Kulturnachrichten - Von Montag bis Freitag

KulturHeute

Ani Gülgün-Mayr begrüßt die Zusehereinnen und Zuseher heute wieder aus der Österreichischen Nationalbibliothek. Das Haus verwahrt auch zahlreiche Objekte, die auf die Sammelleidenschaften verschiedener Habsburger zurückgehen. Eines davon, „Holzmuster und Wachspilze aus dem Besitz von Kaiser Franz I.“, stellt Direktorin Johanna Rachinger heute vor.

Freitag, 23.2.2018, 19.50 Uhr
Wh. Sa 06.40 Uhr, So 06.30 Uhr,
Mo 06.40 Uhr

Berlinale 2018: Bilanz und Proteste

Die Berlinale geht dem Ende zu. 17 von 19 Filmen, die sich im Wettbewerb um die begehrten Bären stellen, sind bereits gezeigt. Auch Proteste wurden laut: Filmemacher lehnten sich gegen die Politik der österreichischen Bundesregierung auf. Die Kampagne #klappeauf richtet sich gegen Rechtsextremismus, Hetze und die türkis-blaue Regierung, die - wie es heißt - deutschnationale Burschenschafter in Machtpositionen hebe. Aus Berlin berichtet Martina Renyi.

Wiener Sängerknaben auf Japan-Tournee

Die Wiener Sängerknaben treten wieder eine große Reise an. Im April startet der Haydn-Chor, zu einer zweimonatigen Japan-Tournee. Dabei werden 30 Konzerte in 10 Städten absolviert. Das Programm mit dem Titel „Kirschblüte“ ist nun auch dem Wiener Publikum im „Muth“, dem Konzertsaal der Sängerknaben, präsentiert worden.

Grammophonicum in Frastanz

Grammophone waren vor 100 Jahren „in“. Wie sie funktioniert haben und was sich dadurch im Bereich der Populär-Kultur entwickelt hat, gibt es seit heute im Grammophonicum zu entdecken. Das ist ein kleines Museum in Frastanz in Vorarlberg.

Kulturmeldungen des Tages:

  • Simonischek will Burgtheater verlassen
  • Wien-Museum-Neu soll plangemäß umgesetzt werden
  • Deutschland: Michael Schulte fährt zum Song Contest
  • Saudi-Arabien: 50 Milliarden für Kultur
  • Hamburg: Goldene Kameras vergeben

Premiere für „Grease“

Das Musical „Grease“ hatte gestern Abend Premiere im Wiener Museumsquartier. In dem gleichnamigen Film aus dem Jahr 1978 spielten unvergesslich John Travolta und Olivia Newton John in den Hauptrollen. Im Museumsquartier sind es Veronika Riedl und Alex Jahnke als Sandy und Danny.

Neues Kabarettprogramm von Thomas Maurer: „Zukunft“

Kabarettist und „Staatskünstler“ Thomas Maurer hat gestern Abend erstmals in Graz sein aktuelles Programm mit dem Titel „Zukunft“ präsentiert. Darin macht er sich Gedanken über den digitalen Wandel und die Welt von gestern, heute und morgen. Wir waren im Theatercafe.

650 Jahre Österreichische Nationalbibliothek: Holzmuster und Wachspilze aus dem Besitz von Kaiser Franz I.

Nationalbibliothek-Direktorin Johanna Rachinger stellt heute die Holzmuster und Wachspilze aus dem Besitz von Kaiser Franz I. vor. Die Privatbibliothek wurde nach dem Untergang des Habsburgerreiches ein Teil der Österreichischen Nationalbibliothek.

Das Buch über Hölzer mit dazu passenden Holzmustern stammt von dem Geschäftsmann Johann Bartholomäus Bellermann und erschien 1788 in Erfurt in Deutschland. Es enthält nur Beschreibungen von Hölzern, die von ökonomischem Interesse waren. Illustriert ist es mit kolorierten Kupfertafeln. Zum Buch gehören als Besonderheit zwei Kassetten mit je 30 Stück Holzarten, eine dieser Kassetten ist hier ausgestellt. Die Holz-Täfelchen sind wie kleine Bücher gestaltet, auf dem „Buchrücken“ befindet sich jeweils ein Etikett mit dem Namen des Baumes.

Das Interesse an Pilzen ist in mehreren Werken bzw. Wachsmodellen in der kaiserlichen Privatbibliothek dokumentiert. Zum Beispiel ein Werk des österreichischen Botanikers Leopold Trattinick. Trattinick veröffentlichte mehrere Werke über Pilze und gab dazu Sammlungen von Wachsnachbildungen der Pilze heraus. Zum ausgestellten Buch über die österreichischen Pilze „Fungi Austriaci“ konnte man je nach Interesse bzw. finanziellen Möglichkeiten exakte naturalistische Wachsmodelle kaufen, die ebenfalls ausgestellt sind.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr und Peter Fässlacher

Kulturmagazin, 2018


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr hat heute Gert Steinbäcker zum Gespräch ins Studio eingeladen. Der Mann mit dem Schnauzer, der 30 Jahre mit seiner Band STS österreichische Musikgeschichte schrieb, tritt am Samstag auf der Ö3 Festbühne beim Donauinselfest auf.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr hat heute Ina Regen zum Gespräch eingeladen, die mit ihrer Debütsingle „Wie a Kind“ 2017 einen Überraschungserfolg landete und am Sonntag beim Donauinselfest auftreten wird.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr hat heute Dialektsängerin und Moderatorin Birgit Denk, die mit ihrer Band beim diesjährigen Donauinselfest auftreten wird, zum Gespräch eingeladen.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr hat heute den Projektleiter des Donauinsel-Festivals, Thomas Waldner, ins Studio eingeladen. Sie spricht mit ihm u.a. über das neue Sicherheitskonzept für Festivals, das vor allem den Schutz von Frauen vor Belästigungen vorsieht.