Kunst und Kultur am Dienstag

erLesen - Büchermagazin

Heinz Sichrovsky begrüßt in der ersten erLesen-Ausgabe 2018 Wiens Bürgermeister Michael Häupl, Schauspielerin Nina Proll und Autor Chris Kraus in seiner Bücherwelt. Sie stehen im Scheinwerferlicht, sorgen für Schlagzeilen und sind um keine Wortspende verlegen.

erLesen

Büchermagazin, 2018

Dienstag, 16.1.2018, 20.15 Uhr
Wh. Mi 02.30 und 05.50 Uhr,
Fr 05.15 Uhr, So 04.00 Uhr

Michael Häupl ist der längst dienende Wiener Bürgermeister der Neuzeit. Vor 23 Jahren hat er das Amt von Helmut Zilk übernommen. Damit ist heuer Schluss, aber was dann? „Es wird kein richtiger Ruhestand werden“, verrät der studierte Biologe und Zoologe in der Sendung. Bei erLesen erzählt er, wie ihn sein Großvater geprägt und welches Buch ihn als Kind schwer beeindruckt hat. Außerdem spricht Häupl darüber, was er an seinem Job überhaupt nicht vermissen wird und was er am Charakter der Wiener schätzt.

erLesen

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Michael Häupl

Auch Nina Proll gesteht ihre Zuneigung zur Bundeshauptstadt: „Ich liebe das grantige an Wien.“ Die dritte Staffel der „Vorstadtweiber“ ist eben im ORF angelaufen und Proll weiß, warum dem Publikum die Charaktere gefallen. Sie selbst dagegen polarisiert: „Ich habe Zeit meines Lebens damit gelebt, dass ich für manche Menschen ein Hassobjekt, ein Feindbild bin.“ Zuletzt eckte Proll in der #MeToo-Debatte an. Über Sexismus in der Branche spricht der Bühnenstar (aktuelles Programm „Vorstadtlieder“) ebenso wie über Träume, Kindheitswünsche und Humor.

erLesen

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Nina Proll

Humor ist für Chris Kraus in seinen Filmen und Büchern, die oft von Katastrophen handeln, wichtig. „Ich finde, Humor und Grausamkeit sind zum Teil nicht zu trennen.“ Der deutsche Regisseur und Schriftsteller wurde für seinen Film „Die Blumen von gestern“ mehrfach ausgezeichnet. Auch in seinem Roman „Das kalte Blut“ beschäftigt er sich mit dem Holocaust. Aus einer Täterfamilie stammend, arbeitet Kraus die NS-Vergangenheit seines Großvaters literarisch auf. „Ich war selbst ein Teil der Verdrängung, ohne es zu merken. Das war ein Antrieb, mich diesem Thema zu widmen“, erzählt er Heinz Sichrovsky.

erLesen

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Chris Kraus


Bücher der Gäste:

  • „Das kalte Blut“ von Chris Kraus

Neuerscheinungen:

  • „Der Fall Kallmann“ von Hakan Nesser
  • „Frost in Neapel” von Maurizio de Giovanni
  • „Leere Herzen“ von Juli Zeh
  • „Sleeping Beauties“ von Stephen und Owen King
  • Tischbeinbuch: „Sugar & Spice – Glühende Leidenschaft“ von Seressia Glass

Buchtipp abseits des Neuerscheinungsgetöses:

  • „Die ehrliche Betrügerin“ von Tove Jansson
erLesen

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Chris Kraus, Michael Häupl, Heinz Sichrovsky, Nina Proll


Quizfrage: Wie heißen die Trolle in der gleichnamigen Kinderbuchserie, durch die Tove Jansson unsterblich wurde?


Moderator: Heinz Sichrovsky
Kontakt erLesen-Redaktion: erlesen@orf.at



Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • erLesen - Büchermagazin

    Vor 50 Jahren haben die 68er für freie Liebe und eine neue politische Kultur demonstriert. Wie sieht das Liebeskonzept der Zukunft aus? Darüber sprechen Chris Lohner, Matthias Horx, Thomas Meyer und Monika Wogrolly in der ORF-III-Bücherwelt.

  • erLesen - Büchermagazin

    Über die Abgründe der modernen Welt, Nostalgie und politische Korrektheit diskutiert Heinz Sichrovsky mit seinen Gästen: Schuldirektor und Autor Niki Glattauer, Moderator Tarek Leitner, Schriftstellerin Olga Flor und Autor Dietmar Krug.

  • erLesen - Büchermagazin

    Große Persönlichkeiten aus der Welt des Films sind diesmal zu Gast in der ORF-III-Bücherwelt: Schauspielerin Ursula Strauss, Autor und Regisseur David Schalko und Regisseur Peter Keglevic.

  • erLesen - Büchermagazin

    Ostern steht vor der Tür und in erLesen dreht sich alles um Glaubensfragen. Dazu hat Heinz Sichrovsky Alice Schwarzer, Adolf Holl, Ramazan Demir und Rainer Nowak in die ORF-III-Bücherwelt eingeladen.