20:15

Drama

VPS 20:15

DEU 2014

Stereo

16:9 LB

Länge: 1h 40min

UT

ORF-Premiere:

Colonia Dignidad - Es gibt kein Zurück

Deutschsprachige Free-TV-Premiere

Packender Thriller um ein deutsches Liebespaar, das in Chile in die Fänge der grausam geführten Kommune 'Colonia Dignidad' gerät. Daniel Brühl und Emma Watson sind dem heuer verstorbenen Michael Nyqvist ('Wie im Himmel') als Ex-Nazi und sadistischem Sektenführer hilflos ausgeliefert - denn ein Entkommen ist schier unmöglich. Spannungsgeladene Story vor der Kulisse erschütternder Zeitgeschichte!

Packender Polit-Thriller

Der deutsche Oscarpreisträger Florian Gallenberger (Kurzfilm "Quiero ser") recherchierte vier ganze Jahre über eines der dunkelsten Kapitel chilenischer (und auch deutscher) Geschichte, nämlich die als 'Colonia Dignidad' (Kolonie der Würde) berüchtigte Kommune des Exildeutschen Paul Schäfer. Unter dem Deckmantel der christlichen Nächstenliebe hatte der Laienprediger ein streng bewachtes Lager südlich von Santiago de Chile errichtet, das als geheime Folterkammer von Diktator Pinochet diente, Frauen und Kinder missbrauchte und durch Waffenlieferungen dicke Geschäfte mit Pinochet machte. Insgesamt 40 Jahre dauerte diese brutale Schreckensherrschaft, die auch vor Mord nicht zurückschreckte. Im Jahre 1996 tauchte Schäfer unter, erst 2005 gelang seine Verhaftung.

Im Bild: Lena (Emma Watson) und Daniel (Daniel Brühl) geraten in die Straßenunruhen während des Militärputschs in Chile(c) ORF/Majestic/Mathias Bothor

Im Bild: Wird Lena (Emma Watson) dem Sektenführer Paul Schäfer (Michael Nyqvist) standhalten können?(c) ORF/Majestic/Ricardo Vaz Palma

Regisseur Florian Gallenberger ("John Rabe") verwob die realen Fakten mit der fiktiven Geschichte von Lena und Daniel, einem deutschen Liebespaar, das in die politischen Wirren rund um die Machtübernahme von General Pinochet im September 1973 verwickelt wird und sich in der Colonia Dignidad wiederfindet. Der Fotograf Daniel als Folteropfer des Regimes, Stewardess Lena aus freien Stücken, um Daniel zu befreien. Herausgekommen ist ein spannend inszenierter Thriller mit perfektem Zeitkolorit, der den Zuseher erschüttert zurücklässt. Daniel Brühl ("Rush – Alles für den Sieg") und Ex-Zauberlehrling Emma Watson ("Harry Potter", "Beauty and the Beast") in den Hauptrollen beeindrucken einmal mehr mit exquisiten Darstellungen.

Im Bild: Paul Schäfer (Michael Nyqvist) pflegt enge Verbindungen zum chilenischen Militär(c)ORF/Majestic/Ricardo Vaz Palma

Im Bild: Michael Nyqvist (Paul Schäfer)(c)ORF/Majestic/Mathias Bothor

Michael Nyqvist (1960 - 2017)

Für die Rolle des sadistischen Führers Paul Schäfer wurde Michael Nykvist einiges abverlangt - in einem Interview meinte Regisseur Galllenberger, nach dem Dreh musste sich der Schauspieler duschen, um den schmutzigen Charakter seiner Figur abzuwaschen - eine Nominierung als Bester Schauspieler in einer Nebenrolle beim Deutschen Filmpreis im Jahre 2016 war dafür der Lohn.

Der schwedische Sohn von Adoptiveltern wurde mit der melancholischen Geschichte um einen sterbenden Stardirigenten im schwedischen Überraschungshit "Wie im Himmel" im Jahre 2004 international bekannt und zementierte seinen Ruhm mit den Verfilmungen der Stieg-Larsson-Krimis "Verblendung", "Verdammnis" und "Vergebung", die ihm eine Emmy-Nominierung einbrachten. Im Actionspektakel "Mission: Impossible 4"(2011) gab er Tom Cruises formidablen Antagonisten Kurt Hendricks. Der zweifache Familienvater starb am 27. Juni 2017 im Alter von 56 Jahren an Lungenkrebs.

Im Bild: Lena (Emma Watson) schaut sich Daniels (Daniel Brühl) Fotos an, die er während der Demonstrationen aufgenommen hat(c)ORF/Majestic/Ricardo Vaz Palma

Inhalt

Chile, 11. September 1973. In den Straßen von Santiago protestieren Hunderttausende gegen General Pinochet, der mit dem Putsch gegen den Präsidenten Salvador Allende die Macht übernommen hat. Unter den Demonstranten befinden sich auch die deutsche Stewardess Lena und deren Freund, der Fotograf Daniel. Beide werden verhaftet. Lena kommt wieder frei, Daniel hingegen wird in die Colonia Dignidad verschleppt. Eine von dem dämonischen Paul Schäfer sadistisch geführte Sekte, die mit Pinochet zusammenarbeitet. Lena beschließt dennoch, sich in die Colonia einzuschleichen.

DARSTELLER
Emma Watson (Lena)
Daniel Brühl (Daniel)
Michael Nyqvist (Paul Schäfer)
Richenda Carey (Gisela)
Vicky Krieps (Ursel)
Jeanne Werner (Doro)
Julian Ovenden (Roman)
August Zirner (deutscher Botschafter)
Martin Wuttke (Niels Biedermann)
REGIE
Florian Gallenberger
DREHBUCH
Torsten Wenzel, Florian Gallenberger
MUSIK
André Dziezuk, Fernando Velázquez
KAMERA
Kolja Brandt

	ORF/SPIEGEL TV

Sehen Sie gleich nach dem ZIB FLASH

"DOKEINS - Colonia Dignidad - Die wahre Geschichte"