16:00

VPS 16:00

AUT

Stereo

16:9

ORF 2 Europe

Länge: 53min

UT

Wiederholung am
28.12.2017, 04:40

tv.orf.at/karlich

Die Barbara Karlich Show

Ich hätte um meine Beziehung kämpfen sollen

Partnerschaften werden aus den verschiedensten Gründen auf die Probe gestellt. In solchen Krisenzeiten überlegt man, ob es sich noch lohnt, seine eigenen Bedürfnisse hintan zu stellen, um eine Trennung zu vermeiden, und es stellt sich die Frage woran man erkennen kann, ob das Bemühen um die Beziehung erfolgreich sein kann, oder ob alle Rettungsversuche zum Scheitern verurteilt sind?

Gottfried

Gottfried, 53, selbständiger Berater aus Kärnten,

war 2011 schon Gast bei der Barbara Karlich Show. Damals meinte er noch, seine Frau würde ihm einen Seitensprung verzeihen. 2017, geschieden nach 17 Jahren Ehe und nun Single, erzählt er uns, was passiert ist. Den "Treuetest" hat seine Ehe jedenfalls nicht bestanden. "Schuld war aber nicht nur ich", meint Gottfried. "Meine Frau hat mich zum Seitensprung getrieben". Gekämpft hat er um die Beziehung, schon allein der Kinder wegen, doch leider erfolglos. "Wenn die Frau keine Nähe mehr will, macht es keinen Sinn mehr zu kämpfen."

Sophie

Sophie, 75, Beamtin in Pension aus der Steiermark,

hatte bis jetzt nicht sehr viel Glück mit ihren Männern. Gekämpft hat sie nie so richtig um eine ihrer Beziehungen, sie wusste ja auch nicht wie. "Wie soll ich kämpfen, wenn ich nicht einmal weiß, wogegen ich kämpfe?" Sophie vermutet auch: "Männer wollen lieber hilflose Frauen und keine selbstständigen, wie ich es bin." Sophie sieht noch einen anderen Grund für das Scheitern der Partnerschaften: "Ich habe meine Männer an der langen Leine gelassen. Das war ein Fehler." Nach zwei gescheiterten Ehen und einer achtjährigen Lebensgemeinschaft, gibt die fesche Grazerin die Liebe dennoch nicht auf: "Er muss mir nur meine Freiheit lassen."