Die Akte Habsburg (4/5) – Die Türken vor Wien

Der Mythos Habsburg scheint auf ewig zu glänzen. Ein dreiviertel Jahrtausend herrschte die Casa d’Austria und schrieb sich damit in die Weltgeschichte ein. Die neue ORF-III-Historienreihe „Die Akte Habsburg“, eine internationale Coproduktion, zeigt in fünf Teilen jene Herrscherfiguren, die die großen Weichen stellten.

Die Akte Habsburg (4/5) – Die Türken vor Wien

Dokumentation, 2017

27.12.17 Die Akte Habsburg (4/5) – Die Türken vor Wien 030118

ORF/Vaughan Video

Im Bild: Starhemberg

Mittwoch, 03.01.2018, 20.15 Uhr

Wh. 23.30 Uhr, Do 11.15 Uhr,
Fr 01.20 Uhr, So 02.50 Uhr,
Mo 15.55 Uhr

Der Sieg über die osmanischen Belagerer vor Wien im Jahr 1683 rettete das Abendland für immer vor der türkischen Expansion. Aber wessen Sieg war es eigentlich? Jener des Stadtverteidigers Starhemberg? Des polnischen Königs Sobieski mit seinem Entsatzheer? Oder des Kaisers und Führers der Christenheit Leopold I.? Soviel steht fest: Leopold ergriff mit seinem Gefolge rechtzeitig die Flucht und überließ seine Residenzstadt dem Chaos. Was ihn nicht daran hinderte, nach dem Sieg zu verlangen, mit den Feierlichkeiten auf ihn zu warten.

27.12.17 Die Akte Habsburg (4/5) – Die Türken vor Wien 030118

ORF/Vaughan Video

Im Bild: Starhemberg

27.12.17 Die Akte Habsburg (4/5) – Die Türken vor Wien 030118

ORF/Vaughan Video

Im Bild: Starhemberg

Friedrich von Thun zeigt anhand der dramatischen Ereignisse der Türkenbelagerung die Stärken und Schwächen von Leopold I. Der Habsburger machte im ganzen einen gebrechlichen Eindruck und schien schon mit weniger großen Herausforderungen im Amt überfordert zu sein. Doch immerhin war er es, der den Verteidigungspakt mit Polen rechtzeitig abgeschlossen hatte.

27.12.17 Die Akte Habsburg (4/5) – Die Türken vor Wien 030118

ORF/Vaughan Video

Im Bild: Leopoldsberg