu Ostern

Landgasthäuser: Osterbutter und Antlasseier

Die Reise führt Filmautor Werner Teufl diesmal vom Salzburger Lungau über das bayerische Oberland nach München.
Im Salzburger Lungau brennen die Osterfeuer oft meterhoch. Werner Teufl und sein Team filmen bis zu 12 Meter hohe Scheiterhaufen, die erst nach Stunden zusammenfallen.
Auch das Färben von "Antlasseiern" hat im Lungau Tradition. So werden Eier genannt, die ausschließlich am Gründonnerstag gelegt werden. Der Brauch geht zurück auf eine Zeit, als die Bauern ihrer Herrschaft am Gründonnerstag Steuern in Form von Eiern zahlen mussten. Mit dem letzten Ei, dem Antlassei, war die Schuld getilgt.
In St. Michael am Fuße der Katschberg-Höhe arbeitet ein Holzschnitzer, der noch ein altes Handwerk beherrscht: Er stellt geschnitzte und verzierte Modeln für Butter her. Nach einem alten Brauch wird im Lungau an Ostern Butter kunstvoll verziert und bei der Speisensegnung geweiht.
Im bayerischen Oberland macht Werner Teufl Station im Kloster Benediktbeuern. Dort wird die Ausstellung "Ova burana artistica" gezeigt: Internationale Eierkünstler präsentieren im historischen Kreuzgang des Klosters ihre besonderen Exponate. Und im Stadtmuseum von Bad Tölz werden kuriose Backformen für Osterlämmer vorgestellt.
Im österreichischen Mauterndorf gibt es das Beste vom Ochsen: saftige Ochsenbackerl mit grünem Spargel und Wurzelgemüse.
In St. Michael im Salzburger Land kocht der Wirt eines traditionsreichen Wirtshauses in einer offenen Rauchkuchl für seine Gäste Spanferkelrücken und Lungauer Speck-Kartoffeln.
Und nach einem Bummel über den Viktualienmarkt in München kehren die Gourmets gerne in einem nahe gelegenen Feinschmecker-Restaurant ein. Auf dem Speiseplan stehen Heilbutt-Filets mit frisch gezupften Frühlingsmorcheln aus den Auwäldern der Isar. (2011)