ORF III Spezial

Lebensraum: Nationalbibliothek | Schloss Belvedere

Die ORFIII-Neuproduktionen erzählen die Geschichten der Nationalbibliothek und des Schloss Belvedere bis in die Gegenwart.

Samstag 7.10.17 21.00 Uhr

Lebensraum: Nationalbibliothek

Wer in Wien studiert hat, kennt mit großer Wahrscheinlichkeit die Österreichische Nationalbibliothek von innen – und viele andere auch. Sie ist ein Hort des Wissens im Herzen von Wien, in der sich überall die große habsburgische Geschichte widerspiegelt. Im Jahr 1368 fing es mit dem ersten Buch an, dem sogenannten Evangeliar des Johannes von Troppau. Maximilian I., der die Habsburger mit seiner Heiratspolitik zur europäischen Dynastie gemacht hatte, erweiterte die Sammlung massiv. Später übersiedelte sie aus Tirol von Schloss Ambras nach Wien an den Josefsplatz und später in die Neue Hofburg. Die ORFIII-Neuproduktion erzählt die Geschichte der Nationalbibliothek bis in die Gegenwart und in die „Zukunft des Wissens“.

04.10.17 orf3 ORF III Spezial Die Lange Nacht der Museen 071017

ORF/Clever Contents/Philipp Maiwald

Im Bild: Heldenplatz mit dem Prinz Eugen Reiterdenkmal

Samstag 7.10.17 21.50 Uhr

Lebensraum: Schloss Belvedere

Beim Wiener Belvedere denken die Österreicherinnen und Österreicher zuerst an den Staatsvertrag, dann aber auch an den Savoyer Prinz Eugen, der sie einst für immer von der Türkengefahr befreit und sich dann zum Lohn dieses pompöse Schloss gebaut hat. Wie kein anderes Wiener Palais steht das Belvedere für barocken Überschwang, Verschwendungslust und Selbstinszenierung. Die dort beherbergte Österreichische Galerie nützt den Zauber des Ortes für die bildende Kunst. Die Dokumentation erzählt die großen Stationen in der Geschichte des Belvedere.

04.10.17 orf3 ORF III Spezial Die Lange Nacht der Museen 071017

ORF/Clever Contents/Philipp Maiwald

Im Bild: Schloss Belvedere, innen

04.10.17 orf3 ORF III Spezial Die Lange Nacht der Museen 071017

ORF/Clever Contents/Philipp Maiwald

Im Bild: Gemälderestaurierung im Schloss Belvedere