ORF III Filmfreitag

Mama kommt!

Der überraschende Besuch ihrer Mutter bringt Unfallchirurgin Christiane völlig aus dem Konzept. Schnell brechen alte Konflikte auf. Turbulenter Komödienspaß mit Senta Berger als übergriffige Supermami.

Freitag, 11.5.2018, 20.15 Uhr
Wh. So 18.45 Uhr

Flucht ist Christianes erster Gedanke, als plötzlich ihre Mutter mit einem Koffer vor der Tür steht und Asyl verlangt. Als Unfallchirurgin mit unregelmäßigen Diensten hat sie genug um die Ohren. Hinzu kommt, dass Christiane nicht weiß, wie sie ihrer Teenager-Tochter ihre Affäre mit ihrem jüngeren Kollegen Lars beibringen soll - geschweige denn Über-Mutter Luise. Umso größer ist die Überraschung, als sich herausstellt, dass auch Luise ein Geheimnis hütet.

Mama kommt! 
 
Originaltitel: Mama kommt! (DEU 2010), Regie: Isabel Kleefeld

ORF/ZDF/Susan R.Skelton

Christiane (Anja Kling, re.) reicht es und sie sagt ihrer Mutter Luise (Senta Berger, li.) die Meinung. Jette (Jella Haase) muss Mutter und Oma ertragen.

Mama kommt! 
 
Originaltitel: Mama kommt! (DEU 2010), Regie: Isabel Kleefeld

ORF/ZDF/Susan R.Skelton

Christiane (Anja Kling, m.) glaubt gegenüber ihrem Bruder Thomas (Simon Verhoeven, r.) immer den Kürzeren zu ziehen. Mama (Senta Berger, l.) ist da anderer Ansicht.

Mama kommt! 
 
Originaltitel: Mama kommt! (DEU 2010), Regie: Isabel Kleefeld

ORF/ZDF/Susan R.Skelton

Christiane (Anja Kling, mi.) überrascht Mama Luise (Senta Berger) beim Rendezvous mit Herrn Brückner (Walter Kreye).

Drehbuch: Sophia Krapoth
Regie: Isabel Kleefeld

Darsteller:
Sena Berger (Luise)
Anja Kling (Christiane)
Jella Haase (Jette)
Matthias Schloss (Lars)
Simon Verhoeven (Thomas „Tommi“)
Walter Kreye (Brückner)
Martin Lindow (Stephan Nöstlinger)
uam.

Komödie, 2009


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Unter Feinden

    Kommissar Drillers Freundschaft zu Kessel wird auf die Probe gestellt. Sein Kollege überfährt im Dienst einen Dealer, mit Driller auf dem Beifahrersitz. Dem Polizisten bleiben nur wenige Sekunden für eine Entscheidung: Soll er seine Pflicht tun oder seinem Freund helfen?

  • Zum Sterben zu früh

    Lars Becker erzählt in seinem Film die Vorgeschichte zu dem erfolgreichen Polizeifilm „Unter Feinden“ (ORF III 20.15 Uhr), inspiriert durch den Roman von Georg M. Oswald.

  • Habermann

    Der Film von Juraj Herz gewann beim Bayrischen Filmpreis 2010 in der Kategorie Beste Regie, Hauptdarsteller Mark Waschke wurde für seine Leistung als Bester Schauspieler ausgezeichnet.

  • Der stille Berg

    Am 23. Mai 1915 trat das zuvor neutrale Italien in den Ersten Weltkrieg ein. Der Film erzählt die dramatische Liebesgeschichte zwischen einem jungen Tiroler und einer Italienerin zu Beginn des Ersten Weltkriegs.