21:20

Oper

VPS 21:20

AUT 2017

Stereo

16:9

ORF 2 Europe

Länge: 2h 52min

Live

kultur.orf.at

Live zeitversetzt von den Salzburger Festspielen:

La clemenza di Tito

(c) ORF

Von den Salzburger Festspielen strahlt ORF2 in diesem Sommer zwei aufsehenerregende Opernproduktionen aus: den Beginn macht Wolfgang A. Mozarts Opera seria La clemenza di Tito. Mit der vielversprechenden Premiere am 27.7. eröffnen auch die Salzburger Festspiele ihre Saison unter neuer Intendanz von Markus Hinterhäuser. Der ORF überträgt die Oper nur wenige Tage später live-zeitversetzt aus der Felsenreitschule.

(c) ORF

Nach seinen umjubelten Inszenierungen in den 1990er-Jahren kehrt der ausgewiesene Mozartspezialist Peter Sellars als Regisseur endlich zu den Salzburger Festspielen zurück. Er widmet sich der Versöhnungsoper La clemenza di Tito, mit der W.A. Mozart seine Vision des friedvollen Zusammenlebens musikalisch kunstvoll ausdrückt und vom Kaiser Titus erzählt, der sein Volk versöhnt, den Staat befriedet und selbst dem Attentäter Sesto verzeiht.

(c) Salzburger Festspiele / Anne Zeuner

In der Neuinszenierung schreiben Altmeister Peter Sellars und der längst als Star-Dirigent ausgewiesene Teodor Currentzis die Geschichte über die Güte und Milde des römischen Herrschers fort und erweitern sie um eine moderne Perspektive. Das Kernthema der Oper hat an Aktualität leider nie verloren, und so fragt sich auch der Regisseur Sellars, welche heilenden Gesten den Zorn und die zahlreichen Konflikte unserer Zeit aufzulösen vermögen.

(c) ORF

Für die TV-Zuseher hält der ORF wieder eine Überraschung bereit: Peter Sellars zeichnet zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder für die Bildregie einer ORF-Übertragung verantwortlich. Zuletzt hatte er 1991 in den ORF-Studios am Küniglberg die drei sogenannten ’da Ponte-Opern‘ von Mozart (Figaros Hochzeit, Don Giovanni und Cosi fan tutte) als Fernsehopern inszeniert und aufgezeichnet.

(c) ORF

Russell Thomas (Tito)

In seiner Salzburger Inszenierung der letzten Mozart-Oper "La clemenza di Tito" singen und spielen Russell Thomas (Tito), Golda Schultz (Vitellia), Christina Gansch (Servilia), Marianne Crebassa (Sesto), Jeanine De Bique (Annio) und Willard White (Publio). Teodor Currentzis dirigiert Chor und Orchester seines unverwechselbaren Ensembles musicAeterna.

(c) ORF

Das Rahmenprogramm der ORF-Übertragung aus der Felsenreitschule wird wieder von Barbara Rett live moderiert, begleitet von Interviews und einem Pausenfilm von Barbara Pichler-Hausegger.