Erbe Österreich

Lebensraum Strombäder

In den 1920er Jahren erlebten Badestätten wie das Strombad Kritzendorf mit bis zu 12.000 Besuchern täglich eine Blütezeit, die ihnen bis heute Kultstatus verleiht.

Dienstag, 17.4.2018, 21.05 Uhr
Wh. 23.40 Uhr, Do 00.35 Uhr,
Sa 15.15 Uhr

Über eine Länge von mehr als 350 Kilometern zieht sich die Donau durch Österreich und lädt mit unzähligen Buchten, Auen und Stränden zum Baden und Verweilen ein. Darunter gibt es seit jeher Bäder, die Gastgeber und Rückzugsort für badelustige Besucher sind, die dem Trubel der Stadt entkommen möchten und an diesen traditionsreichen Badestätten Energie sammeln wollen. Mit ihrer geschichtsträchtigen Architektur, sind diese Naherholungsgebiete in Stadtnähe Sinnbilder des einstigen Lebensgefühls und stille Zeitzeugen österreichischer Geschichte, und durchbrechen einst bis heute politische, kulturelle sowie gesellschaftliche Grenzen.

Lebensraum 
Strombäder

ORF/D5 Productions GmbH

Städtisches Strandbad Klosterneuburg

Vorgestellt werden das weitläufige Gebiet des im Jahr 1907 gegründeten Gänsehäufls, das mit seinen verschiedenen Wasserbecken und Freizeitaktivitäten ein beliebtes Bad ist. Die 1972 bis 1988 künstlich errichtete, als Nacherholungsgebiet geltende Donauinsel, das historische zum Teil architektonisch noch erhaltene Strandbad in Klosterneuburg und das romantische Strombad in Kritzendorf. Sie alle sind ihren Besuchern bis heute Ort der Ruhe, Freiheit und des Vergnügens.

Die ORF III Neuproduktion gibt einen Einblick in die Entwicklung der Bäder und die Lebensart seiner Bewohner.

Lebensraum 
Strombäder

ORF/D5 Productions GmbH

Strombad Kritzendorf

Lebensraum 
Strombäder

ORF/D5 Productions GmbH

Lebensraum 
Strombäder

ORF/D5 Productions GmbH

Dokumentation, 2018


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Erbe Österreich: Lebensraum Wiener Villen

    ORF III portraitiert in dieser Neuproduktion das großbürgerliche Leben in den Wiener Villen, darunter die Häuser Ludwig Wittgenstein, Gustav Klimt, Otto Wagner, Felix Salten, Schratt, Moser und Alexander.

  • Lebensraum - Das Wiener Rathaus

    In 1.575 Räumen mit mehr als 2.000 Fenstern und einem 98 Meter hohen Hauptturm, auf dessen Spitze der Rathausmann steht, residieren seit über 130 Jahren die Bürgermeister und Landeshauptleute Wiens. Die ORF-III-Dokumentation porträtiert das Wiener Rathaus und erzählt von seiner Geschichte.

  • Herrensitze (6/6) Sisis Juwelier: Herrenhaus Köchert am Traunsee

    Karl Hohenlohe stellt den geschmackvollen Herrensitz des Hofjuweliers der Habsburger, Jakob Heinrich Köchert, vor, der noch heute von den Nachfahren der Familie bewohnt wird.

  • Herrensitze (5/6) Schloss Halbturn

    Ein Jagdschloss mit imperialer Geschichte: Maria Theresias Vater Karl VI. besaß seinerzeit diesen Herrensitz, Maria Theresia schenkte das Haus später an ihren Mann Franz Stephan weiter. Der Prachtbau hat eine wechselvolle Besitzergeschichte hinter sich.