11:52

VPS 11:50

Stereo

16:9

ORF 2 Europe

Länge: 31min

UT

Wiederholung vom
20.04.2017, 22:36

tv.ORF.at/eco

Eco

*Kampf dem Frost: wie Bauern den Ernteausfall verhindern wollen

*Der Inflation auf der Spur: Was wirklich teurer wird

*Länger arbeiten, gesund bleiben: was Unternehmen für Mitarbeiter tun

Durch die Sendung führt Dieter Bornemann

Kampf dem Frost: wie Bauern den Ernteausfall verhindern wollen

Die Rückkehr des Winters versetzt die heimischen Bauern in Alarmbereitschaft. Im Burgenland zünden die Winzer Strohballen an, um so die zarten Reben zu retten. Schon voriges Jahr hat die Kälte vielen Bauern fast die Existenz gekostet. Laut österreichischer Hagelversicherung beliefen sich die Schäden für Wein- und Obstbauern auf insgesamt 200 Millionen Euro.

© ORF

. Heuer könnte es noch schlimmer kommen, denn durch die wärmeren Tage wurde heuer bei den Reben der Austrieb früher als sonst eingeleitet. Ein Frost könnte manchen Betrieben, die sich vom letztjährigen Ernteausfall kaum erholt haben, arg zusetzen. Betroffen sind auch Marillen- und Spargelbauern. Bericht: Sabina Riedl und Johannes Ruprecht

Der Inflation auf der Spur: Was wirklich teurer wird

Die Preise steigen wieder. Im Jänner gleich um zwei Prozent gegenüber Jänner des Vorjahres. In dieser Woche werden die neuen Inflationswerte veröffentlicht. Bei diesem Anlass geht ECO den zentralen Fragen nach: Wie wird die Inflationsrate eigentlich bemessen? Wer bestimmt was in den sogenannten Warenkorb hineinkommt? ECO begleitet die Preisermittler der Statistik Austria.

© ORF

Hauptpreistreiber sind häufig die steigenden Benzinpreise, die Mieten und teurere Restaurantbesuche. Das Erstaunliche: viele Produkte sind in den vergangenen Jahrzehnten auch günstiger geworden. Tanken ist zum Beispiel - real betrachtet - billiger als vor 30 Jahren. Auch Strom, Bekleidung, technische Geräte und Lebensmittel sind günstiger geworden. Bericht: Emanuel Liedl

Länger arbeiten, gesund bleiben: was Unternehmen für Mitarbeiter tun

„Ältere Mitarbeiter sind kostbar wie Gold“, sagt der Geschäftsführer des BMW Motorenwerks in Steyr, Gerhard Wölfel. BMW ist ein Pionierbetrieb in Sachen altersgerechtes Arbeiten. Ergonomische Arbeitsplätze, Hebevorrichtungen und neue Schichtarbeitermodelle - all das soll das Arbeiten im Alter erleichtern.

© ORF

Jedoch haben sich auch viele Klein- und Mittelbetriebe einiges einfallen lassen, um ihre älteren Mitarbeiter zu motivieren und gesund zu halten. Ein Lokalaugenschein bei Unternehmen, denen gesundes Arbeiten im Alter wichtig ist. Bericht: Christina Kronaus

ECO-Redaktionsleitung: Hans Tesch

Die Redaktion:
Bettina Fink
Hans Hrabal
Günther Kogler
Christina Kronaus
Emanuel Liedl
Elisabeth Lind
Katinka Nowotny
Georg Ransmayr
Sabina Riedl
Bernadette Ritter
Johannes Ruprecht
Alexandra Siebenhofer
Sonja Titz
Hans Wu

Mail an die Redaktion