22:17

Komödie

VPS 22:15

USA 2009

Stereo

16:9

Länge: 1h 36min

UT

Wiederholung am
27.03.2017, 10:25

Haben Sie das von den Morgans gehört?

("Did You Hear About the Morgans?")

Turbulente Liebeskomödie mit Topbesetzung

Das New Yorker Ehepaar Meryl (Sarah Jessica Parker) und Paul (Hugh Grant) wird Augenzeuge eines Mordes und wird vom FBI zu seinem Schutz in die ländliche Pampa von Wyoming befördert. Dort müssen die eingefleischten Großstädter mit den Tücken des Landlebens und ihren eigenen Eheproblemen fertig werden...

Im Bild: Sarah Jessica Parker (Meryl Morgan), Hugh Grant (Paul Morgan)(c)ORF/Sony Pics

Im Bild: Sarah Jessica Parker (Meryl Morgan), Hugh Grant (Paul Morgan)(c)ORF/Sony Pics

ZUR STORY:

Meryl und Paul Morgan (SARAH JESSICA PARKER und HUGH GRANT) sind ein erfolgreiches New Yorker Vorzeigepaar. Doch hinter der Fassade ihres perfekten Lebens kriselt es gewaltig. Eines Abends wird das Paar zufällig Zeuge eines Mordes und damit selbst zur Zielscheibe eines Auftragskiller. Das FBI nimmt Meryl und Paul daraufhin in ein Zeugenschutzprogramm auf – und plötzlich finden sich die beiden hippen New Yorker Hals über Kopf mitten im tiefsten Wyoming wieder! In einem Kleinstadt-Kaff in den Rocky Mountains droht die angeschlagene Ehe der Morgans nun endgültig den Bach runterzugehen… es sei denn, es gelingt den beiden in dieser iphone-freien Umgebung endlich etwas vom Gas zu gehen und ihre Leidenschaft füreinander wieder neu zu entfachen.

Im Bild: Hugh Grant (Paul Morgan)(c)ORF/Sony

Pauls Versuch, sich mit der lokalen Fauna anzufreunden, scheitert kläglich. Der Bär sieht in ihn nur sein nächstes Mittagessen.

Im Bild: Jessica Parker (Meryl Morgan), Hugh Grant (Paul Morgan)(c)ORF/Sony Pictures/Barry Wetcher

Im Bild: Sarah Jessica Parker (Meryl Morgan), Hugh Grant (Paul Morgan)(c)ORF/Sony Pictures/Barry Wetcher

Wiedersehen nach 13 Jahren

Die spritzige Fish-out-of-Water-Komödie von Autor/Regisseur Marc Lawrence ("Mitten ins Herz - Ein Song zum Verlieben") vereint erstmals seit "Extrem... mit allen Mitteln" (1996) den britischen Strahlemann Hugh Grant (zuletzt mit "Florence Foster Jenkins" in unseren Kinos) mit "Sex & the City"-Ikone Sarah Jessica Parker auf der Leinwand und verspricht anderthalb Stunden lang geballte Situationskomik gepaart mit herrlichem Wortwitz und einem bestens eingespielten Superstar-Team. Mit dabei ist außerdem Elisabeth Moss, bekannt aus der Serie "Mad Men" und dem Krimi-Mehrteiler "Top of the Lake", als Assistentin von SJP.

Im Bild: Elisabeth Moss (Jackie), Jesse Liebman (Adam Feller)(c)ORF/Sony Pictures/Barry Wetcher

Im Bild: Hugh Grant (Paul Morgan).

Hugh Grant

Der charmante Wuschelkopf aus "Vier Hochzeiten und ein Todesfall"(1994) trat in mehreren Rollen im Sci-Fi-Epos "Cloud Atlas" (2012) von Tom Tykwer und den Wachowski-Geschwistern auf. Zwei Jahre später gab er einen erfolgreichen Drehbuchautor in der Schaffenskrise in der romantischen Komödie "Wie schreibt man Liebe" ("The Rewrite" im Original). Gerüchte um seinen Abschied vom Filmbiz wegen seines Lampenfiebers am Set machen zwar immer wieder die Runde, wurden bis jetzt jedoch nie bestätigt. Zuletzt war er für Stephen Frears' Biopic über die talentlose Opernsängerin "Florence Foster Jenkins" als Ehemann von Meryl Streep in den Lichtspieltheatern zu sehen.

Mehr zu Hugh Grant

Im Bild: Sarah Jessica Parker (Meryl Morgan), Hugh Grant (Paul Morgan)(c)ORF/Sony Pics

Kurzinhalt

Die Ehe des New Yorker Paares Morgan ist am Ende. Seit Jurist Paul seine Frau, Immobilienmaklerin Meryl betrogen hat, lässt sich an der Beziehung nichts mehr retten. Als die beiden Zeugen eines Mordes werden, zwingt das Schicksal die beiden gegen ihren Willen erneut zusammen. Das FBI rät den Morgans im Rahmen des Zeugenschutzprogramms in einem kleinen Nest in Wyoming unterzutauchen. Für die erfolgsverwöhnten Städter beginnt ein turbulenter Kampf mit den Tücken des Landlebens.

DARSTELLER

Hugh Grant (Paul Morgan)
Sarah Jessica Parker (Meryl Morgan)
Sam Elliott (Clay Wheeler)
Mary Steenburgen (Emma Wheeler)
Elisabeth Moss (Jackie)
Michael Kelly (Vincent)

REGIE und DREHBUCH

Marc Lawrence

Kamera: Florian Ballhaus
Musik: Theodore Shapiro