0:26

TV-Film

VPS 0:05

DEU 2008

Stereo

16:9

Länge: 1h 28min

UT

Gott schützt die Liebenden

Packende Simmel-Verfilmung

Kriegsreporter Peter Simonischek, Star des dieses Jahr für einen Auslandsoscar nominierten Festivallieblings "Toni Erdmann", ist auf der Suche nach seiner großen Liebe Iris Berben, die nach seiner Rückkehr aus dem Tschad spurlos verschwunden ist. Alles deutet auf eine Entführung hin. Die Spur führt in die Mozartstadt Salzburg...

Im Bild: Peter Simonischek, Iris Berben (c)ORF/Eos

Im Bild: Peter Simonischek, Iris Berben(c)ORF/EOS Entertainment/Stephanie Kulbach

Im Bild: Iris Berben, Ole Puppe (c)ORF/ZDF

Vom Erfolgsteam Carlo Rola (Regisseur) und Iris Berbens Sohn Oliver Berben (Produzent) dramatisch in Szene gesetzt, ist der Roman "Gott schützt die Liebenden" von Johannes Mario Simmel eine packende Mischung aus dramatischer Liebesgeschichte und politischem Thriller.

Neben Geburtstagskind Peter Simonischek, der am 6. August seinen 70er feiert, und Grande Dame Iris Berben glänzen Austro-Mimen Nina Proll ("Vorstadtweiber") und Johannes Silberschneider ("Trautmann"). Grimme-Preisträger Günter Schütter und Sarah Kirkegaard adaptierten den Bestseller von Johannes Mario Simmel.

Im Bild: Peter Simonischek, Nina Proll (c)ORF/EOS

Inhalt

Die tägliche Konfrontation mit den finstersten Abgründen der menschlichen Seele hat Kriegsreporter Paul Holland zum unverbesserlichen Zyniker gemacht. Nur eine Sache hält ihn noch aufrecht: seine Liebe zu seiner Freundin Sybille. Als diese eines Tages plötzlich spurlos verschwindet, deutet alles auf eine Entführung hin - nur ein Motiv scheint es nicht zu geben. Verzweifelt macht sich Paul auf die Suche nach seiner Geliebten. Denn dass Sybille womöglich tot ist, will und kann er einfach nicht glauben.

Koproduktion Eos/ORF

DARSTELLER

Peter Simonischek (Paul Holland)
Iris Berben (Sybille Loredo)
Nina Proll (Petra Wendt)
Fritz von Friedl (Günter Enders)
Johannes Silberschneider (Kommissar Kohut)
Joachim Paul Assböck (Walter Albertz)

Regie: Carlo Rola
Drehbuch: Sarah Kirkegaard
Günter Schütter
Kamera: Frank Küpper
Musik: Georg Kleinebreil
Story: Johannes Mario Simmel