10:15

Komödie

VPS 10:20

USA 2004

Stereo

16:9

Länge: 1h 44min

UT

Plötzlich Prinzessin 2

("The Princess Diaries 2")

Prinzessin sucht Traumprinz

Fünf Jahre sind ins Land gezogen, seit sich der tollpatschige Teenager Mia (Anne Hathaway) in eine anmutige Märchenprinzessin verwandelt hat. Nun soll die frisch gebackene College-Absolventin den Thron ihres kleinen Reiches besteigen, braucht dazu aber einen passenden Gemahl. In 30 Tagen soll die Hochzeit sein...

 Bild (v.li.): Callum Blue (Andrew Jacoby), Anne Hathaway (Mia Thermopolis), Chris Pine (Nicholas Devereaux) (c)ORF/Disney

Bild (v.li.): Callum Blue (Andrew Jacoby), Anne Hathaway (Mia Thermopolis), Chris Pine (Nicholas Devereaux) (c)ORF/Disney

Für wen wird sich die angehende Königin von Genovia entscheiden? Den netten, aber farblosen Duke of Kenilworth (Callum Blue, li.) oder den gutaussehende Rivalen Sir Nicholas (Chris Pine, re.), der von seinem Onkel Viscount Mabrey (John Rhys-Davies), dazu angestiftet wurde, Mia zu verführen.

In der Fortsetzung des Märchenhits "Plötzlich Prinzessin" aus dem Jahre 2001 mischt Regisseur Garry Marshall abermals die bewährten Zutaten für eine romantische Aschenputtel-Komödie zusammen und fuhr mit $134 Millionen Dollar einen beachtlichen Erfolg an den Kinokassen ein. Das humorvolle Drehbuch von "Grey's Anatomy"-Schöpferin Shonda Rhimes, eine warmherzige Story und eine sympathische Darstellerriege, angeführt von der unkapriziösen Anne Hathaway, sorgen für blendende Unterhaltung.

Im Bild (v.li.): Julie Andrews (Königin Clarisse Renaldi), Anne Hathaway (Mia Thermopolis) (c)ORF/Disney

Wiedersehen mit alten Bekannten

Garry Marshall, Comedy-Meister von Klassikern wie "Pretty Woman" und "Die Braut, die sich nicht traut", besetzte erneut "Sound of Music"-Nachtigall Julie Andrews (li. i. Bild) in der Rolle der königlichen Großmutter Clarisse, die ihren Schützling Mia auf ihre Rolle als Herrscherin über Genovia mit viel Geduld und Disziplin vorbereitet. Hector Elizondo mimt wieder den Sicherheitschef, der nach fünf Jahren Beziehung mit Clarisse tief enttäuscht wird. Popsternchen Mandy Moore ist in einem Cameo zu sehen.

Bild: Anne Hathaway (Mia Thermopolis) (c)ORF/Disney

Inhalt

Prinzessin Mia feiert demnächst ihren 21. Geburtstag. Die College-Studentin gilt in ihrem Heimatland Genovien somit als krönungsfähig. Großmutter Clarissa will auch tatsächlich zu Gunsten ihrer Enkelin abdanken. Eine veraltete Klausel des genovesischen Gesetzes schreibt jedoch vor, dass die zukünftige Königin unbedingt verheiratet sein muss. Fieberhaft beginnt die Suche nach einem geeigneten Traumprinzen. Bald heißt es für Mia: Thron oder Liebe!

DARSTELLER

Anne Hathaway (Mia Thermopolis)
Julie Andrews (Königin Clarisse Renaldi)
Chris Pine (Nicholas Devereaux)
Hector Elizondo (Joe)
John Rhys-Davies (Viscout Mabrey)
Heather Matarazzo (Lilly Moscovitz)

 Im Bild: Anne Hathaway (Mia Thermopolis).  (c)ORF/Disney

Die heute 34-jährige Anne Hathaway (am 12. November 1982 in New York geboren) spielte sich mit der Rolle des ungelenken Schulmädchens Mia in "Plötzlich Prinzessin" in die Herzen der Zuseher und ließ die Kinokassen klingeln: Über 165 Millionen Dollar spielte der Film in den USA ein. Die logische Fortsetzung "Plötzlich Prinzessin 2" folgte im Sommer 2004 und nahm in den USA über 90 Millionen Dollar ein. Nach einer beeindruckenden Darstellung als Jake Gyllenhaals Ehefrau in Ang Lees Oscar-gekröntem Cowboy-Drama "Brokeback Mountain" (2005) glänzte sie als flotte Assistentin von Meryl Streep in der Bestseller-Verfilmung "Der Teufel trägt Prada" (2006).

Im Jahre 2008 stand sie in der fiktiven Jane-Austen-Biografie "Geliebte Jane" als Titelheldin mit "Abbitte"-Star James McAvoy vor der Kamera. Im selben Jahr startete die Agentenparodie "Get Smart" mit Steve Carell ("The Office") als tollpatschigen Agent Maxwell Smart und Hathaway als seine Mitarbeiterin Agent 99. Im Jahre 2012 schlug schließlich ihre Glücksstunde mit dem Part der verzweifelten Fantine in der Musicalverfilmung "Les Misérables", der ihr den Oscar und Golden Globe als Beste Nebendarstellerin einbrachte.

REGIE

Garry Marshall

Drehbuch: Shonda Rhimes
Kamera: Charles Minsky
Musik: John Debney
Story: Meg Cabot (Charaktere)