20:15

VPS 20:15

 2017

2-Ton Stereo

16:9

Länge: 53min

UT

Wiederholung am
01.06.2018, 02:00

Neue Serie:

Big Little Lies

Start der stargespickten Mini-Serie mit Triple-Folge!

In der mit acht Emmys und vier Golden Globes prämierten US-Serie wirft ein mysteriöser Todesfall in einem kalifornischen Küstenstädtchen das scheinbar perfekte Leben von vier Frauen völlig durcheinander. Mit Nicole Kidman, Reese Witherspoon, Laura Dern, Shailene Woodley, Alexander Skarsgård und Jungstar Ian Armitage aus "Young Sheldon".

Der Schein trügt...

In dem wohlhabenden kalifornischen Küstenstädtchen Monterey scheinen die Einwohner makellose Leben zu führen, doch hinter verschlossenen Türen kämpft jeder und jede mit dunklen Geheimnissen. Dann erschüttert ein tragischer Todesfall die Kleinstadt – und die Lügen drängen ans Tageslicht. Mit messerscharfen Dialogen und bitterbösem Humor entlarvt die Serie das an der Oberfläche perfekte Leben der Reichen und Schönen und hält den Zuseher sieben Folgen lang in Atem.

Im Bild (v.li.): Nicole Kidman (Celeste Wrigh), Reese Witherspoon (Madeline Martha Mackenzie), Shailene Woodley (Jane Chapman)(c)ORF/HBO

Bestsellerverfilmung mit Star-Ensemble

Ein Serienhit war vorprogrammiert, als Hollywood-Königinnen Nicole Kidman und Reese Witherspoon die Filmrechte des Bestsellerromans "Tausend kleine Lügen" von Liane Moriarty erstanden und für den Bezahlsender HBO einen siebenteiligen Mini-Event produzierten. Oscarnominee Jean-Marc Vallée ("Dallas Buyers Club") wurde mit der Regie beauftragt, der preisgekrönte Drehbuchautor David E. Kelly ("Ally McBeal") lieferte das passende Skript dazu. Kidman und Witherspoon besetzten sich gleich selbst in den Hauptrollen und holten namhafte Stars wie Laura Dern, Shaileene Woodley ("Das Schicksal ist ein mieser Verräter"), Zoe Kravitz und Alexander Skarsgård ("Legend of Tarzan") mit an Bord. Der aus "Young Sheldon" (montags, 18:25 Uhr, ORFeins) bekannte Kinderstar Iain Armitage spielt den Sohn der neu in die Stadt gezogenen Alleinerzieherin Jane Chapman (Woodley).

Im Bild (v.li.): Shailene Woodley (Jane Chapman), Reese Witherspoon (Madeline Martha Mackenzie), Nicole Kidman (Celeste Wright)(c)ORF/HBO

Acht Emmys, vier Golden Globes

Bei den Emmy Awards 2017 war die Miniserie der große Abräumer des Abends und holte insgesamt acht Auszeichnungen, für u.a. Nicole Kidman, Laura Dern, Alexander Skarsgård und Beste Mini-Serie. Im Jänner 2018 setzte sich der Höhenflug fort bei der Verleihung der Golden Globes mit Trophäen für Nicole Kidman in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin in einer Miniserie", Alexander Skarsgård als "Bester Nebendarsteller in einer Miniserie" und Laura Dern als "Beste Nebendarstellerin in einer Miniserie" sowie "Beste Miniserie".

Grünes Licht für Staffel II
Nach dem überwältigenden Erfolg bestellte HBO bereits eine zweite Staffel, die derzeit gedreht wird und 2019 on-air gehen soll. Neben der Stammbesetzung von Staffel I bereits fix: Oscar-Rekordhalterin Meryl Streep als Schwiegermutter von Nicole Kidman! Inzwischen haben Witherspoon und Kidman auch die Rechte für einen weiteren Bestseller von Liane Moriarty erworben - "Truly, Madly, Guilty", der demnächst verfilmt werden soll.

Im Bild (v.li.): Reese Witherspoon (Madeline Martha Mackenzie), Darby Camp (Chloe Mackenzie), Shailene Woodley (Jane Chapman), Iain Armitage (Ziggy Chapman), Nicole Kidman (Celeste Wright), Nicholas Crovetti (Max Wright), Cameron Crovetti (Josh Wright).

Drei spannende Abende auf ORFeins

ORF eins zeigt die sieben Episoden von „Big Little Lies“ heute Abend mit drei Folgen hintereinander und danach in Doppelfolgen am Donnerstag, 7. Juni und am Mittwoch, 13. Juni 2018 – jeweils ab 20.15 Uhr.

Im Bild: Nicole Kidman (Celeste Wright), Alexander Skarsgard (Perry Wright)(c)ORF/HB0

Inhalt - 'Willkommen in Monterey', 1/7

In dem beschaulichen Städtchen Monterey hat Ziggy seinen ersten Schultag. Er ist mit seiner Mutter Jane erst vor kurzem an die Küste gezogen. Vor der Schule treffen sie auf Madeline, eine einflussreiche Bürgerin der Gemeinde, mit ihrer Tochter. Die beiden Mütter finden sich auf Anhieb sympathisch und schließen Freundschaft. Jane benötigt auch schon bald Madelines Hilfe, wird Ziggy doch beschuldigt, eine Mitschülerin attackiert zu haben. Natürlich wollen Madeline und ihre Freundin Celeste dies nicht so einfach hinnehmen und Jane unterstützen.

(In Stereo-Zweikanaltontechnik: deutsch / englisch)

DARSTELLER
Reese Witherspoon (Madeline Mackenzie)
Nicole Kidman (Celeste Wright)
Shailene Woodley (Jane Chapman)
Laura Dern (Renata Klein)
Zoë Kravitz (Bonnie Carlson)
Alexander Skarsgård (Perry Wright
Iain Armitage (Ziggy Chapman)
James Tupper (Nathan Carlson)
Adam Scott (Ed Mackenzie)
Jeffrey Nordling (Gordon Klein)

Im Bild: Laura Dern, Nicole Kidman, Zoe Kravitz, Reese Witherspoon and Shailene Woodley posieren mit ihren Golden Globes für 'Big Little Lies' während der 75. Golden Globe Awards am 7. Jänner 2018 in Beverly Hills. Quelle: APA/ Frederic J. BROWN /AFP

REESE WITHERSPOON

Das zierliche Energiebündel wurde für ihre Rolle der Madeline mit einer Emmy- und einer Golden-Globe-Nominierung als Beste Schauspielerin in einer Miniserie geehrt und durfte als Executive Producer von "Big Little Lies" einen Emmy in Empfang nehmen.

Die am 22. März 1976 in Louisiana geborene Tochter eines US-Militärarztes, verbrachte die ersten vier Jahre ihrer Kindheit in Wiesbaden. Nach Jahren als Kindermodel und ersten Rollen in Filmen wie "Election" und "Pleasantville" (1998) katapultierte sie sich mit der Komödie "Natürlich Blond" im Jahr 2001 in den Hollywoodhimmel. Für das Johnny-Cash-Biopic "Walk the Line" gewann sie als June Carter im Jahre 2006 einen Oscar als Beste Hauptdarstellerin.

Derzeit ist sie als Produzentin und Hauptdarstellerin mit Dreharbeiten zur zweiten Staffel der Hochglanzserie "Big Little Lies" beschäftigt.
Bild: Reese Witherspoon als Produzentin von "Big Little Lies" gewinnt eine Emmy für 'Outstanding Limited Series' während der 69. Emmy Awards am 17. September 2017 in Los Angeles. Quelle: APA/Mark RALSTON / AFP

LESEN SIE MEHR ZU REESE WITHERSPOON

NICOLE KIDMAN

Oscar-Preisträgerin Nicole Kidman ("The Hours") wurde für ihre Darstellung der Celeste Wright mit einem Golden Globe und einem Emmy als Beste Darstellerin einer Miniserie geehrt und erhielt überdies einen Emmy als Executive Producer. An ihrer Seite glänzt der ebenfalls Emmy- und Golden-Globe geadelte Schweden-Export Alexander Skarsgård als ihr Ehemann mit dunklen Seiten.

HAPPY BIRTHDAY, NICOLE
Nicole Kidman feiert am 20. Juni 2018 ihren 51. Geburtstag. Für die Rolle der australischen Adoptivmutter eines indischen Jungen in "LION" wurde sie bei den Oscars im Jahre 2017 mit einer Nominierung als Beste Nebendarstellerin bedacht. Derzeit ist sie mit Dreharbeiten zur Bestsellerverfilmung "The Goldfinch" beschäftigt.
Nicole Kidman präsentiert ihre beiden Emmys für "Big Little Lies" während der 69. Emmy Awards im Microsoft Theater am 17. September 2017 in Los Angeles. Quelle: APA/Mark RALSTON / AFP

LESEN SIE MEHR ZU NICOLE KIDMAN

SHAILENE WOODLEY

Für die Rolle der alleinerziehenden Mutter Jane Chapman in "Big Little Lies" wurde sie für einen Emmy und einen Golden Globe nominiert.

Die 26-jährige Darstellerin aus Simi Valley in Kalifornien ist schon seit Kindheitstagen im Schauspielgeschäft. Mit der Serie "The Secret Life of the American Teenager"(2008-13) wurde sie einem größeren Fernseh-Publikum bekannt. Im Jahre 2011 feierte sie ihren Durchbruch als aufmüpfige Tochter von George Clooney in der Familiendramödie "The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten". Die Rolle der 17-jährigen Alex brachte dem Naturtalent neben einer Golden-Globe-Nominierung u.a. den MTV-Music Award für Bester Newcomer ein. Für ihre Darstellung der krebskranken Hazel in der Jugendbuchverfilmung "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" gewann sie neben jubelnden Kritikerstimmen den MTV Movie Award als Beste Schauspielerin. Mit der Verfilmung der dystopischen Trilogie "Die Bestimmung" kam sie endgültig im Hollywood-Olymp an und kann sich seither vor Aufträgen kaum retten.

Noch in diesem Jahr läuft ihr neuestes Kinoprojekt an. Das Überlebensdrama "Adrift" an der Seite von Sam Claflin startet am 1. Juni in den US-amerikanischen Kinos.

Bild: Shailene Woodley bei der Art of Elysium's 11. jährlichen Heaven Gala, in Santa Monica, am 6. Jänner 2018. Quelle: APA/ Jean-Baptiste LACROIX / AFP

LAURA DERN

Nach einem Emmy als Beste Nebendarstellerin für die Hitserie "Big Little Lies" im September 2017 wurde sie im Jänner 2018 auch noch mit einem Golden Globe für ihre Darstellung der Upper-Class-Lady Renata geehrt.

Die Tochter von Schauspielerehepaar Diane Ladd und Bruce Dern wurde am 10. Februar 1967 in Los Angeles geboren und stand schon als Kind vor der Kamera. Ihren großen Durchbruch erlangte sie an der Seite von Kyle MacLachlan in David Lynchs Psychothriller "Blue Velvet"(1986). Mit Lynch sollte sie eine lebenslange Freundschaft verbinden, die in weiteren Filmen wie "Wild at Heart - Die Geschichte von Sailor und Lula"(1990), "Inland Empire"(2006) oder zuletzt in den neuen "Twin Peaks"-Folgen ihre Fortsetzung fand. Ihr bisher größter Erfolg war die Rolle der 19-jährigen unkonventionellen Südstaatlerin Rose in "Die Lust der schönen Rose"('Rambling Rose', 1991), die ihr eine Oscarnominierung als Beste Hauptdarstellerin einbrachte.

Zweite Oscar-Nominierung für "Wild"
1993 erhielt sie einen Golden Globe für ihre Darstellung einer Pilotenwitwe in dem TV-Movie "Afterburn". Für die Rolle der Mutter von Reese Witherspoon im Survival-Drama "Wild - Der große Trip" wurde sie für den Oscar als Beste Nebendarstellerin nominiert.

Zuletzt war sie in einem Miniauftritt in Alexander Paynes Gesellschaftssatire "Downsizing" zu sehen. Nach Beziehungen mit Ko-Stars wie Kyle MacLachlan und Jeff Goldblum war Laura Dern fünf Jahre lang mit Musiker Ben Harper verheiratet und hat zwei Kinder mit ihm.

Bild: Laura Dern posiert mit dem Emmy als Beste Nebendarstellerin für "Big Little Lies" während der 69. Emmy Awards im Microsoft Theater am 17. September 2017 in Los Angeles. Quelle: APA/Mark RALSTON / AFP.