11:36

VPS 11:35

AUT

Stereo

16:9

ORF 2 Europe

Länge: 25min

UT

Wiederholung vom
10.09.2017, 16:02

Natur im Garten

Kräuterkraftwerk
In neuem Design präsentiert sich das Gartenmagazin in der ersten Sendung nach der Sommerpause.
Biogärtner Karl Ploberger ist im niederösterreichischen Mostviertel unterwegs. In Steinakirchen hat Monika Vesely rund um ihr altes Bauernhaus aus dem 19. Jahrhundert einen 5000 m² großen Garten in ein Kräuter- und Blumenparadies verwandelt. Die Hobbygärtnerin hat viel von ihrem Wissen aus der Familie mitbekommen: ihr Opa selbst war Gärtner und auch Mutter und Schwiegermutter haben aus ihrer Erfahrung viel Wertvolles weitergegeben. Im rund angelegten Räuchergarten erzählte Monika Vesely von ihrer großen Leidenschaft für Kräuter und gibt so manchen Tipp zu deren Verwendung.
Im Gartenkalender ist der Spätsommer zu Ende, der Holunder reift und die Herbstastern beginnen zu blühen. Abgeerntete Beete und der Rasen werden nach dem Sommer versorgt, Beerensträucher werden geschnitten und für Immergrüne ist jetzt Pflanzzeit.
Trockensteinmauern liegen im Trend und eignen sich hervorragend zur individuellen Gartengestaltung. Diese Mauern halten durch ihre besondere Bauweise ohne Mörtel und bieten die Möglichkeit viele verschieden Pflanzen in den Ritzen und Löchern unterzubringen. Karl Ploberger stellt einige dieser Pflanzen, wie Mauerpfeffer und Hauswurz, vor.
Wildkräuterexpertin Gabriele Köchl bereitet aus den süßesten Früchten des Gartens ein Ketchup zu. Verfeinert wird mit Gundelrebe und Ingwer, das Ketchup schmeckt wunderbar fruchtig und würzig und passt zu sämtlichen Fleisch und Fischgerichten, aber auch zu Gemüse wie gebackenen Zucchini oder Kartoffelspalten aus dem Rohr.