Fest der Freude 2018

Am 8. Mai ist ORF III wieder live am Wiener Heldenplatz, wo das Mauthausen Komitee Österreich jedes Jahr zum Gedenken an die Befreiung von der nationalsozialistischen Terrorherrschaft das „Fest der Freude“ feiert. Erstmalig heuer: Live-Schaltungen in die Hauptstädte der Befreiernationen.

In den frühen Morgenstunden des 8. Mai 1945 verkündete US-Präsident Harry Truman der Öffentlichkeit: „Die Fahnen der Freiheit wehen über ganz Europa!“ Mit der Kapitulation Deutschlands ging der Zweite Weltkrieg in Europa zu Ende. ORF III feiert den Gedenktag mit einem Programmschwerpunkt.

Am 8. Mai berichtet ORF III live vom Wiener Heldenplatz. Die ORF-III-Moderatoren Peter Fässlacher, Ani Gülgün-Mayr, Christine Mayer-Bohusch und Barbara Rett melden sich mit mehreren Live-Einstiegen und einer 90-minütigen Sondersendung um 18.30 Uhr von der ORF-III-Bühne und historischen Angelpunkten des Wiener Heldenplatzes. Sie begrüßen Zeitzeuginnen und Zeitzeugen sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Kirche und Wissenschaft zum Interview und sprechen über den denkwürdigen Tag sowie über die aktuellen Entwicklungen in Österreich und ganz Europa. Zu Gast sind u. a. Opernstar Elīna Garanča, Violinist Julian Rachlin, Stadtrat Michael Ludwig, Direktor der Albertina Klaus Albrecht Schröder, Historiker Oliver Rathkolb und die Klubobleute der Parlamentsparteien, darunter Martin Engelberg (ÖVP), Andreas Schieder (SPÖ), Walter Rosenkranz (FPÖ) und Nikolaus Scherak (NEOS).

Neu in diesem Jahr:

ORF III schaltet vom Heldenplatz live zu den ORF-Korrespondenten in die Hauptstädte der Befreiernationen, die berichten, wie der Jahrestag der Befreiung im jeweiligen Land begangen wird.

Höhepunkt des Programmtages ist die Übertragung des Festaktes um 20.00 Uhr und das anschließende Festkonzert der Wiener Symphoniker um 20.15 Uhr. Umrahmt wird die Live-Berichterstattung von umfassenden zeit.geschichte-Dokumentationen zum Kriegsende 1945, beginnend um 08.10 Uhr

Fest der Freude 2018

ORF/BKA/Andy Wenzel

Das Festkonzert beim Fest der Freude

Das Programm zum Gedenktag am 8. Mai im Detail:

Dienstag, 8.5.2018, 08.05hr

zeit.geschichte spezial: Das Konzentrationslager Mauthausen

Dokumentation, 2015

Die Dokumentation beschreibt die Geschichte des größten Konzentrationslagers in Österreich.
Mehr dazu: Das Konzentrationslager Mauthausen

08.50 Uhr

zeit.geschichte spezial: Stille Helden – Zivilcourage im Zweiten Weltkrieg

Dokumentation, 2017

zeit.geschichte spezial: Stille Helden - Zivilcourage im Zweiten Weltkrieg

Über Widerstand im ländlichen Raum wurde bis dato wenig berichtet. Die Dokumentation erzählt von vier Menschen, die ihr Leben riskierten um andere zu retten: Anna Strasser, Anna Rohrhofer, Franz Lederer und Anton Posch.
Mehr dazu: Stille Helden - Zivilcourage im Zweiten Weltkrieg

09.40 Uhr

zeit.geschichte spezial: Niemals vergessen – Überleben im KZ Theresienstadt

Dokumentation, 2018

zeit.geschichte spezial: Niemals vergessen - Überleben im KZ Theresienstadt

Helga Feldner-Bustin und Rudolf Gelbard überlebten das Konzentrationslager Theresienstadt. Doch den Rest ihres Lebens wird sie die Erinnerung an eine Zeit verfolgen, in der sie tagtäglich dem Tod in die Augen sehen mussten. Die Erinnerungen und Erzählungen der beiden Zeitzeugen greifen tief in den Intellekt, in die Seele und somit in die Verantwortung des Publikums ein.

10.30 Uhr

zeit.geschichte spezial: Trümmerfrauen

Dokumentation, 2003

zeit.geschichte spezial: Trümmerfrauen

Nach dem Krieg sorgten sie für ihre Kinder und bauten das zerstörte Land wieder auf.
Mehr dazu: Trümmerfrauen

11.15 Uhr

zeit.geschichte spezial: Die Alliierten in Österreich – Amerikaner (1/5)

Doku-Reihe, 2005

Die US-Soldaten präsentierten sich als unbeschwerte Sieger und waren für unzählige Frauen das Symbol des Aufbruchs in eine neue, bessere und vor allem sorgenfreie Welt.
Mehr dazu: Die Alliierten in Österreich: Amerikaner - Chocolate, Girls, Jazz und Uncle Sam

12.05 Uhr

zeit.geschichte spezial: Die Alliierten in Österreich – Russen (2/5)

Doku-Reihe, 2005

Die Rote Armee galt schon lange, bevor sie Österreichs Grenzen überschritt, als Bedrohung. Während der zehnjährigen Besatzungszeit hatten die Russen eindeutig die geringsten Sympathiewerte.
Mehr dazu: Die Alliierten in Österreich: Russen

13.00 Uhr

zeit.geschichte spezial: Die Alliierten in Österreich – Briten (3/5)

Doku-Reihe, 2005

Was die Steirer und Kärntner unter britischer Verwaltung erlebten, thematisiert die dritte Folge der fünfteiligen Dokureihe.
Die Alliierten in Österreich: Briten

13.50 Uhr

zeit.geschichte spezial: Die Alliierten in Österreich – Franzosen (4/5)

Doku-Reihe, 2005

Tirol und Vorarlberg wurde von den Franzosen besetzt, die zu Beginn alles andere als willkommen waren, da vor allem die Tiroler mit dem „historischen Erbfeind“ ängstliche Erinnerungen in Verbindung brachten.
Mehr dazu: Die Alliierten in Österreich: Franzosen

14.35 Uhr

ORF III LIVE: Fest der Freude 2018

Talk

Fest der Freude 2018 - Talk 1

14.50 Uhr

zeit.geschichte spezial: Die Alliierten in Österreich – Kabarett (5/5)

Doku-Reihe, 2005

Der fünfte Teil der Doku-Reihe beschäftigt sich mit der österreichischen Filmindustrie während der Besatzungszeit.
Mehr dazu: Die Alliierten in Österreich: Kabarett

15.45 Uhr

ORF III LIVE: Fest der Freude 2018

Talk

Fest der Freude 2018 - Talk 2

16.00 Uhr

zeit.geschichte spezial: Besatzungskinder

Dokumentation, 2015

zeit.geschichte spezial: Besatzungskinder

Die Dokumentation blickt auf die Schicksale jener Kinder, die nach Kriegsende aus Beziehungen zwischen Österreicherinnen und Vertretern der alliierten Armeen stammen.
Mehr dazu: Besatzungskinder

16.55 Uhr

ORF III LIVE: Fest der Freude 2018

Talk

Fest der Freude 2018 - Talk 3

17.10 Uhr

Österreich II: Das Erbe des Krieges

Dokumentation, 2013

Die Dokumentation von Hugo Portisch und Sepp Riff fokussiert auf die Steiermark, die als letztes Bundesland unter nationalsozialistischer Herrschaft steht.
Mehr dazu: Österreich II: Das Erbe des Krieges

18.30 Uhr

ORF III Spezial: Fest der Freude 2018 – Die Sondersendung

Fest der Freude 2018 - Das Festkonzert

Die ORF-III-Moderatoren Ingrid Thurnher, Barbara Rett, Peter Fässlacher und Ani Gülgün-Mayr bitten an mehreren Schauplätzen des Wiener Heldenplatzes zahlreiche prominente Gäste zum Interview. Kanzler, Kirchenvertreter, Künstler und natürlich Zeitzeugen nehmen Stellung zu diesem denkwürdigen Ereignis und erzählen aus persönlicher Perspektive ihre Sicht auf die Entwicklung Österreichs.

20.00 Uhr

ORF III LIVE: Fest der Freude 2018 – Der Festakt

Am 8. Mai 1945 besiegten die alliierten Truppen das nationalsozialistische Regime und beendeten damit den Zweiten Weltkrieg in Europa. Das „Fest der Freude“ findet zum Gedenken an jene Millionen Menschen statt, die von den Nationalsozialisten verfolgt und ermordet wurden. ORF III überträgt den Festakt mit prominenten Rednern und Spitzen der Republik live vom Wiener Heldenplatz.

20.15 Uhr

ORF III LIVE: Fest der Freude 2018 – Das Festkonzert

Fest der Freude 2018 - Das Festkonzert

Das Festkonzert der Wiener Symphoniker bildet jährlich das große Highlight am Gedenktag. Heuer stimmt das Orchester gemeinsam mit dem Violinisten Julian Rachlin unter der musikalischen Leitung von Lahav Shani Werke von Leonard Bernstein zu dessen 100. Geburtstag an sowie Stücke von Pjotr Iljitsch Tschaikowski und Ernest Bloch.

21.35 Uhr

ORF III Spezial: Der Fall Jägerstätter

Fernsehfilm/Dokumentarfilm, AUT 1971

ORF III Spezial: Der Fall Jägerstätter

ORF III zeigt Axel Cortis preisgekröntes Dokumentarspiel aus dem Jahr 1971. Es ist die authentische Geschichte des aus Oberösterreich stammenden Bauern Franz Jägerstätter, der den Wehrdienst im Zweiten Weltkrieg aus Glaubensgründen verweigerte.
Mehr dazu: Der Fall Jägerstätter

23.10 Uhr

zeit.geschichte spezial: Der Krieg ist aus!

Dokumentation, 2015

zeit.geschichte spezial: Der Krieg ist aus!

Am 8. Mai 1945 kapitulierte die deutsche Wehrmacht. Damit endete die größte Katastrophe des 20. Jahrhunderts. Während an manchen Orten schon Ende April die Nazi-Herrschaft Vergangenheit war, tobten rund um die Alpen noch bis Anfang Mai blutige und militärisch sinnlose Kämpfe.

Koloriertes Archivmaterial zeigt die Vielfalt und Widersprüchlichkeit dieser Tage. Chaos und Kapitulation auf der einen Seite, Siegesfreude und neue Freiheit auf der anderen.

Film von von Isabelle Clarke und Daniel Costelle

KZ Auschwitz

ORF/Spielgel TV

Das Konzentrationslager Auschwitz im Jahr 1944