Kulturnachrichten - Von Montag bis Freitag

KulturHeute

Ani Gülgün-Mayr präsentiert heute u.a. Eugene O’Neills autobiografisches Stück „Eines langen Tages Reise in die Nacht“ im Burgtheater, Friederike Mayröckers neues Buch „Pathos und Schwalbe“, und erinnert an den am Freitag verstorbenen Kult-Regisseur Milos Forman.

Montag, 16.4.2018, 19.50 Uhr
Wh. Di. 05.35 und 06.40 Uhr

„Eines langen Tages Reise in die Nacht“ im Burgtheater

Eugene O’Neill (1888-1953) ist neben Robert Frost der einzige Dramatiker, der vier Mal mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnet wurde. Sein autobiographisches Stück „Eines langen Tages Reise in die Nacht“ inszeniert jetzt Andrea Breth für das Wiener Burgtheater mit Starbesetzung mit Sven Eric Bechtolf, August Diehl und Corinna Kirchhoff.
Heinz Sichrovsky war bei der Premiere am Samstag dem 14. April. Er sagt uns, wie es ihm gefallen hat.

Theaterkritik von Heinz Sichrovksy

Heinz Sichrovksy war bei der Premiere von Eugene O’Neills „Eines langen Tages Reise in die Nacht“ im Burgtheater und verrät nun sein Urteil.

Regisseur Milos Forman ist tot

Der zweifache Oscar-Preisträger und Hollywood-Regisseur Milos Forman ist am Freitag, dem 13. April, im Alter von 86 Jahren nach kurzer Krankheit in seiner Wahlheimat USA gestorben. Seine Filme wurden mit Preisen geradezu überhäuft - darunter Meisterwerke wie „Amadeus“ oder „Einer flog über das Kuckucksnest“.

Marta Meszaros mit dem „LET’S CEE-Lifetime Achievement Award“ ausgezeichnet

Filmemacherin Marta Meszaros befasst sich mit der Lage in Ungarn. Die Grande Dame des ungarischen Kinos ist in Wien im Rahmen des „LET’S CEE“-Festivals (13. - 22. April 2018), das Filme aus Zentral- und Osteuropa in den Mittelpunkt stellt, für ihr Lebenswerk ausgezeichnet worden. Die 86-Jährige blickt auf sechs Jahrzehnte Filmschaffen zurück.

„Pathos und Schwalbe“ von Friederike Mayröcker

Friederike Mayröckers erste literarische Arbeiten entstanden 1939, veröffentlicht wurden sie erst nach dem zweiten Weltkrieg. Bis heute hat die produktive und vielseitige Autorin unzählige Bücher veröffentlicht, 2016 erhielt sie als erste Autorin den neu geschaffenen Österreichischen Buchpreis für „fleurs“. Jetzt ist ihr neues Buch erschienen: „Pathos und Schwalbe“.

Kulturmeldungen des Tages:

  • Conchita ist HIV-positiv
  • Regisseur Vittorio Taviani gestorben
  • Ruhmeshalle des Rock: Neue Mitglieder
  • Schauspieler Ronald Lee Ermey gestorben
  • Claudia Cardinale ist 80

„Eurovision in Concert“ in Amsterdam

Am 8. Mai beginnt in Lissabon der 63. Eurovision Song Contest. Gestern bekamen Fans und Journalisten in Amsterdam einen Vorgeschmack: beim „Eurovision in Concert“ stellten sich 32 der insgesamt 43 Teilnehmer der internationalen Presse und sangen auf der Bühne ihre Songs - der österreichische Kandidat Cesàr Sampson war auch dabei.

Volksoper feiert 120. Geburtstag

Die Volksoper feiert heuer 120. Geburtstag. Direktor Robert Meyer hat jetzt das Jubiläumsprogramm präsentiert. Dramatische Schicksale und Liebesgeschichten hat es in der Volksoper nicht nur auf der Bühne gegeben. Gabi Hassler hat einige spannende Anekdoten gefunden.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr und Peter Fässlacher

Kulturmagazin, 2018


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr berichtet heute u. a. über das Lehar-Festival in Bad Ischl und über das Theaterspektakel „Die letzten Tage der Menschheit“.

  • KulturHeute Spezial: Seefestspiele Mörbisch

    Ani Gülgün-Mayr meldet sich mit einer Spezialsendung von den Seefestspielen Mörbisch.

  • KulturHeute

    Peter Fässlacher berichtet heute u. a. über den Bachmann-Preis, den Tanja Maljartschuk gewann, über Flüchtlinge, die in einem Shakespear Stück mitspielen und über die Glitzerkostüme der Salzburger Festspiele.

  • KulturHeute

    Peter Fässlacher berichtet heute u. a. über den Start des „ImPulsTanz“-Festivals, über die Kooperation von Mörbisch mit China und der Roman „Cella“ wurde in Reichenau uraufgeführt.