Kulturnachrichten - Von Montag bis Freitag

KulturHeute

Peter Fässlacher präsentiert heute u.a. 2018 - Das Jahr der Jubiläen, „Die weiße Rose“ im Jugendtheater, die 600. Aufführung von Margarethe Wallmanns Inszenierung der „Tosca“ in der Staatsoper, die Ausstellung „Wiener Werkstätte“ in New York, Oprah Winfrey for President, den neuen Roman von Arno Geiger „Unter der Drachenwand“ und „Jugendträume“ in Graz.

Mittwoch, 10.1.2018, 19.50 Uhr
Wh. Do 06.40 Uhr

2018 - Jahr der Jubiläen

Österreich startet in ein Jahr des Gedenkens: am 12. November 1918 wurde die Erste Republik unter Staatskanzler Karl Renner ausgerufen. Der 100. Geburtstag der Demokratie in Österreich ist aber nicht der einzige Anlass für das Gedenkjahr 2018. Der sogenannte Anschluss an Hitlerdeutschland jährt sich heuer zum 80sten Mal. Und daher gibt es heuer in ganz Österreich eine Reihe von Veranstaltungen und Ausstellungen: zum Republiksjubiläum im November soll das Haus der Geschichte in Wien eröffnet werden - mit einer Ausstellung zur Entwicklung der Demokratie, und wie steiig der Weg war, zeigt die Schau „Die umkämpfte Republik“ im St. Pöltner Haus der Geschichte.

„Die weiße Rose“ im Jugendtheater

Das Gedenken wird auch auf den österreichischen Theaterbühnen thematisiert. Das Theater der Jugend in Wien erinnert an die deutschen Geschwister Hans und Sophie Scholl. Ihr Schicksal im Widerstand gegen das NS-Regime ist im Stück „Die weiße Rose“ ab jetzt bis 21. März zu sehen.

„Tosca“ zum 600. Mal in der Staatsoper

„Tosca“ von Giacomo Puccini ist eine der meistgespielten Opern der Welt. Am 12. Jänner feiert die Inszenierung von Margarethe Wallmann ihre 600. Aufführung am Ring. 1958, also vor 60 Jahren hatte die Inszenierung Premiere - und wurde seither von rund 1,2 Millionen Menschen gesehen.

„Wiener Werkstätte“ in New York

Der „Wiener Werkstätte“ ist erstmals eine umfassende Schau in New York gewidmet. Die Künstlergruppe um Koloman Moser und Josef Hoffmann hat zu Beginn des 20. Jahrhunderts das Design von Geschirr und Möbeln revolutioniert. Zu sehen ist die umfassende Ausstellung in der „Neuen Galerie“ des amerikanischen Milliardärs und Kunstsammlers Ronald Lauder.

Neuer Roman von Arno Geiger

Das Erscheinen des neuen Romans von Arno Geiger mit dem Titel „Unter der Drachenwand“, gilt als das erste große Literaturereignis des neuen Jahres. Arno Geiger, erster deutscher Buchpreisträger und einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Autoren der Gegenwart, erzählt in seinem neuen Roman vom letzten Kriegsjahr 1944/45. Heute Abend wird das Buch im Wiener Akademietheater erstmals vorgestellt.

Kulturmeldungen des Tages

  • Maja Haderlap erhält Max-Frisch-Preis
  • „Fire & Fury“: Weltkriegsanalyse als Bestseller
  • Versace: Kritik an „American Crime Story“
  • Russland: Konzert mit Instrumenten aus Eis
  • Deneuve fordert „Freiheit zu belästigen“

Oprah Winfrey for President

Die Rede von US-Talkmasterin Oprah Winfrey bei den Golden Globes hat eine politische Debatte ausgelöst. Sie wurde am Sonntag als erste schwarze Frau für ihr Lebenswerk geehrt. Jetzt wird darüber diskutiert, ob die engagierte Entertainerin 2020 als amerikanische Präsidentin kandidieren soll.

„Jugendträume“-Konzert in Graz

Unter dem Titel „Jugendträume“ stand ein Konzert im Grazer Stefaniensaal. Das Orchester „recreation“ begrüßte das neue Jahr mit zwei Werken von Franz Schubert und mit der 26-jährigen deutsch-griechischen Pianistin Danae Dörken. Sie hat das 2. Klavierkonzert von Beethoven gespielt.

Marx-Biographie zum 200. Geburtstag

Karl Marx hat wieder Konjunktur - und zwar in zweierlei Hinsicht. Kapitalismuskritiker unserer Tage rufen seine Thesen in Erinnerung, und sein Geburtstag, der sich heuer zum 200. Mal jährt, war für viele Autoren der Weckruf, sich mit ihm zu befassen. Aus der Reihe der Publikationen, die gegenwärtig über ihn und seine Ideen erscheinen, hat Tiziana Arico die Marx-Biographie von Sachbuch-Bestsellerautor Jürgen Neffe ausgewählt und stellt sie uns vor.

Philharmoniker spielen Filmmusik

James-Bond-Musik einmal ganz anders und gespielt auf einer drei Millionen Euro teuren Geige. Wie das klingen kann, hat sich Georg Holzer angehört, beim Treffen mit dem Philharmoniker Tibor Kovac.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr und Peter Fässlacher

Kulturmagazin, 2018


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr präsentiert heute u.a. die Ausstellung „Wien um 1900“ im Leopold Museum, „Dirty Dancing“ in Österreich, „Die Einsiedler“ im Kino, und berichtet von der Uraufführung „Die Flucht ohne Ende“ im Landestheater Niederösterreich und der Premiere der Donizetti-Oper „Maria Stuarda“ im Theater an der Wien.

  • KulturHeute

    Peter Fässlacher hat heute Peter Kraus zum Gespräch eingeladen, der im März fünf Konzerte in Österreich spielen wird.

  • KulturHeute

    Peter Fässlacher hat heute Hugo Portisch zum Gespräch eingeladen. Portisch zieht Bilanz über das erste Jahr mit Donald Trump als amerikanischer Präsident. Um 20.15 Uhr zeigt ORF III die Dokumentation „Hugo Portisch - Die Welt und wir: USA“.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr präsentiert heute die Ausstellungen „Kitsch? Echo der Kunst?“ und „Redheads“, das Tanzfestival PNEU in Salzburg, den neuen Roman von Peter Rosei „Karst“, 25 Jahre „Automatic For The People“, den neuen Kinofilm „Hot Dog“ und 400 Jahre Schwarzes Kameel.