18:46

VPS 18:40

Stereo

16:9

Länge: 24min

UT

Wiederholung am
03.10.2017, 11:38

tv.orf.at/newton

Newton

Der Europäische Erfinderpreis

Besondere Innovationsleistungen standen im Mittelpunkt des Europäischen Erfinderpreises 2017. Bereits zum 12. Mal – heuer in Venedig – wurden Erfinder ausgezeichnet, die einen außergewöhnlichen Beitrag geleistet haben.

Ein europäisches Team unter Leitung des französischen Ingenieurs Laurent Lestarquit und seines spanischen Kollegen José Ángel Ávila Rodríguez hat sich auf die Übertragung störungsfreier Signale aus dem All spezialisiert. Die derzeit mehr als 50 im Umlauf befindlichen Navigations- und Ortungssatelliten - dazu gehören diejenigen des US-geführten Global Positioning Systems (GPS), des russischen GLObal NAvigation Satellite Systems (GLONASS) und des neueren europäischen Galileo-Systems - senden eine wahre Kakophonie von Funksignalen aus. Die Arbeit dieses Teams trägt dazu bei, dass diese Signale sich nicht gegenseitig stören und dass Nutzer und Entwickler gleichermaßen von der nächsten Generation der Ortungstechnologie profitieren können, die ihnen mit Galileo zur Verfügung steht.

Durch die Erfindung des niederländischen Chemikers Gert-Jan Gruter könnte sich die durch Plastikflaschen verursachte Umweltbelastung bald deutlich reduzieren. Mit einem neuen Verfahren gelang es ihm ein neues Polyester zu entwickeln, das genauso robust und recycelbar wie das herkömmliche PET ist, aber aus Pflanzen gewonnen wird und nicht aus Erdöl. Außerdem wird bei der Herstellung 70 Prozent weniger Energie benötig.

Dank dem Italiener Rino Rappuoli konnten Infektionskrankheiten wie Diphterie, bakterielle Hirnhautentzündung und Keuchhusten in den Industrieländern praktisch ausgerottet werden. Im Laufe seiner mehr als vier Jahrzehnte umspannenden Forschungstätigkeit hat der Mikrobiologe Pionierarbeit auf dem Gebiet der "Konjugatimpfstoffe" geleistet. Diese haben eine ganz neue Generation von Schutzimpfungen hervorgebracht, die heute Millionen von Menschen auf der ganzen Welt verabreicht werden.

Der marokkanische Biologieprofessor Adnane Remmal hat einen Weg gefunden, um die Wirksamkeit von Antibiotika zur Behandlung bakterieller Infektionen zu verbessern, indem er sich die medizinischen Eigenschaften ätherischer Öle zunutze macht. Seine Erfindung könnte dazu beitragen, den übermäßigen Einsatz von Antibiotika, der zur Entstehung von Resistenz gegen antimikrobielle Wirkstoffe führt, einzudämmen und der Verbreitung von multiresistenten "Superkeimen" Einhalt zu gebieten.

Gestaltung:
Herbert Hackl
Anke Rau
Harald Singer
Christian Stiefenhofer
Tilman Wolff

Bearbeitung: Michaela Taleb
Moderation: Matthias Euba