ORF III am Faschingsdienstag

Vorstadtlieder mit Nina Proll | Gernot & Niavarani: „Gefühlsecht“

Am Faschingsdienstag blödelt und swingt „Vorstadtweib“ Nina Proll durch ein buntes Gemisch aus Pop, Schlager, Volksmusik und Kabarett. Danach entblößen Viktor Gernot und Michael Niavarani ihre hochsensiblen Kleinkünstler-Seelen.

Vorstadtlieder von Nina Proll

Kabarett, 2018
(Aufzeichnung aus dem Theater Akzent)

Dienstag, 13.2.2018, 20.15 Uhr

Vorstadtlieder von Nina Proll

Aufzeichnung aus dem Theater Akzent, 2018

Als Schauspielerin in „Vorstadtweiber“ bestens mit der Vorstadt vertraut, setzt sich Nina Proll auch musikalisch damit auseinander.

In ihrem Konzertprogramm gibt sie freche, nachdenkliche und lustige Lieder zum Besten, in denen das Leben und Treiben der Vorstadt im Mittelpunkt stehen. Cover-Versionen von zeitgenössichen Hits wie „Ham kummst“ von Seiler und Speer, und Kabarettklassiker wie „Der g’schupfte Ferdl“ sowie Cissy Kraners „Der Novak lässt mich nicht verkommen“. Umrahmt werden die Gesangsdarbietungen von gewohnt scharfzüngigen Kommentaren Prolls, die die heitere Mischung aus Musik, Entertainment und Stand-up perfekt machen.

Vorstadtlieder von Nina Proll

ORF/www.guentheregger.at/Günther Egger

Nina Proll

21.45 Uhr
Teil 1
22.50 Uhr
Teil 2

Gernot & Niavarani „Gefühlsecht“

Aufzeichnung aus dem Kabarett Simpl, 2006

„Gefühlsecht“ steht als Titel und Kurzbeschreibung der Inhalte des ersten Zweierprogramms von Michael Niavarani und Viktor Gernot. Sie hatten viele Titel notiert, darunter Klassiker wie „Die 2 glorreichen 7“ oder „5 Schwedinnen in Tirol“.

Die beiden Kabarettisten liefern einen humorvollen Seelenstriptease samt intimen Geständnissen über das bewegte Gefühlsleben zweiter hochsensibler Kleinkünstler zwischen Ängsten, Befindlichkeiten und Komplexen.

Niavarani & Gernot: Gefühlsecht

ORF/Ali Schafler

Michael Niavarani, Viktor Gernot

Niavarani & Gernot: Gefühlsecht

ORF/Ali Schafler

Michael Niavarani, Viktor Gernot

Vorstadtlieder von Nina Proll

ORF/www.guentheregger.at/Günther Egger

Nina Proll