21:53

Krimi

VPS 21:55

GBR 2011

Stereo

16:9

Länge: 1h 29min

UT

Sherlock - Ein Skandal in Belgravia

("Sherlock - A Scandal in Belgravia")

Auftakt zu Staffel II

Sherlock zeigt sich erstmals von seiner verletzlichen Seite. Er und Watson werden von der Regierung mit dem delikaten Fall betraut, kompromittierende Fotos sicherzustellen, die im Besitz der Domina Irene Adler sein sollen. Dabei wird Sherlock ganz in den Bann der unberechenbaren Femme Fatale gezogen.

<i>Im Bild: Ein echtes Dreamteam: der geniale Ermittler Sherlock Holmes (Benedict Cumberbatch, li.) und sein Partner Dr. John Watson (Martin Freeman)(c)ORF/Degeto</i>

Im Bild: Ein echtes Dreamteam: der geniale Ermittler Sherlock Holmes (Benedict Cumberbatch, li.) und sein Partner Dr. John Watson (Martin Freeman)(c)ORF/Degeto

Drei Folgen - Drei Samstage

Die drei Folgen von Staffel II werden jeden Samstag um ca. 21:50 auf ORFeins ausgestrahlt.

"SHERLOCK - EIN SKANDAL IN BELGRAVIA"
Sa, 13.1.18/21:50/ORFeins
"SHERLOCK - DIE HUNDE VON BASKERVILLE"
Sa, 20.1.18/21:55/ORFeins
"SHERLOCK - DER REICHENBACHFALL"
Sa, 3.2.18/21:55/ORFeins

In der spritzigen Neuinterpretation des Krimiklassikers von Sir Arthur Conan Doyle tritt das Kombinationsgenie im heutigen London auf und wird vom charismatischen Schauspieler Benedict Cumberbatch (Oscarnominierung für "The Imitation Game") verkörpert. Mastermind der BBC-Serie ist der mehrfach ausgezeichnete Drehbuchautor Steven Moffat ("Coupling - Wer mit wem?"), der neben spannenden Fällen, originellen Verfolgungsjagden und knackigen Dialogen jede Menge Humor in die Serie einfließen lässt. Die Serie brachte ihm neben einem BAFTA-Award in der Kategorie Beste Dramaserie auch eine Emmy-Nominierung ein.

Im Bild: Bei der Arbeit lässt Sherlock Holmes (Benedict Cumberbatch, li.) sich nur ungern stören, nicht einmal seinem besten Freund Dr. Watson (Martin Freeman) schenkt er einen Blick (c)ORF/Degeto

ZUR STORY

Der vor kurzem von seinem Einsatz in Afghanistan zurückgekehrte Armeearzt Dr. John Watson (Martin Freeman - "Hot Fuzz") ist auf der Suche nach einer Bleibe in London. Da stellt ihm ein Freund das notorische Ermittlergenie Sherlock Holmes vor, das just einen Mitbewohner für seine Wohnung in der Baker Street 221b sucht. Watson kommt aus dem Staunen nicht heraus, als ihm Holmes Details aus seinem Leben aufzählt, die er dank seiner messerscharfen Beobachtungsgabe in nur wenigen Sekunden erfasst hat.

(c)ORF/Degeto

Der ins 21. Jahrhundert versetzte Dandy-Detektiv bedient sich moderner Helferleins wie Handy, iPad und GPS-Ortung, die ihm bei der Verbrechensbekämpfung gute Dienste leisten. Selbstverständlich kann Sherlock eine eigene Website vorweisen, Watson schreibt überdies einen Blog. Daneben unterhalten die Serienmacher mit grafischen Spielereien, wie die Einblendung auf dem Bildschirm von nur für Holmes erkennbaren Schlüsseln oder von getippten sms oder e-mail-Nachrichten. Gepaart mit seiner unheimlichen hellsichtigen Kombiniergabe dauert es auch nicht lange, bis Sherlock das Geheimnis hinter den Morden lüftet.

Im Bild: Der diabolische Schurke Moriarty (Andrew Scott) hat einmal mehr einen grausamen Plan ausgeheckt, um die Menschheit zu terrorisieren (c)ORF/Degeto

Keine Pläne für Staffel V

Die ersten drei Folgen wurden von der BBC im Sommer 2010 ausgestrahlt und nach dem überraschenden Erfolg (9 Millionen Zuseher) weiter produziert. Die zweite Staffel, mit weiteren drei 90-minütigen Episoden ging, nach einer Unterbrechung der Dreharbeiten wegen der Unruhen in London, im Jänner 2012 on air. Nach einer Mini-Episode zu Weihnachten 2013 startete die dritte Staffel mit dem Gespann Martin Freeman ("Der Hobbit - Eine unerwartete Reise") und Benedict Cumberbatch am 1. Jänner 2014. Nach dem Special "The Abominable Bride - Die Braut des Grauens" im Jänner 2016 wurde die vierte Staffel Anfang des Jahres 2017 unter das dankbare Fernsehvolk gebracht. Durch den vollen Terminkalender der zwei Hauptdarsteller ist eine neue Staffel derzeit noch in den Sternen.

Benedict Cumberbatch erhielt im Jahre 2015 eine Oscarnominierung für seine Darstellung von Mathematik-Genie Alan Turing im Geheimcode-Drama "The Imitation Game".

Im Bild: Die Domina Irene Adler (Lara Pulver) besitzt kompromittierende Fotos von einem weiblichen Mitglied der Königsfamilie (c)ORF/Degeto

Inhalt - "Ein Skandal in Belgravia"

Nachdem Sherlock Holmes und Dr. Watson Moriartys Attentat nur knapp entgehen konnten, werden die beiden von Holmes' Bruder mit einem überaus heiklen Fall betraut: Informationen der Regierung zufolge scheint Domina Irene Adler über pikante Fotos eines Mitglieds der Königsfamilie zu verfügen. Holmes wird beauftragt, die kompromittierenden Bilder diskret sicherzustellen. Was zunächst keine große Herausforderung für den smarten Detektiv darzustellen scheint, erweist sich schon bald als besonders knifflige Angelegenheit - zumal Holmes mehr und mehr Gefallen an der mysteriösen Irene findet.

DARSTELLER

Benedict Cumberbatch (Sherlock Holmes)
Martin Freeman (Dr. John Watson)
Una Stubbs (Mrs. Hudson)
Rupert Graves (Detective Inspector Lestrade)
Mark Gatiss (Mycroft Holmes)
Andrew Scott (Jim Moriarty)
Lara Pulver (Irene Adler)
Louise Brealey (Molly Hooper)

REGIE

Paul McGuigan

Drehbuch: Steven Moffat
Kamera: Fabian Wagner
Musik: David Arnold, Michael Price

Sehen Sie nächste Woche:

"SHERLOCK - DIE HUNDE VON BASKERVILLE"
Samstag, 20.1.18, 21:55 Uhr, ORFeins

LIVE-STREAM

Diese Sendung ist auch als Live-Stream auf der ORF TVthek abrufbar.

Hier geht es zur TVthek

(Sherlock - Die Hunde von Baskerville am 20. Jänner, ORFeins)