Kulturnachrichten - Von Montag bis Freitag

KulturHeute

Peter Fässlacher begrüßt heute einen der weltweit gefragtesten Opernregisseure zum Gespräch. Stefan Herheim wird 2022 die Leitung des Theaters an der Wien übernehmen. Heute hat er sein Konzept vorgestellt.

Freitag, 12.1.2018, 19.50 Uhr
Wh. Sa, So und Mo 06.40 Uhr

„Der Zauberberg“ am Grazer Schauspielhaus

Das Grazer Schauspielhaus bringt 100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs Thomas Manns großes Werk „Der Zauberberg“ auf die Bühne. Der deutsche Regisseur Alexander Eisenach hat den 1.000-Seiten-Roman komprimiert und hält dem Publikum einen gesellschaftskritischen Spiegel vor. Uraufführung ist morgen Abend.

Herheim übernimmt Theater an der Wien

Im Dezember wurde es bekannt gegeben, heute wurde er vorgestellt: Stefan Herheim ist der neue Intendant des Theaters an der Wien. In der Saison 2022/23 - also in vier Jahren - wird er die Leitung des Hauses von Roland Geyer übernehmen. Seine Vorstellungen unter dem Motto „Innovation, Lust, Kreativität“ hat er heute präsentiert. Heute ist Stefan Herheim zu Gast im KulturHeute-Studio.

Regisseur Herheim zu seinem Engagement in Wien

Studiogespräch mit dem norwegischen Regisseur Stefan Herheim zu seinem Engagement am Theater an der Wien.

Kulturmeldungen des Tages:

  • Kulturschaffende präsentieren Regierungsprogramm
  • Minnie Mouse erhält Stern am Walk of Fame
  • Milosevic-Musical im Belgrader Nationaltheater
  • Alain Delon sucht „Liebe seines Lebens“
  • Terence Hill dreht Film für Bud Spencer

„Wonder Wheel“: Neues Werk von Woody Allen

Kein Stadtneurotiker ist bekannter als er - und wohl nur sehr wenige haben vier Oscars gewonnen. Mit 82 ist Woody Allen noch immer einer der produktivsten Regisseure der Gegenwart: „Wonder Wheel“ heißt sein jüngstes Werk. Diesmal entführt er das Kino-Publikum ins New York der 1950er Jahre an den Strand von Coney Island. Die Star-Riege ist auch diesmal dicht: Kate Winslet, Justin Timberlake und Jim Belushi. Einmal mehr verhandelt Woody Allen seine bevorzugten Themen: der Sinn des Lebens, die Liebe und die Tücken der Zweisamkeit. Über all das hat Christian Konrad mit dem Regisseur gesprochen.

„Schwanensee“ am Stadttheater Klagenfurt

Der gebürtige Kärntner Lukas Zuschlag ist seit 2007 Solotänzer an der Staatsoper Laibach in Slowenien. In einem der berühmtesten Ballettstücke, in „Schwanensee“, ist er jetzt am Stadttheater Klagenfurt zu sehen - in einem Gastauftritt als böser Zauberer Rotbart.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr und Peter Fässlacher

Kulturmagazin, 2018


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr begrüßt heute den jungen, österreichischen Violinisten Emmanuel Tjeknavorian, der mit erst 23 Jahren schon auf den größten Bühnen Europas steht, zum Gespräch.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr präsentiert heute u.a. das feierliche Programm der Wiener Staatsoper anlässlich des 150-Jahr-Jubiläums, den alljährlichen Requisitenverkauf bei den Salzburger Festspielen und Chartstürmerin Ina Regen backstage bei den Dreharbeiten zu ihrem neuen Musikvideo.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr berichtet heute u.a. von den Dreharbeiten zum neuen Film von Karl Markovics „Nobadi“, und präsentiert die Ausstellung „Die Stadt des Kindes: Vom Scheitern einer Utopie“ im Architekturzentrum Wien und die Ausstellung „Der Riss“ im Salzburger Literaturhaus.

  • KulturHeute

    Peter Fässlacher präsentiert heute u.a. Shakespeares Theaterstück „A Midsummer Night’s Dream“ im Theater an der Wien, das Literatur-Festival „Literatur im Nebel“ in Niederösterreich, und Nadia Weiss stellt zwei neue Kino-Filme vor.