22:25

Action

VPS 22:25

USA 2012

Stereo

16:9 LB

Länge: 2h 35min

UT

The Dark Knight Rises

("The Dark Knight Rises")

Furioses Finale der Batman-Trilogie

Im letzten Teil von Christopher Nolans Batman-Saga taucht der dunkle Ritter Christian Bale nach achtjähriger Abwesenheit wieder auf, um Gotham City vor dem brutalen Fiesling Bane (Tom Hardy) zu retten. Oscargewinnerinnen Anne Hathaway und Marion Cotillard sorgen für knisternde Frauen-Power!

Im Bild: Christian Bale (Bruce Wayne / Batman)(c)ORF/Warner

Im Bild: Tom Hardy (Bane)(c)ORF/Warner

Mit einem cineastischen Paukenschlag führte der amerikanisch-britische Film-Visionär Christopher Nolan ("Memento") seine Batman-Trilogie nach "Batman Begins"(2005) und "The Dark Knight"(2008) im Jahre 2012 zu Ende und fuhr mit seiner atemberaubenden Inszenierung das kommerziell erfolgreichste Ergebnis aller drei Teile ein. Erneut mit Wally Pfister (Oscar für "Inception) an der Kamera und seinem Bruder Jonathan Nolan und Comicautor David S. Goyer als Ko-Drehbuchautoren setzte Nolan die düstere Grundstimmung der Vorgänger konsequent weiter und konfrontiert den körperlich angeschlagenen Batman diesmal mit der größten physischen Herausforderung seines Lebens. Dabei galt es, alle Fäden der Vorgänger zusammenzuführen und die aufgebauten Motive und Themen zu Ende zu bringen.

Bei einem Budget von $250 Millionen Dollar spülte das Finale über $1,084 Milliarden Dollar in die Kinokassen und setzte sich damit nach "Marvel's The Avengers" und "James Bond - Skyfall" auf den dritten Platz der weltweit erfolgreichsten Filme des Jahres 2012.

Im Bild: Marion Cotillard (Miranda Tate)(c)ORF/Warner

Stargespickte Besetzungsliste

Sir Michael Caine (damals schon fast 80) ist wieder mit dabei als treu ergebener Butler Alfred, der diesmal an die Grenzen seiner Loyalität stößt. Der britische Schauspieler Tom Hardy ("Mad Max: Fury Road"), dem Nolan bereits in "Inception"(2010) zu seinem Durchbruch verholfen hat, gibt den hünenhaften Bösewicht Bane, der mit seinem Beißkorb wie eine Mischung aus Hannibal Lecter und Darth Vader aussieht. Aus "Inception" besetzte Nolan außerdem Oscargewinnerin Marion Cotillard ("La Vie en rose") als geheimnisvolle Millionärin und Joseph Gordon-Levitt (zuletzt als Whistleblower "Snowden" in unseren Kinos) als idealistischen Polizist John Blake, der Police-Commissioner Gordon (Gary Oldman) das Leben rettet. Oscar-Preisträger Morgan Freeman ("Million Dollar Baby") übernahm erneut den Part von Lucius Fox, der Batmans Kampf gegen das Böse mit wundersamen technischen Gadgets unterstützt.

Anne Hathaway (Oscar für "Les Misérables") zeigt als Catwoman im hautengen Latexanzug ungewohnten Sex-Appeal und stellt sich bald als wichtige Verbündete von Batman heraus. Treu seinem Motto "Don't change a winning team" castete Nolan den "Plötzlich Prinzessin"-Star auch in seinem darauffolgenden Film, dem Raumfahrtsdrama "Interstellar", das Ende 2014 in unseren Kinos startete.

Im Bild: Christian Bale (Bruce Wayne / Batman), Anne Hathaway (Selina Kyle / Catwoman)(c)ORF/Warner

Inhalt

Acht Jahre nach Harvey Dents Tod wird dieser als Held gefeiert. Batman hat dessen Verbrechen auf sich genommen und ist untergetaucht. Bruce Wayne lebt seither zurückgezogen auf seinem abgeschiedenen Anwesen. Als Catwoman alias Selina Kyle bei ihm einbricht, ist es mit der Ruhe bald vorbei. Ultra-Bösewicht Bane bedroht Gotham City mit einer Atombombe und lässt die Gefängnisse öffnen. Die Metropole versinkt in Chaos und Anarchie. Bruce bleibt keine Wahl: Er muss Batman wiederauferstehen lassen, um das Böse zu besiegen.

DARSTELLER
Christian Bale (Bruce Wayne / Batman)
Anne Hathaway (Selina Kyle / Catwoman)
Michael Caine (Alfred)
Gary Oldman (Jim Gordon)
Tom Hardy (Bane)
Marion Cotillard (Miranda Tate)
Joseph Gordon-Levitt (John Blake)
Morgan Freeman (Lucius Fox)
Liam Neeson (Ra's Al Ghul)
REGIE
Christopher Nolan
DREHBUCH
Jonathan Nolan, Christopher Nolan, David S. Goyer
KAMERA
Wally Pfister
MUSIK
Hans Zimmer

Im Bild: Morgan Freeman (Lucius Fox), Christian Bale (Bruce Wayne / Batman)(c)ORF/Warner

Im Bild: Morgan Freeman (Lucius Fox), Christian Bale (Bruce Wayne / Batman)(c)ORF/Warner

DC-Comic Figur ohne Superkräfte

Die Comicfigur 'Batman', die im Gegensatz zu 'Superman' über keine übernatürlichen Kräfte verfügt, entstand am Zeichenbrett im Mai 1939 als Mischung aus Zorro, The Shadow (ein geheimnisvoller Superheld) und Dracula. Die Geschichten erschienen im Comic-Magazin 'Detective Comics', das später als DC-Comics seinem Verlag den Namen gab. Seit 1969 ist DC-Comics im Besitz von Time Warner, dessen Major 'Warner Bros.' die "Batman" Filme auch produziert. Der Schöpfer der Batman-Figur, Bob Kane erlebte Christian Bales eindrucksvolles Spiel als Batman nicht mehr - er starb 83-jährig im Jahre 1998.

Anne Hathaway

Die bald 35-jährige Anne Hathaway (am 12. November 1982 in New York geboren) spielte sich mit der Rolle des ungelenken Schulmädchens Mia in "Plötzlich Prinzessin" in die Herzen der Zuseher und ließ die Kinokassen klingeln: Über 165 Millionen Dollar spielte der Film in den USA ein. Die logische Fortsetzung "Plötzlich Prinzessin 2" folgte im Sommer 2004 und nahm in den USA über 90 Millionen Dollar ein. Nach einer beeindruckenden Darstellung als Jake Gyllenhaals Ehefrau in Ang Lees Oscar-gekröntem Cowboy-Drama "Brokeback Mountain" (2005) glänzte sie als flotte Assistentin von Meryl Streep in der Bestseller-Verfilmung "Der Teufel trägt Prada" (2006).

Im Jahre 2008 stand sie in der fiktiven Jane-Austen-Biografie "Geliebte Jane" als Titelheldin mit "Abbitte"-Star James McAvoy vor der Kamera. Im selben Jahr startete die Agentenparodie "Get Smart" mit Steve Carell ("The Office") als tollpatschigen Agent Maxwell Smart und Hathaway als seine Mitarbeiterin Agent 99. Im Jahre 2012 schlug schließlich ihre Glücksstunde mit dem Part der verzweifelten Fantine in der Musicalverfilmung "Les Misérables", der ihr den Oscar und Golden Globe als Beste Nebendarstellerin einbrachte. Privat ist sie seit September 2012 mit dem Schauspieler Adam Schulman verheiratet und hat einen Sohn (Jonathan, geboren am 24. März 2016) mit ihm.

Lesen Sie mehr zu Anne Hathaway