22:42

Konzert

VPS 22:50

 2017

Stereo

16:9

ORF 2 Europe

Länge: 1h 52min

Live

Live zeitversetzt aus Riga:

Eurovision Choir of the Year

(c) ORF

"Lasst uns in Riga singen!" Unter diesem Motto steht ein musikalisches Großereignis, das Chöre aus ganz Europa vereint und im freundschaftlichen Wettstreit gegeneinander antreten lässt: Die internationale Chorveranstaltung European Choir Games findet heuer bereits zum dritten Mal statt. Im Juli 2017 reisen eigens dafür wieder tausende Sängerinnen und Sänger aus aller Welt nach Riga - in eine Stadt, die mit ihrer leidenschaftlichen Chortradition den perfekten Ort für dieses Ereignis darstellt.

Das internationale Publikum bekommt dieses Jahr erstmals die Möglichkeit, mit einem großen TV-Event live dabei zu sein und die einzigartige Atmosphäre mitzuerleben, die entsteht, wenn die europäische Freundschaft auf musikalischem Top-Niveau zelebriert wird. Für die TV-Show stellen sich ausgewählte Chöre aus neun Nationen dem Votum einer prominent besetzten Jury mit der lettischen Star-Mezzosopranistin Elina Garanča, der englischen Chorlegende John Rutter und dem Schweizer Dirigenten Nicolas Fink. Im Mittelpunkt steht dabei die Freude an der Musik und am spielerischen Wettstreit.

(c) ORF/Hard-Chor

Für den ORF tritt mit dem Linzer "Hard-Chor" ein Vokalensemble an, dessen Musikalität und Kreativität im Umgang mit alter und zeitgenössischer Musik bereits mehrfach aufhorchen ließ.

(c) ORF

Das punkige Logo – Anton Bruckner mit Irokesenfrisur – ist beim "Hard-Chor" auch musikalisch Programm: Für Österreich gehen die Mitglieder unter der Leitung von Alexander Koller mit einer Mischung aus Musik von Anton Bruckner, Volksmusik und Showchoreografie an den Start ins Rennen um den ersten Platz.

Teresa Vogl und Alexander Zigo kommentieren die Show live zeitversetzt aus Riga.