21:52

Komödie

VPS 21:55

USA 2014

Stereo

16:9 LB

Länge: 1h 51min

UT

Wiederholung am
08.01.2018, 10:23

Madame Mallory und der Duft von Curry

("The Hundred-Foot Journey")

Kulinarische Culture-Clash-Komödie

In der Bestsellerverfilmung von Lasse Hallström prallen Kulturen und Küchen aufeinander, als der junge indische Koch Hassan ein knallbuntes Curry-Restaurant in einem südfranzösischen Bilderbuchdorf eröffnet, das genau gegenüber dem exklusiven Gourmet-Tempel von Helen Mirren alias Madame Mallory liegt.

Im Bild: Charlotte Le Bon (Marguerite), Helen Mirren (Madame Mallory)(c)ORF/Pro7/© 2014 Constantin Film Verleih GmbH

Chicken Marsala gegen Boeuf Bourguignon

Luftig-leicht wie ein Sahnebaiser kommt diese märchenhafte Komödie daher, die man auf keinen Fall auf leeren Magen genießen sollte. Zu verführerisch sind die Bilder von saftigen Früchten, erlesenen exotischen Speisen und Klassikern der Haute Cuisine Française. Schwedens Vorzeige-Regisseur Lasse Hallström ("Chocolat", 2000) tischt mit der Verfilmung des Bestsellers von Richard C. Morais 'Madame Mallory und der kleine indische Küchenchef' ein unwiderstehliches Wohlfühl-Menü auf, das neben einer betörenden Optik mit berührenden Momenten, viel Humor und einer Prise Romantik gewürzt ist.

Im Bild: Manish Dayal (Hassan Kadam)(c)ORF/Pro7/© 2014 Constantin Film Verleih GmbH

Exquisiter internationaler Cast

Unter der Produzenten-Ägide von Steven Spielberg und Oprah Winfrey spielen sich Oscargewinnerin Helen Mirren ("Die Queen") als strenge Restaurantchefin und der indische Kinostar Om Puri als grummelnder Patriarch giftige Wortgefechte zu, während sich die Frankokanadierin Charlotte Le Bon ("The Walk") und der indischstämmige US-Schauspieler Manish Dayal (als junges Kochgenie Hassan) im Wettstreit üben, wer die bessere Béchamelsauce macht. Auch Frankreichs Schauspielstar Michel Blanc ("Die Verlobung des Monsieur Hire") darf sich als Bürgermeister zwischen den Fronten zumindest über köstliche Mahlzeiten in den verfeindeten Restaurants freuen.

Im Bild: Manish Dayal (Hassan Kadam), Helen Mirren (Madame Mallory).

Golden-Globe-Nominierung für Helen Mirren

Zehn Jahre ist es bereits her, dass Helen Mirren mit ihrer nuancierten Darstellung von Königin Elizabeth II. in Stephen Frears Biopic "Die Queen" den Oscar als Beste Hauptdarstellerin gewann. Seitdem hat der Spross einer russischen Aristokratenfamilie über 20 Filme gedreht und denkt mit ihren 72 Jahren noch lange nicht ans Aufhören. Für die Titelrolle der kühlen, reservierten französischen Gastronomin in "Madame Mallory oder der Duft von Curry" wurde Mirren eine Golden-Globe-Nominierung zuteil.
LESEN SIE MEHR ZU HELEN MIRREN

Im Bild: Om Puri (Papa)(c)ORF/Pro7/© 2014 Constantin Film Verleih GmbH

Inhalt

Familie Kadam hat in Indien alles verloren. Als ihr Restaurant niedergebrannt wurde, ist die Mutter ums Leben gekommen. Nach Europa geflüchtet, wagen sie jetzt den Neuanfang. Eine Autopanne in einem Nest in Südfrankreich wird für den Papa zum Zeichen des Schicksals. Kurzerhand kauft er ein Haus, um mit seinem begnadet kochenden Sohn Hassan das 'Maison Mumbai' zu eröffnen. Dummerweise direkt gegenüber des piekfeinen Sterne-Restaurants von Madame Mallory, die ihnen postwendend den Krieg erklärt.

DARSTELLER
Helen Mirren (Madame Mallory)
Om Puri (Papa)
Manish Dayal (Hassan Kadam)
Charlotte Le Bon (Marguerite)
Michel Blanc (Bürgermeister)
Clément Sibony (Jean-Pierre)
Farzana Dua Elahe (Mahira Kadam)
Amit Shah (Mansur Kadam)
Aria Pandya (Aisha Kadam)
Dillon Mitra (Mukhtar Kadam)

REGIE
Lasse Hallström
DREHBUCH
Steven Knight
KAMERA
Linus Sandgren
MUSIK
A.R. Rahman
STORY
Richard C. Morais (Roman 'Madame Mallory und der kleine indische Küchenchef')