zeit.geschichte am Samstag

Der Zweite Weltkrieg in Farbe

Im März 1945 überschreiten die Alliierten den Rhein, im April erreicht die Rote Armee Berlin. Deutschland kapituliert. Der Pazifikkrieg wendet sich im Frühjahr 1943: die Vereinten Nationen haben den japanischen Vorstoß gestoppt und greifen nun an zwei Fronten an. Doch erst mit dem Einsatz der Atombombe kann Amerika Japan zur Kapitulation zwingen.

Der Zweite Weltkrieg in Farbe - Der Sieg in Europa (11/13)

Doku-Reihe, 2009

Der Zweite Weltkrieg in Farbe - Der Kampf um die Philippinen (12/13)

Doku-Reihe, 2009

zeit.geschichte: Der Zweite Weltkrieg in Farbe - Der Sieg im Pazifik (13/13)

Doku-Reihe, 2009

Samstag, 16.9.2017, 20.15 Uhr
Wh. So 08.50 und 22.40 Uhr

Der Sieg in Europa (11/13)

Dokumentation, 2009

Anfang 1945 waren die Tage des Dritten Reichs bereits gezählt: im Westen standen die alliierten Streitkräfte kurz vor dem Ufer des Rheins, im Osten näherte sich die Rote Armee. Mehr als 5,000.000 Deutsche fliehen bei Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt vor den russischen Soldaten Richtung Westen.

Im März überschreiten die westlichen Alliierten den Rhein. Was sie hier finden, ist unbeschreiblich: Konzentrationslager voll halb verhungerter Insaßen, liegengelassene Leichen, Gaskammern.

Der zweite Weltkrieg in Farbe: Sieg in Europa

ORF / NUGUS/MARTIN PRODUCTIONS LTD.

Junger deutscher Soldat ergibt sich in den Kämpfen um Bremen im April 1945.

Der Sieg im Pazifik

ORF/ZDF

Häftling des Konzentrationslagers Belsen.

Der zweite Weltkrieg in Farbe: Sieg in Europa

ORF / NUGUS/MARTIN PRODUCTIONS LTD.

Am 30. April 1945 stürmen die sowjetischen Truppen die Reichskanzlei in Berlin und hissen die rote Flagge. (Das Ereignis wurde am nächsten Morgen für die Kameras nachgestellt.)

21.05 Uhr
Wh. So 09.40 und 23.35 Uhr

Der Kampf um die Philippinen (12/13)

Dokumentation, 2009

Ein Teil der amerikanischen Truppen stößt durch den Dschungel der Salomonen und Neu Guinea vor, während die anderen sich von Insel zu Insel vorkämpfen, um sich langsam dem Endziel Japan zu nähern. Für dieses Vorgehen muss die amerikanische Navy neue Kriegstechniken erproben: die amphibische Kriegsführung ermöglicht den Truppen sowohl an Land als auch auf dem Meer und in der Luft zu agieren. Der japanische Widerstand ist jedoch zäh und die Auseinandersetzungen äußerst blutig: die Soldaten des Tenno kämpfen bis zum Tod, die Waffen niederzulegen ist für sie keine Option.

Der zweite Weltkrieg in Farbe: Kampf um die Philippinen

ORF/ZDF

Während der Kämpfe am Tarawa-Atoll setzen US-Marines Flammenwerfer ein

Nach einem Jahr stehen die Amerikaner vor der Wahl, entweder die Philippinen einzunehmen oder ihre gesamte Schlagkraft auf den Vorstoß im Pazifik zu konzentrieren. Die Entscheidung, die Philippinen zu befreien, führt zu einem brutalen Schlagabtausch zwischen den beiden Armeen, der sich bis zum Kriegsende hinziehen wird.

Die Taktik ist nicht unumstritten. Zwei große Seeschlachten hatten die japanische Kampfkraft in der Luft und im Wasser nahezu eliminiert. Außerdem hatten die amerikanischen U-Boote erfolgreich die japanischen Versorgungslinien abgeschnitten. Jetzt werden Stimmen laut, die den Kampf um die Philippinen als sinnlose Ressourcenverschwendung kritisieren.

Der zweite Weltkrieg in Farbe: Kampf um die Philippinen

ORF/ZDF

Japanische Truppen auf der philippinischen Insel Luzon

Als ihre Situation immer aussichtsloser wird, greifen die Japaner auf eine Spezialeinheit ihrer Fliegerabwehr zurück: die Kamikazeflieger. Doch nicht einmal die Selbstmordkommandos, die ihre Maschinen in die amerikanische Seeflotte stürzen, können die Niederlage der japanischen Armee abwenden.

22.00 Uhr
Wh. So 10.35 Uhr, Mo 00.30 Uhr

Der Sieg im Pazifik (13/13)

Dokumentation, 2009

In Europa ist nach der Kapitulation der Wehrmacht Frieden und die Alliierten beginnen mit ihren Vorbereitungen zur Besatzung. Im Pazifikraum herrscht nach wie vor Krieg. Mithilfe des „Insel-Hüpfens“ schlagen die Amerikaner die japanische Luftwaffe immer weiter zurück und dringen weiter nach Japan vor. Die kaiserlich japanische Kriegsführung ist unwillig zu kapitulieren und setzt den Kampf mit eisernem Willen fort. Als Reaktion auf das beharrliche Verhalten Japans trifft Präsident Harry S. Truman eine fatale Entscheidung: zum ersten und letzten Mal werden Atombomben im Krieg eingesetzt. Die Bomben legen die Großstädte Hiroshima und Nagasaki in Schutt und Asche, mehr als 100.000 Menschen sterben. Erst danach ist die kaiserlich japanische Kriegsführung bereit, zu kapitulieren.

Der Sieg im Pazifik

ORF/ZDF

Die japanische Garnison auf Iwo Jima bereitet sich auf den US-Angriff vor.

Vier Monate nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa ist auch in Asien der Frieden eingekehrt und die Weltmächte bereiten sich auf das Wettrüsten im bevorstehenden Kalten Krieg vor.

Der Sieg im Pazifik

ORF/ZDF

US-Marines helfen einem verwundeten Kameraden.

Der Sieg im Pazifik

ORF/ZDF

Das verwüstete Zentrum von Hiroshima nach dem Abwurf der ersten Atombombe „Little Boy“ am 6. April 1945.


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Die Verbrechen der Befreier - Amerikas dunkle Geheimnisse im Zweiten Weltkrieg

    Studien des US-Kriegsministeriums, die auf überproportional viele Übergriffe von US-Soldaten hinwiesen, wurden für geheim erklärt. ORF III zeigt den Streit um Disziplin und Militärjustiz mit enthüllenden Dokumenten und bewegenden Aussagen von US-Soldaten und Opfern.

  • Nordkorea

    Der Test einer Wasserstoffbombe durch Pjöngjang versetzt Südkorea und die USA in Alarmbereitschaft. Erstmals scheint die Gefahr, eine mit Atomsprengköpfen ausgestattete Rakete könnte von Nordkorea aus die USA erreichen, real. Diktator Kim Jong Un nannte seine Rakete ein „Geschenk“ für die „amerikanischen Bastarde“ zum Unabhängigkeitstag der USA.

  • Korea - Der vergessene Krieg

    Als der Koreakrieg am 27. Juli 1953 mit der Unterzeichnung eines Waffenstillstandabkommens endet, sind 940.000 Soldaten gefallen. Einen Friedensvertrag zwischen Nord- und Südkorea gibt es bis heute nicht. Der Koreakrieg ist einer der ersten Kulminationspunkte des Kalten Krieges, ein Stellvertreterkrieg zwischen Ost und West.

  • Der Zweite Weltkrieg in Farbe

    Am 2. September wird die 13-teilige zeit.geschichte-Doku-Reihe aus dem Jahr 2009 mit den Folgen „Die sowjetische Dampfwalze“, „Operation Overlord“ und „Vormarsch der Alliierten“ fortgesetzt.