Im Brennpunkt

Hotel Kambodscha

Regisseurin Marion Mayer-Hohdahl besucht eine der Hotelfachschule in einem Dorf nach Siam Reap, die von einer Österreicherin geleitet wird und den jungen Menschen völlig neue Perspektiven eröffnet.

Im Brennpunkt: Hotel Kambodscha

Dokumentation, 2017

Trailer

Donnerstag, 9.11.2017, 21.55 Uhr
Wh. Fr 02.10 Uhr

Kambodscha ist eines der ärmsten Länder der Welt. Viele müssen hier von umgerechnet 1,80 Euro pro Tag leben. Filmemacherin Marion Mayer-Hohdahl besucht ein Dorf in der Nähe von Siam Reap, wo die Österreicherin Helga Nagy eine der renommiertesten Hotelfachschulen des Landes leitet.

Ein Teil der Schülerinnen und Schüler kommt aus den ärmsten Familien. Nach dem Abschluss in Hotelmanagement finden sie selbst in 4- und 5-Sterne-Hotels Arbeit. Auch privat hilft Helga Nagy. Sie finanziert Brunnenprojekte in entlegenen Dörfern und hat jüngst einem Beinamputiertem ein Tuk-Tuk - ein Motorrad-Taxi - gekauft, damit er seine fünfköpfige Familie ernähren kann.

Im Brennpunkt 
Hotel Kambodscha

ORF/Marion Mayer-Hohdahl

Studenten kellnern

Im Brennpunkt 
Hotel Kambodscha

ORF/Marion Mayer-Hohdahl

Studenten in der Küche

Im Brennpunkt 
Hotel Kambodscha

ORF/Marion Mayer-Hohdahl

Studenten im Hotel

Im Brennpunkt 
Hotel Kambodscha

ORF/Marion Mayer-Hohdahl

Angkor Wat

Dokumentation, 2017


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • USA: Die Geister der Vergangenheit

    Vor 50 Jahren wurde der US-amerikanische Bürgerrechtler Martin Luther King Jr. ermordet, der Gleichberechtigung und eine Gesellschaft ohne Diskriminierung forderte. Seit dem Wahlsieg von Donald Trump wirken die Vereinigten Staaten gespaltener denn je. Der Film beleuchtet eine dunkle Vergangenheit, die sich nun wiederholen könnte.

  • Vom IS verführt: Sabrinas Weg in den Dschihad

    Der Film von Marc Garmirian und Philippe Lagnier begleitet ein französisches Paar, das sich dem IS angeschlossen hat. Für die Ideologie der Terrormiliz setzen Sabrina und Anthony sogar das Leben ihres Kindes aufs Spiel.

  • Viktor Orbán - Autoritär aus Überzeugung | Neue Allianzen im Osten Europas

    Der Donnerstag Abend steht anlässlich der Wahl am 8. April im Zeichen Ungarns. Der erste Film zeichnet Viktor Orbáns Weg vom liberalen Hoffnungsträger zum rechten Hardliner nach, Kathrin Matern beleuchtet das Bündnis von Tschechien, der Slowakei, Polen und Ungarn auf ihrem Konfrontationskurs mit der EU.

  • Jerusalem: Streit um den Tempelberg

    Stephane Amar, Jean-Marc Zylberyng, Kristell Bernaud, Olivia Schmoll und Sandra Leder beleuchten in ihrem Film die Rolle des Jerusalemer Tempelbergs in der jahrzehntelangen Auseinandersetzung zwischen Israelis und Palästinensern.