2:45

VPS 2:20

AUT

Stereo

16:9

Länge: 58min

UT

Wiederholung vom
14.09.2017, 23:04

tv.orf.at/stoeckl

STÖCKL.

Barbara Stöckl im Gespräch mit:

- David Garrett, international erfolgreicher Geiger
- Michaela Dorfmeister, Ex-Skirennläuferin
- Adrian Goiginger, Filmemacher
- Frido Hütter, Journalist & Autor

David Garrett (Foto: ORF)

Nachdem es im vergangenen Jahr viele Schlagzeilen über sein Privatleben gegeben hatte, möchte David Garrett wieder mit seiner Musik für Aufsehen sorgen. Der Geigen-Virtuose, der schon mit 12 Jahren seinen ersten Plattenvertrag erhielt, interpretiert auf seinem neuen Album „Rock Revolution“ Rock- und Pop-Klassiker neu. Was nahm er aus diesem schwierigen vergangenen Jahr für sich mit?

Michaela Dorfmeister (Foto: ORF)

Eine persönliche Krise hat auch die zweifache Ski-Olympiasiegerin Michaela Dorfmeister zu bewältigen, denn ihrem früheren Lebensgefährten und Vater ihrer Tochter wird millionenschwerer Betrug vorgeworfen. Nach einer Rückzugsphase erzählt die 44-Jährige, die unter dem Titel „Jetzt erst recht!“ auch Motivationsseminare veranstalten wird, wie es ihr geht und warum sie nun offensiv damit umgeht.

Frido Hütter (Foto: ORF)

Welche Verantwortung die Medien bei persönlichen Krisen haben, weiß Frido Hütter. Der langjährige und mehrfach ausgezeichnete Journalist beleuchtete die österreichische Kulturlandschaft zwar mit spitzer Feder, aber stets respektvoll. In seinem Buch „Der Sonntag mit Linde“ hält er berufliche und private Anekdoten fest.

Adrian Goiginger (Foto: ORF)

Der junge Regisseur Adrian Goiginger, der mit einer heroinabhängigen Mutter aufgewachsen ist, feiert mit der Verfilmung seiner eigenen Geschichte sein Kino-Debüt. „Die beste aller Welten“ – warum es ihm ein Anliegen war, seiner Mutter mit diesem Film eine Hommage zu widmen, und was seine Kindheit von anderen unterschieden hat, erklärt der 26-jährige Salzburger im Gespräch mit Barbara Stöckl.