23:14

Dokumentation

VPS 23:15

FRA 2013

Stereo

16:9

ORF 2 Europe

Länge: 46min

UT

Wiederholung am
09.01.2018, 02:15

tv.orf.at/kulturmontag

kulturMontag

AUSGELACHT!? - Karikaturen und Pressefreiheit

(c) ORF

Cabu, Charb, Honoré, Tignous, Wolinski: fünf Zeichner des französischen Satiremagazins Charlie Hebdo sowie sieben weitere Personen sind bei dem Attentat in Paris am 7. Jänner 2015 – also vor mittlerweile drei Jahren - getötet worden. Anschließend wurde viel darüber diskutiert, wie weit Satire gehen darf und in welcher Form man sich über Religion und Glauben lustig machen darf.

In einer Welt, in der sich Geschichte, Wissen und Mentalitäten ständig verändern und neue Technologien erfunden werden, muss das Recht auf freie Meinungsäußerung immer wieder neu erstritten und verteidigt werden, bringt es Olivier Malvoisin in seinem Film "Ausgelacht!? - Karikaturen und Pressefreiheit" auf den Punkt.

(c) ORF/ARTE

Seit dem 11. September 2001 hat es auch in vielen Demokratien weltweit Einschränkungen der Meinungsfreiheit gegeben, und um genau diese Veränderung geht es in dem Dokumentarfilm. Malvoisin hat dafür Karikaturistinnen und Karikaturisten in Israel, Palästina, Deutschland, Tunesien, Frankreich, Belgien oder den Vereinigten Staaten besucht, um länderspezifische Mentalitäten und Tabus im Umgang mit Humor zu umstrittenen Themen herauszufinden.

(c) ORF/ARTE

Karikaturist Jean Plantureux (Plantu)

"Ein Zeichner muss damit leben, dass er mehrmals innerhalb nur eines Monats als 'antisemitisch', 'antichristlich' oder 'antiislamisch' beschimpft wird", sagt etwa Jean Plantureux, genannt Plantu, der für "Le Monde" arbeitet. Er bringt es nicht nur mit dem Kohlestift, sondern auch mit Worten auf den Punkt: "Wenn sie im 21. Jahrhundert ein gutes Barometer für Redefreiheit suchen, müssen sie sich die Karikaturen in den Zeitungen ansehen." Nadia Khiari aus Tunesien sagt: "Ich spotte nicht über Religion, sondern darüber, wie manche Politiker die Religion zur Manipulation der Menschen nutzen." Khiari arbeitet unter schwierigsten Bedingungen und kann ihre Zeichnungen nur über eine Kunstgalerie verbreiten.

(c) ORF/ARTE

Zu Wort kommen unter anderem auch der Berliner Karikaturist Rainer Hachfeld und der amerikanische Zeichner und Kolumnist Jeff Danziger.

In "Ausgelacht!? - Karikaturen und Pressefreiheit" geht es um politische Korrektheit, Tabus und Tabubrüche von mitunter provokanten Zeichnungen zu aktueller internationaler Politik, Religion und sozialem Zusammenleben.


Regie
Olivier Malvoisin