Mythos Geschichte

Der deutsche Adel | Die Wittelsbacher | Die Hohenzollern

Wie steht es um die Nachfahren der alten deutschen Adelsfamilien? Und was haben die Wittelsbacher und die Hohenzollern für ihr Land getan? Drei Dokumentation zeigen, wie der Adel heute lebt.

Dienstag, 17.10.2017, 21.10 Uhr
Wh. 23.40 Uhr, Mi 02.10 und 23.50 Uhr, Sa 01.50 und 12.50 Uhr

Der deutsche Adel - Schätze der Fürsten

Dokumentation, 2013

Einst gehörten sie zu den regierenden Häusern. Ihre Schatzkammern sind auch heute noch gut gefüllt. Die Dokumentation von Ulrike Grunewald und Karlo Malmedie porträtiert die Nachfahren ehemals herrschender Dynastien und zeigt ihre heutigen Wohnsitze: Schloss Nymphenburg und Schloss Neuschwanstein in Bayern, das Barockschloss Bückeburg, in dem Alexander von Schaumburg-Lippe residiert, Schloss Branitz mit den Gärten Fürst Pücklers und das Stadtschloss in Weimar.

Der deutsche Adel - Schätze der Fürsten

ORF/ZDF

Schloss Bückeburg

22.00 Uhr
Wh. Mi 02.55 Uhr, Do 00.40 Uhr,
Sa 02.40 und 12.05 Uhr

Königliche Dynastien: Die Wittelsbacher

Dokumentation, 2015

Was wäre Bayern ohne Schloss Neuschwanstein, München ohne Oktoberfest und Ludwigstraße? Die Dynastie der Wittelsbacher, eines der ältesten europäischen Adelshäuser, hat Bayern geprägt und deutsche Geschichte geschrieben. Ihre Könige beflügeln bis heute die Phantasie der Menschen.

Der kulturbeflissene König Ludwig I., der aus München eine prächtige Residenzstadt machte und wegen seiner Affäre mit der Hochstaplerin Lola Montez den Thron verlor. Märchenkönig Ludwig II., der seine Traumbauten in die entlegensten Winkel der bayerischen Bergwelt setzte und dessen Tod im Starnberger See noch heute Fragen aufwirft. Bürgerkönig Ludwig III., von seinen Zeitgenossen „Milchbauer“ genannt, der die Festkultur zum Höhepunkt brachte und im Strudel des Ersten Weltkriegs doch zum Totengräber der bayerischen Monarchie wurde.

Anhand ausgewählter Biografien reflektiert der Film die Geschichte der Wittelsbacher - vor allem im 19. und 20. Jahrhundert. Familienmitglieder gewähren persönliche Einblicke hinter die historischen Kulissen, Historiker beleuchten Höhen und Tiefen der noch immer von Mythen umrankten Vergangenheit des Adelshauses.

Königliche Dynastien

ORF/ZDF

Schloss Neuschwanstein - das „Märchenschloss“ von König Ludwig II. von Bayern. Es ist heute eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands.

22.50 Uhr
Wh. Mi 01.00 und 03.45 Uhr,
Do 01.25 Uhr, Sa 03.25 und
11.20 Uhr

Königliche Dynastien: Die Hohenzollern

Dokumentation, 2015

Er könnte heute Kaiser sein: Georg Friedrich Prinz von Preußen. Zu seiner Hochzeit mit Sophie Prinzessin von Isenburg im August 2011 kamen Adelige und VIPs aus ganz Europa, das Fernsehen berichtete live. Sonst lebt der jugendliche Chef des ehemals regierenden Königshauses Preußen recht zurückgezogen. Ohne Thron, doch dem Erbe Preußens verpflichtet, kümmert sich Prinz Georg um die verbliebenen Reste des Familienbesitzes und hält die immer noch große Verwandtschaft zusammen.

Die Dokumentation spannt den Bogen von den Anfängen der Dynastie im Schwäbischen bis in die Gegenwart. Über 300 Jahre lang haben preußische Herrscher die deutsche Geschichte mitbestimmt. Es ist eine Geschichte von militärversessenen Regenten und kunstsinnigen Schöngeistern, von Machtwillen und persönlichem Scheitern, von Aufbau und Zerstörung.

Die Nachfahren des letzten Kaisers, Georg Friedrich Prinz von Preußen, Friedrich Wilhelm Prinz von Preußen und Christa Prinzessin von Preußen sowie weitere Mitglieder des ehemaligen Königshauses sprechen offen über das Schicksal ihrer Ahnen. Der renommierte Preußenkenner Christopher Clark, Autor des Bestsellers „Die Schlafwandler“, analysiert die Herrscher der Hohenzollern in ihrer Widersprüchlichkeit, ihren Idealen und Schwächen.

Königliche Dynastien

ORF/ZDF

Burg Hohenzollern

Königliche Dynastien

ORF/ZDF

Adelige und VIPs bei der Hochzeit von Georg Friedrich Prinz von Preußen mit Sophie Prinzessin von Isenburg im August 2011 in der Friedenskirche Potsdam.

Der deutsche Adel - Schätze der Fürsten

ORF/ZDF

Porzellan-Manufaktur, Schloss Nymphenburg

Der deutsche Adel - Schätze der Fürsten

ORF/ZDF

Park von Schloß Branitz

Der deutsche Adel - Schätze der Fürsten

ORF/ZDF

Schloss Meseberg


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Der wilde Wald der Kaiserin

    Der Film von Thomas Rilk berichtet von einem verträumten „Jagdschlössl“ im Wald nahe dem Stadtgebiet von Wien. Park und Schloss – heute das Areal des Lainzer Tiergartens – waren ein Geschenk von Kaiser Franz Josef I. an Kaiserin Elisabeth.

  • Das weiße Ballett | Radetzkys berühmte Nachbarn

    Zwei Dokumentationen zeigen das Bundesgestüt Piber, die Ausbildungsstätte am Niederösterreichischen Heldenberg, die historischen Stallungen der Hofburg in Wien und die Alltagsarbeit der Pferde und ihrer Bereiter.

  • Lebensraum: Burgtheater

    „Theater muss auch verführerisch sein“ meint Michael Heltau. Für Peter Simonischek muss es „ein Ort der Turbulenzen“ sein. Die ORF III-Dokumentation portraitiert das Haus am Ring von seiner Entstehung unter Architekt Gottfried Semper bis in die Gegenwart unter der Leitung von Karin Bergmann.

  • Vieler Herren Häuser: Das Bundeskanzleramt

    In der „Mythos Geschichte”-Reihe „Vieler Herren Häuser” führt Karl Hohenlohe in „Das Bundeskanzleramt”.