Kleinkunst

Aus dem Archiv: Chris Lohner

Chris Lohner feierte am 10. Juli ihren 75. Geburtstag. Anlass genug für einen Rollentausch bei „Aus dem Archiv“. Durch ihr bewegtes Leben führt Sie dieses mal Bernhard Fellinger.

Aus dem Archiv: Chris Lohner

Talkshow, 2018

Samstag, 14.07.2018, 22.40 Uhr
Wh. So 02.20 Uhr, Mo 00.20 Uhr
und 03.20 Uhr

Chris Lohner gehört seit Jahrzehnten zur österreichischen Identität – erstaunlich, wenn man bedenkt, wie viele Jahre sie im Ausland gelebt hat: als Stipendiatin in den USA, als Model in Italien, Frankreich, in der Schweiz und in Deutschland.

Dem Publikum ist sie vertraut – und ist doch jederzeit für Überraschungen gut. Das gehört zur Inszenierung ihres Lebens als öffentliche Frau in immer neuen Varianten und Facetten: Moderatorin und Sprecherin in Rundfunk und Fernsehen, Journalistin, Schauspielerin, Bestseller-Autorin, legendäre Stimme der Österreichischen Bundesbahnen. So nebenbei sammelte sie hochkarätige Auszeichnungen: die Goldene Romy, das Goldene Verdienst-zeichen des Landes Wien, das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich und – ihr besonders lieb und wichtig – den Greineckerpreis für Zivilcourage. Dieser Preis wurde ihr für ihre Arbeit in Afrika, „Good Will Ambassador“, im Dienste von „Licht für die Welt – Christoffel Entwicklungszusammenarbeit“ verliehen. Außerdem ist sie Ehrenmitglied des WWF Österreich, und wenn Zeit bleibt, widmet sie sich dem eigenen Charity-Projekt „it fits – Hilfe die passt“. Die ORF-III-Neuproduktion widmet sich in dem beliebten Format „Aus dem Archiv“ ganz dieser Ausnahmepersönlichkeit des österreichischen Fernsehens.

Als weitere Gäste begrüßt Moderator Bernhard Fellinger Dagmar Koller, Gery Keszler, Fritz von Friedl und Alfred Komarek. Gemeinsam denken sie mit Chris Lohner an ihre beruflichen Höhepunkte zurück und sprechen über künftige Pläne.

Aus dem Archiv 
Chris Lohner

ORF/Günther Pichlkostner

Chris Lohner

Talkshow, 2018