10:02

Dokumentation

VPS 10:00

AUT 2015

Stereo

16:9

ORF 2 Europe

Länge: 43min

tv.ORF.at/matinee

matinee

Meine Ringstraße

(c) ORF

Am 1. Mai 1865 eröffnete Kaiser Franz Joseph die Wiener Ringstraße. Das städtebauliche Großprojekt galt als Meilenstein in der Entwicklung Wiens hin zu einer modernen Metropole.

(c) ORF/Felix Breisach Medienwerkstatt

Bauarbeiten an der Ringstraße

Der Film stellt ausgewählte Wiener in den Mittelpunkt, die durch ihre Arbeit und ihr Leben besonders mit dem Prachtboulevard verbunden sind und aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln Gegenwart und Historie der 5,3 km langen Straße zu betrachten wissen, wie zum Beispiel die Fiakerin Martina Michelfeit.

Fiakerin Martina Michelfeit

Mit ihrer Pferdekutsche dreht sie täglich viele Runden um „ihre“ Ringstraße und entdeckt dabei trotzdem immer wieder neue Details an den Gebäuden und Straßenecken.

(c) ORF/Felix Breisach Medienwerkstatt

Kunst und Naturhistorisches Museum

Thomas Göd ist Mitarbeiter der Magistratsverwaltung und überprüft jeden Tag die Ringstraßenbeleuchtung auf ihre Funktionstüchtigkeit. Gerhard Pledl wiederum ist für das Stadtgartenamt tätig und hat ein besonderes Auge auf die Parks und Erholungsflächen entlang des Rings.

(c) ORF/Felix Breisach Medienwerkstatt

Statue vor dem Kunsthistorisches Museum

(c) ORF/Felix Breisach Medienwerkstatt

Votivkirche

Gabriele Kohlbauer-Fritz vom Jüdischen Museum Wien weiß viele Anekdoten und Geschichten über das Palais Todesco zu erzählen, das – gegenüber der Hofoper gelegen - eine wichtige Rolle in der Blütezeit des Wiener Salonlebens spielte.

(c) ORF/Felix Breisach Medienwerkstatt

Oper

ORF/Felix Breisach Medienwerkstatt

Oper von oben

ORF/Felix Breisach Medienwerkstatt

Wiener Musikverein

Mit prachtvollen Bildern beweist der Film, dass die Wiener Ringstraße nicht nur eine vitale Lebensader in einer pulsierenden Großstadt ist, sondern einfach einer der schönsten Boulevards der Welt.

Regie: Felix Breisach

MATINEE