2:46

Katastrophenfilm

VPS 3:10

GBR 2011

Stereo

16:9

Länge: 2h 7min

UT

Ice - Der Tag, an dem die Welt erfriert

("Ice")

Packender Katastrophenfilm, der die Folgen der Klimaerwärmung drastisch vor Augen führt: Aufgrund von Erdölbohrungen in der Arktis droht der Welt im Jahr 2020 eine neue Eiszeit. Klimaexperte Thom versucht, die Öffentlichkeit rechtzeitig wachzurütteln - ohne Erfolg. Die Konsequenzen für Mensch und Natur sind verheerend.

2020: Klimaforscher Thom warnt die Öffentlichkeit eindringlich vor einer nahenden Klimakatastrophe. Auslöser des prognostizierten Supergaus sind Bohrungen des Erdölkonzerns 'Halo' mitten im Gletschergebiet Grönlands. Als Thom mit seinen Vorhersagen auf taube Ohren stößt, macht er sich selbst auf den Weg in die Arktis, um Beweise für seine Theorie zu sammeln. Zu spät, wie es scheint: Die befürchtete Polschmelze ist längst im Gange und droht, die Welt in eine neue Eiszeit zu stürzen.

Hauptdarsteller

Richard Roxburgh  (Thom Archer)
Frances O'Connor  (Sarah)
Claire Forlani  (Jacqueline)
Sam Neill  (Anthony Kavanagh)
Ben Cross  (Stephen)
Stephen Moyer  (Peterson)
Patrick Bergin  (Quinn)
Nathaniel Lees  (Tullik)

Regie

Nick Copus

Drehbuch

Ray Harding

Kamera

Richard Bluck

Musik

David Long

Story

James Follett