Kunst und Kultur am Dienstag

erLesen - Büchermagazin

Diesmal heißt Heinz Sichrovsky den ehemaligen österreichischen Bundespräsidenten Heinz Fischer, den Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde Salzburg Marko Feingold, Journalist Gerhard Jelinek und Historikerin Gudula Walterskirchen in der ORF-III-Bücherwelt willkommen.

erLesen

Büchermagazin, 2018

Dienstag, 13.3.2018, 20.15 Uhr
Wh. Mi 02.45 und 05.15 Uhr,
Do 04.40 Uhr, Fr 05.05 Uhr,
Sa 04.25 Uhr, So 04.10 Uhr

Der „Anschluss“ Österreichs an das nationalsozialistische Deutsche Reich jährt sich heuer zum 80. Mal. Was kann man aus der Geschichte lernen? Diese Frage stellt Heinz Sichrovsky heute seinen Gästen.

Marko Feingold hat vier Konzentrationslager überlebt: Auschwitz, Neuengamme, Dachau und Buchenwald. Mit 104 Jahren ist er der älteste lebende Zeitzeuge. Er wird nicht müde zu erinnern und zu ermahnen. Seinem Memoirenwerk „Wer einmal gestorben ist, dem tut nichts mehr weh“ hat er viel hinzuzufügen. Politisch hat der Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Salzburg keine Ressentiments. Er setzt sich mit allen an einen Tisch, sagt er. Sein Aufruf an junge Menschen ist, wählen zu gehen.

erLesen

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Marko Feingold

Zu politischem Anstand mahnte Altbundespräsident Heinz Fischer kürzlich, aus bösem Anlass: denn wer gemeint hat, Nazi-Gedankengut sei am natürlichen Abgang, wird ständig enttäuscht. Mit Hannes Androsch und Bernhard Ecker hat er acht Wendepunkte der Weltgeschichte in Buchform festgehalten. Ein politischer Mensch wird er immer bleiben, meint er denn das ist tief in ihm verwurzelt.

erLesen

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Heinz Fischer

„Es gab nie einen schöneren März“, behauptet der Journalist und Autor Gerhard Jelinek, der in seinem Werk die 30 Tage bis zum Untergang 1938 weltgeschichtlich rekonstruiert. Die Schönheit galt allerdings nur dem Wetterbericht. Detailliert betrachtet Jelinek aus den unterschiedlichsten Perspektiven und Interessenslagen die Zeit bis zum Einmarsch Hitlers. Es war ihm wichtig, dass sein Buch nicht nur von Politik, sondern ebenso von Sport, Kultur, Wirtschaft oder skurrilen Ereignissen und Tatsachen berichtet.

erLesen

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Gerhard Jelinek

Das Aufräumen zeitgeschichtlicher Mythen fordert die Historikerin und Publizistin Gudula Walterskirchen. In ihrem neuesten Buch „Die blinden Flecken der Geschichte“ versucht sie sich an einer Richtigstellung der Geschehnisse von 1927-1938. Gewisse Betrachtungen seien fehlerhaft, wichtige Fakten ausgelassen und Ereignisse einseitig dargestellt. So fördert sie auch völlig Neues zutage.

erLesen

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Gudula Walterskirchen


erLesen

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Gerhard Jelinek, Heinz Fischer, Heinz Sichrovsky, Marko Feingold, Gudula Walterskirchen

Bücher der Gäste:

  • „Wer einmal gestorben ist, dem tut nichts mehr weh“ von Marko Feingold
  • „8 Wendepunkte der Weltgeschichte“ von Heinz Fischer, Hannes Androsch, Bernhard Ecker
  • „Es gab nie einen schöneren März“ von Gerhard Jelinek
  • „Die blinden Flecken der Geschichte“ von Gudula Walterskirchen

Neuvorstellungen:

  • „Drei Sekunden Jetzt“ von Hans Platzgumer
  • „Der Reisende“ von Arnaldur Indridason
  • „Strafe“ von Ferdinand von Schirach
  • „Kein Geld, keine Uhr, keine Mütze“ von Wilhelm Genazino
  • Tischbeinbuch: „Spirit Healer – Auch du bist ein Heiler“ von Steven Levett

Literaturtipp abseits des Neuerscheinungsgetöses:

„Meine Kämpfe“ von George Tabori


Quizfrage:Zu Tabori auch unsere Quizfrage: Mit einem der größten Schauspieler des 20. und des 21. Jahrhunderts in der Titelrolle, inszenierte er am Wiener Akademietheater Shakespeares „Othello“. Kennen Sie den Namen dieses 2014 verstorbenen Bühnenriesen?


Moderator: Heinz Sichrovsky

Kontakt erLesen-Redaktion: erlesen@orf.at


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • erLesen - Büchermagazin

    Vor 50 Jahren haben die 68er für freie Liebe und eine neue politische Kultur demonstriert. Wie sieht das Liebeskonzept der Zukunft aus? Darüber sprechen Chris Lohner, Matthias Horx, Thomas Meyer und Monika Wogrolly in der ORF-III-Bücherwelt.

  • erLesen - Büchermagazin

    Über die Abgründe der modernen Welt, Nostalgie und politische Korrektheit diskutiert Heinz Sichrovsky mit seinen Gästen: Schuldirektor und Autor Niki Glattauer, Moderator Tarek Leitner, Schriftstellerin Olga Flor und Autor Dietmar Krug.

  • erLesen - Büchermagazin

    Große Persönlichkeiten aus der Welt des Films sind diesmal zu Gast in der ORF-III-Bücherwelt: Schauspielerin Ursula Strauss, Autor und Regisseur David Schalko und Regisseur Peter Keglevic.

  • erLesen - Büchermagazin

    Ostern steht vor der Tür und in erLesen dreht sich alles um Glaubensfragen. Dazu hat Heinz Sichrovsky Alice Schwarzer, Adolf Holl, Ramazan Demir und Rainer Nowak in die ORF-III-Bücherwelt eingeladen.