0:25

Drama

VPS 0:05

USA 2012

2-Ton Stereo

16:9 LB

Länge: 1h 57min

UT

Große Erwartungen

("Great Expectations")

Hochkarätige Neuverfilmung des Dickens-Klassikers

Mike Newell erzählt mit seinem groß aufspielenden, britischen All-Star-Ensemble das schicksalshaft bewegte Leben des Waisenjungen Pip. Mitreißend verführerischer Ausflug in die magische Welt des viktorianischen Zeitalters!

Im Bild: Holliday Grainger (Estella), Jeremy Irvine (Pip)(c)ORF/Telepool/Johan Persson

Passend zum 200. Geburtstag des großen Geschichtenerzählers und Sozialkritikers Charles Dickens im Jahre 2012 brachte Regisseur Mike Newell ('Vier Hochzeiten und ein Todesfall', 'Harry Potter und der Feuerkelch') eine bildgewaltige Neuadaption des 1861 veröffentlichten Literatur-Klassikers in die Kinos. Das stimmige Skript stammt aus der Feder des englischen Bestsellerautors David Nicholls, am besten bekannt für den im Jahre 2009 erschienenen Roman "Zwei an einem Tag" ("One Day"), der mit Anne Hathaway und Jim Sturgess zwei Jahre später erfolgreich verfilmt wurde.

Im Bild: Helena Barlow (Estella, jung), Toby Irvine (Pip, jung)(c)ORF/Telepool/Johan Persson

ZUR STORY

Der Waisenjunge Pip (Toby Irvine) wächst bei einem herzensguten Schmied und dessen zänkischer Ehefrau (Sally Hawkins) in bescheidenen Verhältnissen auf. Eines Tages trifft Pip den entflohenen Sträfling Magwitch (Ralph Fiennes) – eine Begegnung, die sein restliches Leben verändern soll. Bald darauf wird Pip von der exzentrischen Miss Havisham (Helena Bonham Carter) auf ihr Anwesen eingeladen, um ihrer schönen Tochter Estella (Helena Barlow) Gesellschaft zu leisten. Pip ist von der Anmut des jungen, kühlen Fräuleins hingerissen und verliebt sich schon bei ihrer ersten Begegnung in sie. Doch Estella bleibt distanziert.

Im Bild: Jeremy Irvine (Pip), Holliday Grainger (Estella)(c)ORF/Telepool/Johan Persson

Mit Hilfe eines anonymen Wohltäters zieht Pip als junger Mann (nun gespielt von Jeremy Irvine) nach London und steigt in der Gesellschaft auf. Als vermögender Gentleman führt er nun das Leben, von dem er immer geträumt hat, nur eines fehlt ihm: Estella (Holliday Grainger) an seiner Seite, die seine Liebe aber nie erwidert. Als Pip endlich die Wahrheit hinter dem überraschenden Vermögen erfährt, gerät seine ganze Welt aus den Fugen.

Im Bild: Toby Irvine (Pip, jung), Helena Bonham Carter (Miss Havisham)(c)ORF/Telepool/Johan Persson

Crème de la Crème britischer Stars

Regisseur Mike Newell gelang es, einen Teil der hochkarätigen Riege seines Harry-Potter-Universums für den Film zu gewinnen, darunter Robbie Coltrane, Ralph Fiennes und Berufsexzentrikerin Helena Bonham Carter, aber auch Charaktermimen wie Sally Hawkins ("Happy-Go-Lucky") und Ewen Bremner ("Trainspotting").

Ein Glücksgriff war die Besetzung des talentierten Brüderpaars Toby und Jeremy Irvine, das den Waisenjungen Pip als Kind und als Erwachsener darstellte. Vor allem der englische Jungstar Jeremy Irvine, der als 21-Jähriger mit dem Steven-Spielberg-Epos "Gefährten" seinen Durchbruch feierte, überzeugt als Pip, und stellt glaubhaft dessen Wandlung von naiven Schwärmer zum verschwendungssüchtigen Lebemann dar.

Im Bild: Jeremy Irvine (Albert Narracott)(c)ORF/Disney

Sehen Sie morgen um 23:50 auf ORF2

"GEFÄHRTEN"

Im Bild: Ralph Fiennes (Abel Magwitch)(c)ORF/Telepool/Johan Persson

Kurzinhalt

England, 1860. Der Waisenjunge Pip wächst bei seiner Schwester und deren Ehemann, dem Hufschmied Joe, auf. Zwei Ereignisse bestimmen seine Kindheit: Zum einen hilft er dem entflohenen Sträfling Magwitch, zum anderen wird er zur Gesellschaft der etwa gleichaltrigen Estella auf das Anwesen von Miss Havisham eingeladen. Zehn Jahre später überlässt ihm ein anonymer Wohltäter eine ansehnliche Summe, die ihm in London den gesellschaftlichen Aufstieg ermöglicht. Als er Estella wiedertrifft, eröffnet er ihr seine Liebe, die diese aber nicht erwidert. Als Pip zudem erfährt, von wem sein Vermögen stammt, steht seine Welt Kopf.

(In Stereo-Zweikanaltontechnik: deutsch / englisch)

DARSTELLER
Jeremy Irvine (Pip)
Toby Irvine (Pip, jung)
Ralph Fiennes (Abel Magwitch)
Helena Bonham Carter (Miss Havisham)
Holliday Grainger (Estella)
Robbie Coltrane (Mr. Jaggers)
Jason Flemyng (Joe Gargery)
Ewen Bremner (Wemmick)
Sally Hawkins (Mrs. Joe)
Helena Barlow (Estella, jung)
REGIE
Mike Newell
DREHBUCH
David Nicholls
KAMERA
John Mathieson
MUSIK
Richard Hartley
STORY
Charles Dickens

(In Stereo-Zweikanaltontechnik: deutsch / englisch)