Kulturnachrichten - Von Montag bis Freitag

KulturHeute

Im werktäglichen ORF-III-Kulturmagazin präsentiert Peter Fässlacher heute: „Frau ohne Schatten“ in Musiktheater, „Nein zu krank und arm“ im Wiener Burgtheater, salzburger Marionettentheater in Geldsorgen, der unverwütliche Peter Cornelius, Gedenktafel für Erich Meder und Darwin Circle in Wien

Montag, 2.10.2017, 19.50 Uhr
Wh. Fr 06.05 Uhr

„Frau ohne Schatten“

Mit der „Frau ohne Schatten“ von Richard Strauss feierte Markus Poschner, der neue Opernchef des Linzer Musiktheaters, jetzt seinen Einstand. Die selten zu hörende Märchenoper wurde als erste Opernpremiere der Saison im Musiktheater begeistert aufgenommen.

Matinee gegen „krank und arm“

Schnelle und unbürokratische Hilfe für arme und kranke Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind. Das ist das Konzept der Initiative „Nein zu krank und arm“, die regelmäßig Benefizveranstaltungen organisiert. So findet kommenden Sonntag, dem 8. Oktober eine Matinee im Wiener Burgtheater statt. Gründer und Obmann der Initiative ist Siegfried Meryn, den wir heute bei uns im Studio begrüßen dürfen.

Studiogespräch mit Siegfried Meryn

Studiogespräch mit dem Initiator der Aktion „Nein zu krank und arm“, Siegfried Meryn.

Kulturmeldungen des Tages:

  • Bei einem Konzert in Manhattan ist eine Skulptur in Form von zwei Pistolen auf den Rocker Marilyn Manson gestürzt
  • Die deutsche Sängerin Joy Fleming ist im Alter von 72 Jahren in Mannheim gestorben
  • Die Tragikomödie „The Disaster Artist“ von Hollywood-Star James Franco ist beim Internationalen Filmfestival in San Sebastian mit dem Goldenen Muschel, ausgezeichnet worden.
  • Der französische Schriftsteller Michel Houllebecq ist mit dem österreichischen Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst ausgezeichnet worden
  • Sexroboter Samantha soll von Besuchern so sehr beschädigt worden sein, dass sie nach zwei Tagen von Ars Electronica Festival abgezogen werden musste. Laut Ars Electronica handelt es sich dabei um Falschmeldungen.

Finanzprobleme im Marionettentheater

Das Salzburger Marionettentheater kämpft um’s finanzielle Überleben. Zwar zählt es zum immateriellen Weltkulturerbe, doch die Einnahmen durch Kartenverkauf und Tourneen reichen für den Betrieb nicht mehr aus. Das Theater erhält keine regelmäßigen Subventionen von Stadt und Land, sondern nur projektbezogene Unterstützung. Mittlerweile ist es auf Gastveranstaltungen und Sponsoren angewiesen.

Der unverwütliche Peter Cornelius

Seine Lieder zählen zu den großen Hits der Austro-Pop-Szene. Und mit „Du entschudlige i kenn di“ hat Peter Cornelius einen Evergreen geschaffen, wie es kaum jemanden gelingt. Jetzt erscheint sein mittlerweile 22. Studioalbum. Der Titel: „Unverwüstlich“.

Gedenktafel für Erich Meder

Der Name Erich Meder ist vielen unbekannt. Was aber jeder kennt sind die Liedtexte, die er geschrieben hat: Von „Hallo Dienstmann“ bis zur „Rose vom Wörthersee“ oder dem "Alten Sünder. Im zum Gedenken wurde jetzt eine eine Gedenktafel enthüllt - und zwar von Schauspielerin Waltraut Haas.

„Darwin’s Circle“ im Haus der Industrie

Von „Infokrieg“ bis „Fake News“. Die Digitalisierung hat in den letzten Jahren die Arbeit von traditionellen Medien wie Fernsehen oder Zeitungen stark verändert. Welche Probleme, aber auch welche Chancen neue Medien mit sich bringen, wurde nun unter anderem in Wien bei der ersten Ausgabe von „Darwin’s Circle“ im Haus der Industrie diskutiert. Eine Digitalkonferenz, bei der sich Experten aus aller Welt über die Auswirkungen der Digitalisierung auf sämtliche Bereiche der Gesellschaft austauschen.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr und Peter Fässlacher

Kulturmagazin, 2017


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr hat heute den Projektleiter des Donauinsel-Festivals, Thomas Waldner, ins Studio eingeladen. Sie spricht mit ihm u.a. über das neue Sicherheitskonzept für Festivals, das vor allem den Schutz von Frauen vor Belästigungen vorsieht.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr präsentiert heute u.a. „Ficus: Zweiteilig-abstruser Opernabend“ im Wiener Werk X, die Ausstellung in der Stadtturmgalerie und berichtet über den ersten Tag des Nova Rock Festivals.

  • KulturHeute

    Peter Fässlacher präsentiert heute u.a. das Aktionstheater „Die wunderbare Zerstörung des Mannes“ in Wien und das Theaterstück über die amerikanische Sängerin Florence Foster Jenkins und berichtet von den letzten Vorbereitungen zum Nova Rock Festival.

  • KulturHeute

    Peter Fässlacher präsentiert heute u.a. die Premiere „Freischütz“ an der Wiener Staatsoper und berichtet von der Geburtstagsgala für Otto Schenk. Nadia Weiss stellt zwei neue Kinofilme vor.