16:02

VPS 16:00

AUT

Stereo

16:9

ORF 2 Europe

Länge: 54min

UT

tv.orf.at/karlich

Die Barbara Karlich Show

So kann ich mir etwas in der Pension dazuverdienen

Wenn der wohlverdiente Ruhestand erreicht ist, aber die Pension nicht reicht, um das Leben zu führen, das man möchte, dann heißt es wohl: Weiterarbeiten! Doch was sollte man wissen und beachten, wenn man sich zusätzliche Einnahmequellen sucht, um den Lebensstandard im Alter erhalten zu können?

Sigrid

Sigrid, 61, Wirtin in Pension aus Kärnten,

war zehn Jahre lang Wirtin und sucht jetzt, in der Pension, als Telefonseelsorgerin eine neue Herausforderung. "Diese Tätigkeit ist eigentlich meinem alten Beruf in der Gastronomie sehr ähnlich. Ich muss zuhören und zeitweise kann ich auch Trost spenden", sagt Sigrid. Die Ausbildung, die Sigrid gerade macht, beinhaltet nebenbei auch noch die Trauerbegleitung. Die pensionierte Wirtin will den Menschen einfach etwas zurückgeben. "Ich habe im Leben viel Gutes erfahren und bin froh das vergüten zu können. Wenn ich dann dazu noch ein wenig Geld bekomme bin ich dankbar."

Angela

Angela, 64, Friseurin in Pension aus der Steiermark,

ist im Betrieb ihrer Tochter geringfügig angemeldet. "Ich bin Mädchen für alles - vom Rechnungen sortieren bis hin zu organisatorischen Dingen", sagt die pensionierte Friseurin. "So kann ich mir meine Witwenpension ein wenig aufbessern." Angela ist auch wichtig in der Pension kein Bittsteller und auf die "Almosen" der Kinder angewiesen zu sein. "Außerdem macht es auch Spaß in der Pension etwas Sinnvolles zu tun. Es geht mir nicht nur darum, Geld zu verdienen, sondern auch die Familie tatkräftig zu unterstützen. So soll es ja eigentlich sein."