23:05

Action

VPS 23:05

USA 2002

Stereo

16:9 LB

Länge: 2h 7min

UT

James Bond - Stirb an einem anderen Tag

("Die Another Day")

'Dieses Mal ist es persönlich!'

Verraten von den eigenen Reihen landet 007 (Pierce Brosnan) in einem nordkoreanischen Gefängnis und sinnt nach seiner Freilassung auf Rache. Sein Widersacher ist diesmal ein schwerreicher Diamantenhändler, der mit Hilfe eines Superlasers die Welt zerstören will ...

Pierce Brosnan (c)ORF/MGM

Im Bild: Pierce Brosnan (James Bond) (c)ORF/MGM

Der neuseeländische Regisseur Lee Tamahori (seine Mutter ist Britin, sein Vater Maori) serviert diesen Action-Cocktail mit dem üblichen Bondschen High-Tech-Firlefanz (ein Auto mit Tarnkappe, Wellenreiten auf einem Tsunami), Blut gefrierenden Actionsequenzen, gefährlich schönen Bond-Girls und Pierce Brosnan in seiner besten, weil verletzlichsten, Darstellung des smarten britischen Agenten ihrer Majestät. Das 20. offizielle Bond-Abenteuer verschlang rund 142 Millionen Dollar Produktionskosten und spielte weltweit fast 432 Millionen Dollar ein.
In den Pinewood Studios in London entstand ein spektakulärer Eispalast, der zum Ort des großen Showdowns zwischen Bond und Oberschurke Gustav Graves (Tobey Stephens) wird.

Mit dabei sind wieder Judi Dench als Bonds Vorgesetzte M, die ihn schmählichst fallen lässt, sowie Monty-Python-Comedian John Cleese (der den verstorbenen Desmond Llewelyn ersetzt) als Gadget-Fabrikant Q.
Brosnans letzter Bond-Einsatz
Für den damals 49-jährigen irischstämmigen Pierce Brosnan war "Die Another Day" (Originaltitel) sein vierter und letzter Einsatz, bevor der Engländer Daniel Craig (mit 38 Jahren) das Bond-Zepter im Jahre 2006 mit "Casino Royale" übernahm.

Bild: Halle Berry (c)ORF/MGM

Va-Va-Voom-Bondgirl Halle Berry

Nach 14 Monaten Haft-Martyrium in einem nordkoreanischen Gefängnis verfolgt James Bond einen Rachefeldzug, der ihn quer über die Kontinente auf einen Adrenalin geladenen Trip führt. Von der Karibikinsel Kuba, wo er auf US-Agentin Jinx alias Halle Berry (das erste Bond-Girl mit Oscar-Weihen) trifft, die wie einst Ursula Andress den Wellen der Karibik mit einem blitzenden Tauchermesser entsteigt, bis in den eisigen Norden von Finnland und Island.

Die britische Darstellerin Rosamunde Pike (2015 oscarnominiert für den Ben-Affleck-Thriller "Gone Girl") betört als eiskalte Blondine (passend dazu ihr Name: Miranda Frost) mit Geheimauftrag.

Im Bild: Pierce Brosnan (James Bond), Rosamund Pike (Miranda Frost)(c)ORF/MGM

Cameo von Madonna

Madonna, die für den Titelsong "Die Another Day" für einen Golden Globe nominiert wurde, tritt in einer kurzen, aber erinnerungswürdigen Szene als Fecht-Domina Verity auf.
.

Im Bild (v.li.): Toby Stephens (Gustav Graves), Rosamund Pike (Miranda Frost), Madonna (Verity), Pierce Brosnan (James Bond) (c)ORF/MGM

Im Bild (v.li.): Toby Stephens (Gustav Graves), Rosamund Pike (Miranda Frost), Madonna (Verity), Pierce Brosnan (James Bond)(c)ORF/MGM

Im Bild: Pierce Brosnan (James Bond) (c)ORF/MGM

Inhalt

James Bond landet wegen eines Verräters aus den eigenen Reihen für 14 Monate in nordkoreanischer Gefangenschaft. Zurück in England fühlt er sich vom britischen Geheimdienst im Stich gelassen und sucht auf eigene Faust nach seinem Peiniger. Dabei stößt er auf den exzentrischen Diamantenmillionär Graves, der im Weltall eine Superwaffe mit gewaltiger Zerstörungskraft bauen lässt. Mit Hilfe der amerikanischen Agentin Jinx nimmt Bond den Kampf gegen Graves auf.

DARSTELLER

Pierce Brosnan (James Bond)
Halle Berry (Jinx)
Toby Stephens (Gustav Graves)
Rosamund Pike (Miranda Frost)
Rick Yune (Zao)
John Cleese (Q)
Judi Dench (M)

REGIE

Lee Tamahori

Drehbuch. Neal Purvis, Robert Wade
Kamera: David Tattersall
Musik:
David Arnold