9:07

Dokumentation

VPS 9:05

AUT 2017

Stereo

16:9

ORF 2 Europe

Länge: 30min

Wiederholung am
02.10.2017, 02:00

tv.ORF.at/matinee

matinee

Der Geschmack Europas

Montenegro

(c) ORF

Diesmal begeben sich Lojze Wieser und Martin Traxl auf kulinarische Entdeckungsreise durch Montenegro, dessen Kultur und Kulinarik von den vielen verschiedenen Völkern beeinflusst wurde, die hier im Laufe der Jahrhunderte zugegen waren.

(c) ORF/WDW Filmproduktion/Heribert Senegacnik

Kameramann Heribert Senegacnik beim Dreh in Przno

Ihre Route führt von der Kotor-Bucht - einem der schönsten Fjorde der Welt – über die ehemalige Hauptstadt Cetinje, die noch an jene Zeit erinnert, als Montenegro kurzzeitig ein Königreich war. Weiter geht es nach Tivat, das sich von der einstigen Garnisonsstadt der Habsburger zu einem Sommersitz der reichen, meist russischen, Touristen gewandelt hat.

(c) ORF/WDW Filmproduktion/Heribert Senegacnik

Sveti Stefan

An der Grenze zu Albanien befährt das Duo den größten Binnensee des Balkans, den Skutari-See, an dessen Ufern der autochthone Crmničko-Wein gedeiht und zwischen Bar und Ulcinj wandern die beiden durch Olivenhaine mit tausend- bis zweitausendjährigen Beständen.

(c) ORF/WDW Filmproduktion/Heribert Senegacnik

Skutarisee

Die sehr unterschiedlichen landschaftlichen Gegebenheiten spiegeln sich auch auf den Tellern der verschiedenen montenegrinischen Regionen wider: Während an der Küste der mediterrane Einfluss in Gerichten wie der „Rižota a la maka“, dem „Risotto für Faule“, deutlich spürbar ist, sind die Speisen im gebirgigen Landesinneren, wie Kačamak, Čorba oder Raštan, eher rustikal und deftig. Eine abwechslungsreiche Erkundungstour zwischen Tradition und Wandel.

Gestaltung: Martin Traxl