0:36

Dokumentarfilm

VPS 0:33

AUT 2011

Stereo

16:9

Länge: 1h 36min

tv.orf.at/dokfilm

Empire Me - Der Staat bin ich

(c) ORF

Jeder möchte einmal aus seinem Alltag ausbrechen und König auf der eigenen Insel sein. Doch die Lebensprinzipien unserer modernen Weltordnung lassen solche Visionen kaum zu.

(c) ORF/ Navigatorfilm, Jerzy-Palacz

Mit ihren 'Schwimmenden Städten von Serenissima' nehmen Künstler aus den USA Kurs auf Venedig.

Außer vielleicht man gründet sein eigenes Utopia, eine Gegengesellschaft, ganz nach den eigenen Plänen und Vorstellungen. Viele Österreicher erinnern sich noch an die Diskussion in den 70er-Jahren um die Republik Kugelmugel. Ein Haus, das der Künstler Edwin Lipburger zum eigenen Staatsgebiet erklärt hat.

(c) ORF/ Navigator-Film, Gerald-Kerkletz

Die 'Freistadt Christiania' in Kopenhagen ist eine der bekanntesten autonomen Gemeinden.

500 solcher Miniaturstaaten soll es weltweit geben, alle getragen von unterschiedlichen Konzepten und zum überwiegenden Teil international nicht anerkannt.
Sechs dieser Mikrostaaten präsentiert Regisseur
Paul Poet als faszinierende Beispiele für eine gelungene Umsetzung oder das Scheitern des Traums von der Selbstbestimmung.

(c) ORF/Navigator-Film,Michael Stenitzer

Paul Poet vor seiner Reise

Das Fürstentum von Sealand, knapp vor der englischen Küste etwa, schon in internationalen Gewässern, ist eine der bekanntesten Mikronationen. Ursprünglich eine Fliegerabwehrplattform aus dem Zweiten Weltkrieg, wurde sie 1966 von Radiopiraten okkupiert und ist heute ein Hackerparadies aus Beton und Stahl.

(c) ORF/ Navigatorfilm

Das 'Fürstentum Sealand' wurde auf einer ehemaligen Befestigungsanlage etabliert.

Manche dieser frei erfundenen Nationen sind kaum größer als eine Schaf-Farm oder eine Meeresplattform. Ihre Bewohner sind meist entwurzelte Menschen auf der konfliktreichen Suche nach Identität und Gemeinschaft.

(c) ORF/ Navigatorfilm

In ihrem Baumhäuser-Dorf Arboricoli leben die Bewohner der 'Federation Damanhur' in bewusster Gemeinschaft mit den Pflanzen.

Für die Gründung ihres Utopia sind sie weltweit auf der Suche nach Freiräumen und nutzen rechtliche Schlupflöcher.

(c) ORF/ Navigatorfilm

Das 'Fürstentum Hutt River' ist eine von mehreren Mikronationen auf dem Australischen Kontinent.

"Empire Me" unternimmt eine Reise zu solchen Mikronationen, Öko-Villages und ihren Sezessionisten, die sich fernab der Globalisierung ihre eigenen kleinen Welten bauen, um sich neue alternative Wege des Zusammenlebens zu suchen.

(c) ORF/ Navigatorfilm, Enzo-Brandner

Im 'Zentrum für experimentelle Gesellschafts-Gestaltung' wird auf Sinnlichkeit besonders viel Wert gelegt.

Ein Film von Paul Poet

Der Film wurde mit Mitteln des ORF-Film/Fernseh-Abkommens unterstützt.

DOKUMENTARFILM IN ÖSTERREICH

dok.at, die Interessensgemeinschaft Österreichischer Dokumentarfilm, ist der einzige professionelle Filmverband in Österreich, der sich gezielt für den Dokumentarfilm einsetzt.
Die Gruppe umfasst sowohl Regisseure und Regisseurinnen als auch Produktionsfirmen und versteht sich als film- und medienspezifische Lobby der Dokumentarfilmschaffenden in Österreich.

mehr...