Kunst und Kultur am Dienstag

Aus dem Rahmen: 500 Jahre Reformation

Karl Hohenlohe auf einem Rundgang durch den Wiener Protestantismus. Vor genau 500 Jahren, am 31. Oktober 1517, soll Martin Luther seine 95 Thesen gegen Ablasshandel an die Schlosskirche von Wittenberg genagelt haben.

Aus dem Rahmen: 500 Jahre Reformation

Museumsmagazin, 2017

Dienstag, 31.10.2017, 20.15 Uhr
Wh. Mi. 01.20 Uhr und 03.05 Uhr, Do. 02.10 Uhr und 04.55 Uhr

Am 31. Oktober 1517, soll Martin Luther seine 95 Thesen gegen Ablasshandel an die Schlosskirche von Wittenberg genagelt haben. Eine Tat, deren Auswirkungen in Folge auch in den Habsburgerländern einen Großteil der Bevölkerung zum lutherischen Bekenntnis übertreten ließ. In Wien soll es 1576 gar einen protestantischen Bürgermeister gegeben haben, wohl sehr zum Ärgernis der erzkatholischen Habsburger, die Jahre drauf im Zuge der Gegenreformation mit voller Härte rekatholisierten.

30.10.17 orf3 aus dem rahmen 500 Jahre Reformation 311017

ORF/Clever Contents

30.10.17 orf3 aus dem rahmen 500 Jahre Reformation 311017

ORF/Clever Contents

30.10.17 orf3 aus dem rahmen 500 Jahre Reformation 311017

ORF/Clever Contents

Moderator und Kunstkenner Karl Hohenlohe besucht in dieser Folge von „Aus dem Rahmen“, das kleine, aber feine Bezirksmuseum des ersten Wiener Bezirks, in welchem sich eine aktuelle Ausstellung mit dem großen protestantischen Jubiläumsjahr beschäftigt und schlendert anschließend mit Bischof Michael Bünker durch die Innenstadt, vorbei an Örtlichkeiten, die einiges über die Geschichte der protestantischen Glaubensbewegung in Wien zu erzählen haben.

30.10.17 orf3 aus dem rahmen 500 Jahre Reformation 311017

ORF/Clever Contents

Darüber hinaus besucht Karl Hohenlohe Pfarrerin Ines Knoll in der Lutherischen Stadtkirche, dem ältesten protestantischen Kirchenbau Wiens, erbaut in den Jahren 1582-1583.


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Aus dem Rahmen: Die Geschichte des Skifahrens

    Karl Hohenlohe erkundet im Skimuseum Werfenweng die Ursprünge des Skifahrens in Österreich und entdeckt Geschichten von Holzbrettern, Weltmeistern und verschneiten Landschaften.

  • Aus dem Rahmen: 650 Jahre Nationalbibliothek

    Seit 650 Jahren ist sie das Gedächtnis der Nation. Von den frühen Büchersammlungen im Besitz der Habsburger entwickelte sich die österreichische Nationalbibliothek über die Jahrhunderte zu einer der wichtigsten und umfangreichsten Universalbibliotheken der Welt.

  • Aus dem Rahmen: Augarten Porzellan

    Von Kinderstimmen, weißem Gold und imperialem Glanz - der Wiener Augarten erzählt die strahlenden, feinsinnigen und dunklen Seiten Österreichs, wie kaum eine andere Örtlichkeit Wiens. Karl Hohenlohe besucht die Werkstätte und das hauseigene Museum.

  • Aus dem Rahmen: Haus der Geschichte

    Karl Hohenlohe auf den Spuren österreichischer Geschichte. Auf einem spannenden Rundgang kann man in der neu eröffneten Ausstellung im Haus der Geschichte in St. Pölten die Vergangenheit hautnah erleben.