Im Brennpunkt

Die Verschollenen des Zypernkonflikts

Über 40 Jahre nach der Teilung der Mittelmeerinsel Zypern arbeiten griechische und türkische Freiwillige zusammen, um die Leichen derer zu finden, die seit den blutigen Auseinandersetzungen zwischen Griechen und Türken vermisst werden.

Die Verschollenen des Zypernkonflikts

Dokumentation, 2015

Trailer

Donnerstag, 30.11.2017, 21.55 h
Wh. Fr 03.05 Uhr

Die ethnischen Gewalttaten in Zypern in den 60er-Jahren führten 1974 zu einem Putsch der griechischen Militärjunta. Die Türkei entsendete daraufhin Truppen nach Zypern - die Folge war ein militärischer Konflikt und schließlich die bis heute andauernde Teilung der Mittelmeerinsel.

Mehr als 2.000 Personen sind in dieser Zeit spurlos verschwunden. 1983 hat die Regierung im türkischen Norden die Türkische Republik Nordzypern ausgerufen, die von der internationalen Staatengemeinschaft - mit Ausnahme der Türkei - völkerrechtlich nicht als Staat anerkannt wird. Als Folge des Zypernkonflikts erkennt wiederum die Türkei die Republik Zypern nicht als Staat an.

Mehr als 40 Jahre später arbeiten nun griechische und türkische Freiwillige zusammen, um die Leichen der während des Konflikts Verschwundenen zu finden. Sie möchten den Hinterbliebenen ermöglichen, mit der Vergangenheit abzuschließen und vielleicht gar zu einer Versöhnung ihrer beiden Nationen beizutragen.

Ein Filmteam begleitet die Griechin Irina auf den Spuren ihrer Vergangenheit zu ihrem ehemaligen Zuhause. Als junge Frau musste sie ihre Heimat verlassen, als die türkischen Soldaten einmarschierten.

Im Brennpunkt 
Die Verschollenen des Zypernkonflikts 
Originaltitel: Ghosts of Cyprus

ORF/RT Documentary

Forschungsstelle

Im Brennpunkt 
Die Verschollenen des Zypernkonflikts 
Originaltitel: Ghosts of Cyprus

ORF/RT Documentary

Grenze

Im Brennpunkt 
Die Verschollenen des Zypernkonflikts 
Originaltitel: Ghosts of Cyprus

ORF/RT Documentary

Flagge der türkischen Republik von Nordzypern

Im Brennpunkt 
Die Verschollenen des Zypernkonflikts 
Originaltitel: Ghosts of Cyprus

ORF/RT Documentary

Nikosia

Dokumentation, 2015


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Jung, extrem und rechts: Neonazi-Aufmarsch in der Schweiz

    Ein Dorf mit ein paar hundert Einwohnern wurde 2016 zum Mittelpunkt der europäischen Neonazi-Szene. 5.000 Rechtsextreme pilgerten nach Unterwasser, um das größte Neonazi-Konzert der vergangenen 20 Jahre zu besuchen.

  • Das Tschernobyl-Vermächtnis

    1986 explodierte der Reaktorblock 4 des Atomkraftwerks Tschernobyl. Rund 50 Menschen starben an den Folgen des Super-GAUs, in Europa sorgte die radioaktive Wolke für Panik. Der Film von Tetyana und Alexander Detig gewährt u.a. mit brisanten Tonbandaufnahmen seltene Einblicke in den innersten Kreis des sowjetischen Krisenmanagements.

  • USA: Die Geister der Vergangenheit

    Vor 50 Jahren wurde der US-amerikanische Bürgerrechtler Martin Luther King Jr. ermordet, der Gleichberechtigung und eine Gesellschaft ohne Diskriminierung forderte. Seit dem Wahlsieg von Donald Trump wirken die Vereinigten Staaten gespaltener denn je. Der Film beleuchtet eine dunkle Vergangenheit, die sich nun wiederholen könnte.

  • Vom IS verführt: Sabrinas Weg in den Dschihad

    Der Film von Marc Garmirian und Philippe Lagnier begleitet ein französisches Paar, das sich dem IS angeschlossen hat. Für die Ideologie der Terrormiliz setzen Sabrina und Anthony sogar das Leben ihres Kindes aufs Spiel.