Im Brennpunkt

Italien in der Krise | Die kleinen Mafiosi

Zwei „Im-Brennpunkt“-Dokumentationen setzen sich mit der wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Situation in Italien auseinander.

Im Brennpunkt: Italien in der Krise: Ciao bella ciao...

Dokumentation 2013

Im Brennpunkt: Italien: Die kleinen Mafiosi

Dokumentation, 2016

Donnerstag, 1.3.2018, 21.55 Uhr
Wh. Fr. 01.45 Uhr

Italien in der Krise

Dokumentation, 2013
(Originaltitel: „My Country on the Brink: Italy“)

Europas Süden sitzt auf einem riesen Schuldenberg, während bei den Bürgern und in den Betrieben die Sorge um die eigene Existenz wächst. Wer trägt die Verantwortung für Schulden, Arbeitslosigkeit, Korruption und Chaos? Was nützen Reformen? Wie geht es den Menschen in der Stadt und auf dem Land? Gibt es Hoffnung?

Die Dokumentation begleitet die Sängerin und gebürtige Sizilianerin Etta Scollo zurück in ihre Heimat. Italien hat Schulden von mehr als zwei Billionen Euro, in der EU ist lediglich in Griechenland die Schuldenlast noch höher. Die Arbeitslosenquote liegt auf hohem Niveau, jeder vierte Italiener lebt an der Armutsgrenze. Und dabei wird Italien nach dem Austritt Großbritanniens zur drittgrößten Volkswirtschaft in der Europäischen Union aufsteigen.

Was läuft falsch, wie geht es den Menschen vor Ort und was heißt es zu tun? Etta Scollo macht sich auf die Suche nach den Wurzeln der Probleme.

Im Brennpunkt 
Italien in der Krise: Ciao bella ciao... 
Originaltitel: My Country on the Brink: Italy

ORF/Spiegel TV

Italien ist eine der größten Volkswirtschaften in der EU.

22.45 Uhr
Wh. Fr. 02.30 Uhr

Die kleinen Mafiosi

Dokumentation, 2016
(Originaltitel: „Italy: The Baby-Camorristi“)

In Neapel, einer Stadt mit fast einer Million Einwohnern, herrscht auf den Straßen einiger Viertel die Camorra, die dortige Mafiaorganisation. Die Organisation setzt dort jeden Monat 10 Millionen Euro um. Kerngeschäft ist der Drogenhandel.

Seit die Polizei die alten Clan-Chefs hinter Gitter brachte, regieren die sogenannten Baby-Bosse auf den Straßen. Einige von ihnen sind kaum alt genug, eine Pistole zu halten. Doch 600 Euro im Monat sind ein verlockendes Angebot für einen jungen Mann aus den Problemvierteln Neapels, denn dort liegt die Jugendarbeitslosigkeit bei über 60 Prozent. Die Jugendlichen gelten als verloren. Während früher ein einzelner Clan ein ganzes Viertel kontrollierte, kämpfen die Jungen heute um die Macht über einen einzelnen Block, manchmal gar einen Stiegenaufgang - anarchisch und brutal. Diese jungen Camorristi steigen rasch in der Hierarchie auf und pfeifen auf die Omertà, die Schweigepflicht der Mafia, und den Ehrenkodex der Mafiosi. Auf Facebook prahlen sie offen mit ihren Taten.

Im Brennpunkt 
Italien: Die kleinen Mafiosi 
Originaltitel: Italy: The Baby-Camorristi

ORF/Arte

Schauspieler Carmine Monaco aus Neapel war erst 12 Jahre alt, als jemand vor seinen Augen von der Mafia erschossen wurde.

Im Brennpunkt 
Italien: Die kleinen Mafiosi 
Originaltitel: Italy: The Baby-Camorristi

ORF/Arte

Die Mafiosi werden immer jünger

Im Brennpunkt 
Italien: Die kleinen Mafiosi 
Originaltitel: Italy: The Baby-Camorristi

ORF/Arte

Neapel, das Kernland der Camorra.