21:58

VPS 22:00

Stereo

16:9

ORF 2 Europe

Länge: 1h 50min

Lady Chatterley

Es war ein handfester Skandal in England, als im Jahr 1928 das Buch "Lady Chatterley´s Lover" von D.H. Lawrence erschienen ist. Heute gilt der mehrmals verfilmte Liebesroman um eine verheiratete Frau und ihren Liebhaber als "Klassiker" der Weltliteratur.
Die Festspiele Reichenau haben "Lady Chatterley" heuer in einer neuen Fassung von John Lloyd Davies (Spielfassung: Renate Loidolt) auf die Bühne gebracht; das ORF Landesstudio Niederösterreich hat das Stück für das Fernsehen aufgezeichnet.
Die Geschichte spielt in den englischen Midlands, in einem Bergbaugebiet nach dem Ersten Weltkrieg. Der Adelige Sir Clifford ist schwer verwundet von der Front zurückgekehrt, sitzt im Rollstuhl und ist nicht in der Lage, einen Nachfolger zu zeugen. Damit ist die Familie der Chatterleys vom Aussterben bedroht. Um das zu verhindern, schlägt Sir Clifford seiner Frau vor, mit einem anderen Mann ein Kind zu zeugen, das dann gemeinsam als Erbe aufgezogen werden soll.
Lady Chatterley´s Wahl fällt auf den- nicht standesgemäßen - Wildhüter Mellors: Der gibt ihr nach Jahren der Vernachlässigung nicht nur sexuelle Erfüllung, sondern auch Liebe und Wärme. Die großen Standesunterschiede und auch Umstände in seinem Vorleben stehen dieser Verbindung aber entgegen.
Die TV-Produktion aus Reichenau zeigt ein satirisches britisches Sittenbild mit einer von der Kritik hoch gelobten Katharina Straßer ("brilliert als leidenschaftliche, emanzipierte und moderne Frau") in der weiblichen Hauptrolle. Weitere Darsteller sind Lukas Spisser als Waldhüter, Tobias Voigt in der Rolle des invaliden Ehemannes und Michou Friesz als seine Pflegerin.

Bildregie

Karina Fibich

Redaktion

Sabine Daxberger