22:30

VPS 22:30

Stereo

16:9

ORF 2 Europe

Länge: 30min

UT

Wiederholung am
13.01.2017, 11:50

tv.ORF.at/eco

Eco

Gewinner und Verlierer 2017: die Stimmungslage in der Wirtschaft

Mit und ohne Schnee: was Schiregionen erfolgreich macht

Schlüssel weg, Therme defekt: was Handwerker im Notfall kosten dürfen

Durch die Sendung führt Waltraud Langer

Gewinner und Verlierer 2017: die Stimmungslage in der Wirtschaft

Das Jahr ist noch jung, schon ruft etwa der Finanzminister 2017 zum „Jahr der Reformen“ aus. Doch wie ist die Stimmungslage in der heimischen Wirtschaft? Bestens ist sie im Tourismus – dort hofft man, im neuen Jahr wieder zu den ganz großen Gewinnern zu zählen. Auch die Exportwirtschaft, die nach der Wahl Donald Trumps verhalten reagierte, rechnet nun mit satten Zuwächsen. So plant der österreichische Weltmarktführer in der Faserproduktion, „Lenzing“, heuer eine große Expansion auf dem US-Markt. Angespannt bleibt die Stimmung am Arbeitsmarkt, und bei den Banken ist sie „verhalten, mit sanftem Aufwärtstrend“. Licht und Schatten – sie liegen 2017 wohl nahe bei einander. Bericht: Sabina Riedl, Werner Jambor

Mit und ohne Schnee: was Schiregionen erfolgreich macht

Zu Weihnachten machte sich der Winter noch rar, jetzt ist er endlich da - mit Schnee und Eis. Das freut die Tourismusbranche, die in der noch frischen Saison von neuen Gäste-Zuwächsen berichten kann. Doch ein Selbstläufer ist der Wintertourismus schon lange nicht mehr. Hinter erfolgreichen Schiregionen steckt gewaltiger Aufwand: Zunehmende Spezialisierung, internationale Vermarktung, millionenteure Investitionen in Beschneiungsanlagen und modernste Liftsysteme, aber auch der Ausbau von Eventangeboten und Apres-Ski-Unterhaltung. Wie schneearmen Wintern und schwächelnder Konjunktur getrotzt wird – das zeigt ECO in Skiregionen von Salzburg über Steiermark, von Tirol bis Oberösterreich. Bericht: Hans Hrabal

Schlüssel weg, Therme defekt: was Handwerker im Notfall kosten dürfen

Ein Stromausfall, eine defekte Heizung oder einfach nur eine versperrte Tür: solche Notfälle passieren allzu gerne am Wochenende oder in der Nacht. Wer dann einen Handwerker benötigt, muss tief in die Tasche greifen. Zu den üblichen Kosten kommen Nacht- oder Wochenend-Zuschläge hinzu und wenige Minuten Arbeit schlagen sich rasch mit mehreren hundert Euro auf der Rechnung nieder. Die Konsumentenschützer schlagen Alarm: Undurchsichtige Preise bieten Spielraum für Betrüger, die Klagen von Kunden häufen sich. Darunter leiden aber nicht nur Konsumenten sondern auch seriöse Handwerker, die in der Not zu Hilfe eilen. ECO zeigt, welche Kosten im Fall des Falles realistisch sind – und was Kunden tun können, um nicht draufzuzahlen. Bericht: Emanuel Liedl

ECO-Redktionsleitung: Hans Tesch

Die Redaktion:
Bettina Fink
Hans Hrabal
Günther Kogler
Christina Kronaus
Emanuel Liedl
Katinka Nowotny
Sabina Riedl
Bernadette Ritter
Johannes Ruprecht
Sonja Titz
Hans Wu