zeit.geschichte

Fluchtpunkt Kärnten - Die Tragödien von Bleiburg und Viktring

Ferdinand Maceks Dokumentation schildert die Ereignisse von Bleiburg und Viktring, als sich zum Kriegsende 1945 rund eine halbe Million Flüchtlinge von Süden kommend in Kärnten aufhielt.

Die Tragödien von Bleiburg und Viktring

Dokumentation, 2018

Samstag, 05.05.2018, 21.50 Uhr

Nach dem Zusammenbruch der Ostfront und der Niederlage der Wehrmacht am Balkan brach der kroatische Marionettenstaat zusammen. Im April und Mai 1945 fand eine wahre Völkerwanderung Richtung Norden statt, unter den Flüchtlingen waren auch viele kroatische Kollaborateure der Nazis.

Die Briten, die als Besatzungsmacht Kärnten kontrollierten, ließen die Flüchtlinge allerdings wieder zurück nach Jugoslawien bringen. Jenseits der Grenze begann das große Schlachten von neuem, als Angehörigen der Titoarmee die Gefangenen in Empfang nahmen. Viele der Flüchtlinge wurden grausam ermordet.

Der Fluchtpunkt Kärnten und die höchst fragliche Vorgangsweise der britischen Besatzungsmacht ging als die Tragödie von Bleiburg und Viktring in die Geschichte ein.

Fluchtpunkt Kärnten - Die Tragödien von Bleiburg und Viktring

ORF/Best Media

Fluchtpunkt Kärnten - Die Tragödien von Bleiburg und Viktring

ORF/Best Media

Fluchtpunkt Kärnten - Die Tragödien von Bleiburg und Viktring

ORF/Best Media

Dokumentation, 2018


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Die Queen und ihre Premiers

    Bis heute müssen die britischen Premierminister jede Woche im Buckingham Palast vorsprechen. Die Dokumentation zeigt die Beziehungen von Queen Elizabeth II. zu ihren Regierungschefs.

  • Die Royals im Krieg

    Mit Bildern aus dem Wochenschau-Archiv sowie der königlichen Sammlungen deckt diese einzigartige Dokumentation sämtliche Beteiligungen der britischen Königsfamilie am Krieg auf.

  • Zufluchtsort Israel - Österreichische Emigration nach Palästina

    Die neue ORF-III-Dokumentation von Uli Jürgens erinnert an die Gründungsmütter und -väter Israels, lässt Zeitzeuginnen und Zeitzeugen zu Wort kommen und führt mit seltenem Archivmaterial zurück an die Anfänge des Staates an der Mittelmeerküste.

  • Mauthausen vor der Tür - Die Todesmärsche | Das Konzentrationslager Mauthausen

    Am 6. Mai, dem Tag der Befreiung von Mauthausen, erinnert ORF III in einer neuen Dokumentation an die Todesmärsche im Jahr 1945. Eine weitere Dokumentation beschreibt die Geschichte des größten Konzentrationslagers in Österreich.